Springe zu den Kommentaren

Die Tribute von Panem - Die 53. Hungerspiele ( Teil 4 )

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 1.323 Wörter - Erstellt von: Black is the new Purple - Aktualisiert am: 2015-06-01 - Entwickelt am: - 1.120 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

    1
    "Na endlich 1. Wir hatten uns schon gefragt, was ihr solange gemacht habt! Nun denn, wir sind ja aus Spaß hier!", meinte der Junge aus ihrem Distrikt. "Uns ist doch allen klar, dass wir uns verbünden, oder?", fragte Serafina mit schüchterner Stimme. "Natürlich Süße. Wie heißt ihr eigentlich?", fragte der Junge wieder. Diesmal sprach ich: "Ich bin Lexi, Lexi Brown und das sind Serafina Miller (ich deutete mit dem Finger auf Serafina) und Logan Smith (ich deutete mit dem Finger auf Logan). Wie heißt ihr eigentlich?", stellte ich die Gegenfrage. "Ich bin Jared Hunter. Das Mädchen, was nichts sagt heißt Nora Stryder. Das andere Mädchen heißt Victoria Altman", antwortete der Junge. Das war ja mal interessant. Die hatten alle recht gute Chancen zu überleben, bis auf Nora vielleicht. Sie wirkte so ruhig und schwach auf mich. Aber naja, man kann ja nicht wissen. Jedenfalls wussten wir immer noch nicht, was sie von uns wollten. "Also liebe Leute. Uns ist doch allen klar, dass wir uns verbünden. Wie sind, genauso wie ihr, noch nicht mit allen Waffenstationen durch. Ich würde vorschlagen, dass wir uns, wenn wir alle durch sind kurz nach der nächsten Einheit zu treffen, um dann abzusprechen, wer welche Waffe, falls es Waffen gibt, bekommt", sagte Victoria laut und deutlich. Sie könnte diesen Werbespruch: Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen sie ihren Arzt oder Apotheker, sprechen. Ich musste nicht lange überlegen, bis ich sagte: "Ja klar. Wir sind fast mit allen Waffen durch. Wolltet ihr noch etwas?" "Eigentlich nicht", sagte Jared. "Wollt ihr euch vielleicht unser Apartment ansehen?", fragte Nora mit piepsiger, unsicheren Stimme. "Na klar. Dann mal los!", sagte Logan. So gingen wir zu den Fahrstühlen. Die Fahrt zur zweiten Etage war ganz schnell um. Dann gingen wir aus dem Fahrstuhl. Deren Eingangsbereich sah genauso aus, wie unser Eingangsbereich. Zuerst gingen wir in deren Wohnraum. Es war auch cool, nur die Couchkissen hatten eine andere Farbe als unsere. Wir schauten uns noch die Zimmer an, dann verabschiedeten wir uns und gingen wieder zu dem Fahrstuhl. Im Fahrstuhl sagte wie fast immer keiner ein Wort. Als wir oben ankamen erwartete uns Estefania schon. Zu meiner Verwunderung stand Charlie auch hinter ihr. Estefania guckte irgendwie gruselig. Das machte mir Angst. Sie sagte uns, dass Präsident Snow wollte, dass die Tribute während der Pause zu Mittag essen sollten. Okay, aber für mich war das kein Grund, so gruselig zu gucken. Wir hatten ca. 1 Stunde das Apartment von den anderen besichtigt. So lange kam mir das gar nicht vor. "Und habt ihr Verbündete?", fragte Charlie uns. Mir fiel gerade auf, dass ich ihn schon eine Weile nicht mehr gesehen hatte. "Ja, aber das war doch klar", sagte Serafina. "Sind sie stark oder schwach?", fragte Charlie uns wieder. "Ich würde denken, dass Jared und Victoria recht gute Chancen haben. Die andere, Nora wirkt nicht so stark auf mich. Ich möchte ja keine Vorurteile haben, aber ich denke, dass wir sie leicht umbringen können, wenn kein anderer mehr übrig ist. Das ist meine Meinung", erklärte ich den anderen meine Meinung. "Okay, dann auf auf zum Essen!", trällerte Estefania in ihrer schrillen Stimme. Toll, jetzt hatten wir kaum Zeit zum Essen. So gingen wir wieder zum Fahrstuhl. Estefania trällerte irgendetwas vor sich hin, Charlie und Serafina unterhielten sich über irgendetwas, ich glaube darüber, wie die Arena diese Jahr aussieht. Ich stand einfach nur da und starrte die Wand an. In Gedanken war ich bei den jungen Tributen, die dieses Jahr einen grausamen Tod sterben würden. Wir waren alle jung, aber sie hatten kaum eine Chance gegen uns. Aber ich musste mich zwingen, mir das nicht anmerken zu lassen und konzentrierte mich auf den Fahrstuhl. Der Fahrstuhl hielt. Wir hatten nun noch 20 Minuten Zeit zu essen.

