Springe zu den Kommentaren

Love & Life - Panem Teil 2

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 923 Wörter - Erstellt von: Klein-k - Aktualisiert am: 2013-02-01 - Entwickelt am: - 3.426 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Kann es noch schlimmer werden?

1
Die Tage vergingen wie im Flug. Die Höhle machte mir nur noch Angst wenn ich alleine war. In der Dunkelheit. Gott sei Dank, durften wir wieder zurüc
Die Tage vergingen wie im Flug. Die Höhle machte mir nur noch Angst wenn ich alleine war. In der Dunkelheit. Gott sei Dank, durften wir wieder zurück in unsere Zimmern. Mein Bruder gab sich für einen Held aus, da er Prim vor den Bomben gerettet hat. Ach die Jugend von heute.
Unser Zimmer kam ohne Schaden davon. Es lag auch ziemlich weit unter der Erde. Ganz zufällig bekam ich mit das ein paar Leute in das Kapitol fliegen werden. Zu gern würde ich dabei sein, doch mein Training war noch nicht abgeschlossen.
Ich saß gerade mit Prim und Katniss in der Krankenstation und wartete auf die Rückkehr. Hoffentlich haben sie es geschafft Peeta da rauszuholen. Minuten verstrichen doch sie kamen nicht zurück. Wer war eigentlich in das Kapitol geflogen? Beete? Soldaten aus Distrikt 13? Irgendwie interessierte es mich nicht.
Die Stille die im Raum herrschte war unerträglich doch ich wusste nicht was ich sagen sollte. Katniss würde bald seinen Peeta zurück haben. Sie würde wieder normal – wenn man im Krieg normal leben kann – leben. Sie sollte sich freuen.
Nach einigen verstrichenen Minuten kam Finnick zu uns. Wie immer knotete er das Seil auf und wieder zu. Wenn ich ihn ansah, fühlte ich mich noch mieser als sonst. Er hatte niemanden mehr. Ich und Katniss hatten zu mindestens Geschwister. Eines Nachts hab ich mitbekommen wie er mit Katniss über eine Annie sprach. Ein kleines „verrücktes“ Mädchen aus seinem Distrikt. Distrikt 4. Da will ich mal hin. Zwar will ich da nicht leben aber zu Besuch kommen. Im Meer schwimmen. Am Strand liegen und die Fischer beobachten. Aber wahrscheinlich würde ich keine Gelegenheit mehr dazu haben.
Plötzlich ging die Tür auf und ein Mädchen mit einer Glatze wurde rein gefahren. Sie musste Johanna sein. Kurz danach kam ein Mädchen mit langem braunem Haar rein. Finnick glaubte seinen Augen nicht als er sie sah. Schnell sprang er auf und schloss sie in die Arme. Das ist also Annie.
Als ich sie so ansah fühlte ich mich schrecklich. Aber wieso? Ich wollte doch um alles in der Welt, dass er wieder lacht. Wieder fröhlich ist. *Lieber wenn er ein glückliches Leben hat, als ich.* dachte ich und eine Träne kullerte über meine Wange. Ohne, das mich jemand bemerkte, stand ich auf und lief raus. Ich lief auf den Trainings Platz. Dort nahm ich eine Waffe und übte den ganzen Tag über.
Am nächsten Tag bat ich um ein Gespräch mit Coin.
>Ich bin beriet um zu Kämpfen. Ich will an die Front! < sagte ich mit sichern Ton.
Sie sah mich von Fuß bis Kopf an und meinte dann >So soll es sein! <
Ihre Stimme war mit einem Kratzen an der Tafel zu vergleichen. Einfach schlimm.
Die restlichen Tage verbrachte ich nach dem Zeitplan auf dem Unterarm. Wie ich es hasste immer das zu tun was sie mir befielen. So merkte mein Bruder zu mindestens nicht, dass ich weg fliegen würde. In den Krieg ziehen Würde.
[Zeitsprung]
Wir befanden uns bereits im Kapitol. Ein paar Soldaten aus Distrikt 13, Johanna, Katniss – natürlich ist sie dabei, was sollten wir ja ohne unseren tollen Spotttölpel machen – Boggs, Finnick, Gale und Peeta. Wofür denn der? Er wird Katniss doch nur umbringen. Das verdammte Kapitol hat ihn eingewebt. Es war sicher, dass wir sterben werden. Zu mindestens Für mich.
Wir gingen in eine Straße rein um ein paar Filmszenen zu drehen als Peeta einen Wutanfall bekam und einen Mann in ein Stahlnetz warf. Danach kam eine Giftige Wolke auf uns zu. So schnell wir konnten liefen wir weg doch dann explodierten Tellermienen. Viele wurden verletzt. Ich kam aber heil raus. Wir versteckten uns in einem Haus und ließen die Wolke an uns vorbeifliegen.
Boggs übergab Katniss sein Holo. Er würde bald sterben. Ich sah ängstlich in Finnicks Augen. Es war das erste Mal das ich ihn ansah seit Annie bei uns war. Wir befanden uns gerade in unserer letzten Arena. Überall waren Fallen und bestimmt auch Mutationen. Schon jetzt haben wir Leute aus der Truppe verloren. Würde ich es überleben? Würde es Finnick überleben? Irgendwas in mir änderte sich in diesen Moment. Ich hasste ihn nicht mehr. Wahrscheinlich lag es daran das wir die Familien nie wieder sehen würden. Nur diese kleine Gruppe wird bei unserem Tot dabei sein. Wer würde als erster sterben? Ich oder er? Und wie?
Um die Fragen zu beantworten muss ich das alles erst erleben. Hoffentlich werde ich meine Geschichte noch meinem Bruder erzählen können. >Für die Distrikte.< murmelte ich vor die Nase hin. Alle andere stimmten sich ein und sagten dasselbe. Es wird ein schwerer Kampf der nur dank uns zu Ende gebracht werden kann.
article
1358595303
Love & Life - Panem Teil 2
Love & Life - Panem Teil 2
Kann es noch schlimmer werden?
http://www.testedich.de/quiz31/quiz/1358595303/Love-Life-Panem-Teil-2
http://www.testedich.de/quiz31/picture/pic_1358595303_1.jpg
2013-01-19
402G
Die Tribute von Panem

Kommentare (2)

autorenew

Serena123 (85580)
vor 652 Tagen
Wieso wollte Finnick Ruby töten und Finnick lebt garnicht er ist in der Kanlisation gestorben
Ellen (39209)
vor 1189 Tagen
Die Geschichte war bis jetzt wirklich gut :). mach bitte schnell weiter!