testedich.de -» Die Statistik vom Quiz

Welches Medienstudium ist das richtige für mich?

25.31 % der User hatten die Auswertung: Medienwissenschaftler Du hast viele Interessen und kannst gut theoretisch arbeiten. Mathe ist vielleicht nicht unbedingt dein Ding, dafür hast du Stärken in allen kommunikativen Fächern. Du willst den Dingen auf den Grund gehen und wissen, was sich wie worauf auswirkt. Mit einem Medienwissenschaften Studium könntest du all das verbinden. Sprache, Kultur und Geschichte der Medien sind maßgeblicher Bestandteil der Medienwissenschaften. Komplexe Texte und Fragestellungen befähigen dich, Aussagen zu den unterschiedlichsten Fragen und Ansätzen im Bereich Medien zu treffen. Du beobachtest, wie sich die Medienlandschaft verändert und erkennst neue Trends. Du erklärst Verhaltensmuster und beschäftigst dich mit Phänomenen wie Facebook oder Twitter und deren Auswirkungen auf das gesellschaftliche Zusammenleben. Das sind nur einige Details, die Teil des Medienwissenschaften Studiums sind. Alle weiteren Fakten haben wir hier für dich zusammengestellt. Sollte dir trotzdem noch unklar sein, wohin dich ein medienwissenschaftliches Studium beruflich einmal hinführen könnte, haben wir Medienprofis befragt, was sie nach dem Studium machen. Und wir können dir sagen, es gibt eine Menge Möglichkeiten!

19.57 % der User hatten die Auswertung: Medienmanager Glückwunsch, du scheinst ein Organisationstalent zu sein, das immer den Überblick über alle Abläufe und – ganz wichtig – die Finanzen behalten kann. Vielleicht erscheinen dir die Fächer BWL, VWL und Wirtschaftswissenschaften etwas zu trocken, aber dein Testergebnis zeigt: Deine Interessen sind dennoch ökonomisch gelagert! Medienmanagement könnte daher eine gute Option für die Studienwahl sein. Hier werden alle wirtschaftswissenschaftlichen und unternehmerischen Fragestellungen in einen medialen Kontext gesetzt und so von verschiedenen Seiten beleuchtet. Du kannst dir immer noch nicht so richtig vorstellen, was im Fachbereich Medienmanagement auf dich zukommt, geschweige denn, was man damit im späteren Berufsleben einmal machen soll? Kein Problem! Wir stellen dir den Studiengang Medienmanagement ausführlich vor und haben Medienprofis befragt, was Sie nach dem Studium beruflich machen. Vielleicht inspirieren dich diese Interviews auch für deine studentische und berufliche Zukunft. Wir wünschen dir viel Erfolg!

7.97 % der User hatten die Auswertung: Medieninformatiker Logisch und analytisch denken, das sind deine Stärken! Zudem verfügst du über viel Vorstellungskraft und auch ein bisschen Kreativität. Während der Schulzeit hast du schon viel Zeit vor dem PC verbracht und deine Mitschüler mit deinem Wissen in der virtuellen Welt beeindruckt. Ein Medieninformatik-Studium könnte für dich der Schlüssel zum Erfolg sein. Vielleicht hast du deine ersten Programmierversuche bereits hinter dir, kannst Webseiten erstellen und weißt, das Java kein Tier ist. Zudem kennst du die neusten Programme auf dem Markt und weißt, wohin der Trend geht. Zusätzlich findest du die Medienlandschaft und die Möglichkeiten, die sich durch die digitale Weiterentwicklung ermöglichen extrem spannend. Ein Studium der Medieninformatik eröffnet dir daher ein breites Feld und schafft die Möglichkeit, Ideen nicht nur eigenständig zu entwickeln, sondern auch in die Tat umzusetzen. Mit einem abgeschlossenen Medieninformatikstudium stehen dir viele Türen offen: Ob Entwicklung oder Wirtschaft, Design oder Forschung – es gibt kaum etwas, das du nicht anstreben könntest. Ein konkretes Beispiel wäre nicht schlecht? Kein Problem! Lies dir doch mal die Erfahrungsberichte unserer Medienprofis durch und erfahre, was man nach einem Medieninformatik Studium alles machen kann.

19.96 % der User hatten die Auswertung: Medientechniker Legotechnik, den Computer aufschrauben, um mal einen Blick hineinzuwerfen, tüfteln und basteln – all das hast du schon alles ausprobiert und vieles davon lässt dein Herz höherschlagen. Am liebsten würdest du das dein Leben lang weitermachen und auch dein Studium dahingehend ausrichten. Überhaupt kein Problem! Das Studienfach Medientechnik macht es möglich. Das Medientechnik-Studium ist ein ingenieurwissenschaftliches Fach, das sich mit allen technischen Aspekten von Medien befasst. Wie werden Inhalte produziert? Wie funktioniert Datenübertragung? Wie kann man Inhalte technisch wiedergeben? Mit diesen und vielen weiteren Fragen befasst sich das Studium. Als Medientechniker bist du mit allen Abläufen in der Medienbearbeitung zuhause. Fotografie, Film, Funk und Fernsehen gehören somit zu deinen Steckenpferden. Alles, was du im Studium lernst, haben wir noch einmal ausführlich in der Studienbeschreibung Medientechnik für dich zusammengefasst. Und wenn es dich interessiert, was Medientechniker nach ihrem Studium machen, findest du auf auf Medien-studieren.net Interviews mit Medienprofis, die aus ihrem Berufsleben und von ihrem Werdegang berichten.

27.2 % der User hatten die Auswertung: Mediendesigner/Grafikdesigner Du bist ein kreativer Kopf, das verraten die Antworten auf unsere Fragen. Fotografie, Design, Kunst und Ästhetik sind Themen, die dich schon lange zu faszinieren scheinen. Vielleicht konntest du ja sogar schon erste Versuche mit Photoshop, GIMP oder anderen Bildbearbeitungsprogrammen sammeln. Kannst du dir für die Zukunft vorstellen aus deinem Hobby einen richtigen Beruf zu machen? Ein Design-Studium wäre hierfür die optimale Lösung. Neben Fragen der gestalterischen Darstellung werden hier auch Kenntnisse und Fertigkeiten technischer Natur vermittelt, so dass du am Ende nicht nur die Theorie beherrschst, sondern deine eigenen Ideen sowie Kundenwünsche professionell und kreativ umsetzen kannst. Die verschiedenen Studienformen mit ihren Inhalten und Voraussetzungen haben wir für dich zusammengestellt, damit du dir einen guten Überblick über das Design-Studium machen kannst. Wir haben zudem auch Medienprofis gefragt, was man nach dem Abschluss eines Design-Studiums in der Praxis macht. Die verschiedensten Möglichkeiten haben in unseren Erfahrungsberichten für dich bereitgestellt.