    2
    Im Speisesaal herrschte Stille. Vereinzelt hörte man, wie das Besteck über die Schale oder den Teller kratzte. Es gab verschiedene Menüs. Ich ließ mir etwas von einer Vegetarischen Suppe in eine Schale geben. Serafina und Logan nahmen einfach das gleiche wie ich. Wir gingen zu einem leeren Tisch und setzten uns mit dem Essen auf die Stühle. Wir aßen schnell die Suppe und standen, als wir fertig waren auf. Die Teller ließen wir einfach stehen. Schnell rannten wir zum Fahrstuhl um in unser Apartment zu fahren. Ein Avox wartete schon. Es kamen 2 weitere Avoxe dazu. Sie brachten uns in unsere Zimmer. In meinem Zimmer lagen die frisch gewaschenen Trainingssachen auf dem Bett. Ich hätte fast vergessen, mich umzuziehen. So zog ich die Leggins und den Pullover aus, und die Trainingssachen an. Da wir keine Zeit ausgemacht hatten, wann wir am Fahrstuhl sein sollen ging ich schon mal vor. Ich hatte noch 5 Minuten. Ich wartete ungeduldig auf die anderen. Nach zweieinhalb Minuten kamen sie an. Schnell stiegen wir in den Fahrstuhl und fuhren nach unten, in den Trainingsbereich. Wir waren leicht in Eile und kamen gerade rechtzeitig an. Wir hörten einen Gong, dann trainierten alle weiter. Wir hatten beschlossen, dass wir einfach weitermachen würden. Also gingen wir zu der Dolch-Station. Da keiner Anstalten machte anzufangen, schnappte ich mir ein paar Dolche und fing an. Es würde ja nichts bringen einfach so rumzustehen. Serafina war nach mir dran und danach Logan. Logan war der Beste an dieser Station. Serafina und ich waren auch gar nicht mal so schlecht. Die letzte Station, die wir als geschlossene Gruppe betraten war die des Schwertkampfes. Es gab Figuren an denen man das üben konnte. Drei konnten auf einmal üben. Es war gerade keiner dort, also fingen wir alle an. Ich war noch nie gut darin, da ich mich nie konzentrieren konnte, aber ich hatte mich verbessert. Ich schaute ab und zu den anderen. Nach einer Weile standen zu viele andere Tribute hinter uns, das heiß, dass wir aufhören mussten. Da wir nun mit den Stationen, die wir für wichtig hielten fertig waren, gingen wir kurz an die Seite. Wir wussten nun alle, was unsere Stärken, und was unsere Schwächen waren. Da jeder andere Stärken und Schwächen hatte, wollten wir nun alleine weiter üben. Wir wollten zuerst an den Stationen üben, wo wir total schlecht waren, um diese zu verbessern. Für mich hieß das Axt und Dreizack. Da der Dreizack eigentlich nie in der Arena war und weil wir das alle nicht konnten, wollten wir diese Station weglassen. Also ging ich zu der Axt-Station, Serafina zu der Messer-Station und Logan zu der Bogen-Station. Bei der Axt-Station war gerade niemand, also konnte ich dort ungestört üben. Ich stellte mich, wie erwartet, sehr ungeschickt an. Jedoch konnte ich nach einer Weile kleine Fortschritte feststellen. Ich sah mich flüchtig um und bemerkte eine Schlange an der Station, wo ich gerade war. Ich war so konzentriert in die Übung, dass ich alles andere ausgeblendet hatte. So beendete ich schnell meine Übung und ging, da ich die anderen Tribute nicht so lange hinhalten wollte. Ich ging in Gedanken die Stationen durch, in denen ich mittelmäßig gut war. Ich entschied mich für die Speer-Station. Langsam ging ich auf diese Station zu und sah von weitem, dass ich dort nicht alleine war.

Kommentare (20)

autorenew

Ineriä (36005)
vor 675 Tagen
Heii Leute,
ich schreibe eine Fanfiction über EUCH als Tribute von Panem! Die Ernte ist am Heiligabend, bis dahin könnt ihr euch noch anmelden :)
Wenn ihr dabei sein wollt, geht auf: Fanfictions --> die Tribute von Panem --> Panem - deine eigene Geschichte und erlebt eure ganz persönliche Geschichte bei den Hungerspielen!
LG, Ineriä :)
Celidh (25820)
vor 856 Tagen
Hey, gar nicht schlecht. Ein bisschen zu viel Aussehen aber das ist dein Ding wie du schreiben willst. Freu mich auf den nächsten Teil.
Kp (76266)
vor 937 Tagen
Oh grad bemerkt das du gesagt hast das ist der andere Tribut also sorry
Kp (76266)
vor 937 Tagen
Ich glaube trotzdem Teil 3 ist der beste. Genug mit der Kritik!
Kp (76266)
vor 937 Tagen
Es ist so,als hättest du deine eigene Regeländerung vergessen und denkst,nur ein w. Tribut wegen das ist der weibliche Tribut aus 2. Das er weiblich ist..das sieht man wohl sag doch einen Namen und ja sag dann doch auch noch das ist die 2. oder so
Kp (76266)
vor 937 Tagen
Bei Teil 3 hatte ich bald kein Bock mehr zu lesen...zu viel Beschreibung was im Kleiderschrank ist. Ein eindpfadhes 'viel' hätte mir gereicht.
Kp (76266)
vor 937 Tagen
Ok Teil 1 naja. Wieder zu viel Aussehen. Voll oberflächlich! Ok du sagt si bisschen sie macht Training. Ok. Dann kommt SE nach Hause und es geht ums Aussehen. Mach doch MaK ne Website mit Modetipps!!!!
Kp (76266)
vor 937 Tagen
S
Das unten war zu Teil 2. Jetzt zum Prolog. Naja..der Anfang war spannend und dann ging es nur noch um Aussehen,Aussehen,Aussehen! Diese Rebekah)Komische Schreibweise diesen Namen zu schreiben) ist 12 und trägt sich an wie ne Trendsetter in! So wie a!le da! Es geht mir VIEL zu wenig um die Spiele und so...es ist SCHRECKLICH
Kp (76266)
vor 937 Tagen
Der auf dem Bild ist auch sehr hellblond! Ja du redest voll vom Aussehen sie schrecklich. Du beschreibt die Haare OMG! Man weiß nicht mal ob das einem Mädchen oder einem Jungen gehört,obwohl man das heraus hören man.. Es sind 2 Mädchen und ich finde EINE Beschreibung der Haare,dabei würde es mich sehr viel mehr interessieren wie sie heißen oder so. Voll schrecklich diese Geschichte freue mich gar nicht wie es weiter geht aber ich gebe dirr ne Chance und les das jetzt.
Kp (76266)
vor 937 Tagen
Das ist ein bisschen...sehr kurz
... (94197)
vor 964 Tagen
Findest du nicht das du ein biiiischen zu sehr aufs aussehen fixiert bist?
Aqualia (30379)
vor 986 Tagen
Ganz spannend, aber du achtest ein bisschen zu viel auf das Aussehen und das make up. Sonst aber klasse:) schreib weiter!!
LG
don't care (13940)
vor 989 Tagen
Naja es war ja ganz interessant, aber ehrlich gesagt interessiert es mich nicht ob die Protagonistin heute schwarze Keilabsätze trägt oder welches Make-Up sie benutzt.
don't care (13940)
vor 989 Tagen
Eigentlich war es ganz interessant, nur ich finde du bist zu sehr auf das Aussehen der anderen Tribute eingegangen was mich nicht wirklich interessiert hat. Außerdem beschreibst du oft wie operiert und unschön die Leute im Kapitol aussehen. Dadurch wirkt die Protagonistin sehr eingebildet und oberflächlich.
Außerdem finde ich es mehr als frauenfeindlich das 2 weibliche Tribute ausgesucht werden! Wieso nicht 2 Männer?
Und außerdem heißt es das von Anfang an entschieden wurde das ein weiblicher und ein männlicher Tribut in die Arena müssen. Nicht 2.
Trotz meiner Kritik finde ich es gar nicht so schlimm
Black is the new Purple (14452)
vor 990 Tagen
Heey!!
@Marille
Also ich find das ja nicht so schlimm, dass sie High Heels trägt, weil ich bin ja auch 12 und trage ja auch manchmal High Heels ( nur zu besonderen Anlässen ). Aber ein bisschen gruselig ist es ja. Und ähhm ja das mit dem TV hab ich gar nicht so gemerkt, Sorry.

Und, Joa also danke für alle Kommentare bis jetzt.
Bye Bye!!
Marille (20156)
vor 990 Tagen
Und noch was
1. Warum trägt eine 12jährige high heels :0 gruslig...
2. Ich weiss ja dass es district 1+2 gut geht aber dass sie den vanzen tag tv schaurn und kunstwimpern benutzen... hä??? Und bitte nummeriere die geschichten besser ich hab di nach dem 2. Teil gelesen ;) :')
Marille (20156)
vor 990 Tagen
Najaa... sie ist irgendwie den typen im kapitol zu ähnlich :( ich meine... wie kann sie sich auf kleider konzentrieren in dieser sotuation???
Schreob aber bitte weiter es ist irgendwie spannend ;)
Primel (33465)
vor 991 Tagen
gott ist das 💗 so verdammt oberflächlich!
Mrs.Redhair (59298)
vor 992 Tagen
Bitte weiter schreiben
Auriga (67557)
vor 1002 Tagen
Cool schreib weiter! Freu mich auf die Spiele!