Springe zu den Kommentaren

Legolas Ooneshot

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 681 Wörter - Erstellt von: DragonQueeenFK - Aktualisiert am: 2016-03-18 - Entwickelt am: - 797 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

    1
    OC: Seleneth

    Aussehen: sie ist groß gewachsen (reine Elbin), aber Legolas ist einen halben Kopf größer als sie.
    Hat Hüftlange braune Haare, die sie sich meistens flechten oder Einfach hochsteckt.


    :: PoV Seleneth::

    Ich feierte heute meinen 7950 Geburtstag und wurde gleich nach dem Aufstehen von meinem besten Freund Legolas gegrüßt.
    "Seleneth! Aufstehen Schlafmütze! Ich hab eine Überraschung für dich!" Ich war sofort hellwach und schlug meine Seidenbettdecke zurück, wobei ich die plötzliche Kälte an meinem Körper ignorierte.
    "Kusch Kusch du Spanner, ich muss mich noch umziehen! Warte vor der Tür auf mich!"Legolas lachte auf und suchte schnell das weite.

    Ich zog heute wieder einmal seit langem ein Kleid an, Und flocht meine langen Haare einfach. Mein Kleid war weiß mit Ärmeln, die wie Flügel aussahen. Passend dazu steckte ich mir zwei weiße Federn ins Haar, die ich vor ein paar Tagen in dem Nest eines Seeadlers gefunden habe.

    :: Zeitsprung: Überraschung::

    Legolas hielt mir seine Hand vor die Augen und mein ganzer Körper kribbelte vor Aufregung. Aber nicht nur wegen der kommenden Überraschung, sondern auch wegen der unvermeidlichen Nähe zu Legolas. Ich liebte ihn schon sehr lange, aber ich wollte unsere Freundschaft nicht gefährden.
    Plötzlich blieben wir stehen und Legolas nahm seine Hand von meinen Augen.
    Was ich sah verschlug mir die Sprache!
    Vor mir Stand ein pechschwarzes Pferd mit vereinzelten grauen tupfen und blies mir freundlich ins Gesicht, und ich begann zu lachen. Ich streichelte das Pferd und plötzlich flüsterte mir jemand ins Ohr: "Wie willst du denn deine Neue Stute nennen? Sie gehört dir, ich habe sie nach der Schlacht der Fünf Heere in einem Feld aus Asche gefunden. Ich habe sie gründlich geputzt, aber die Flecken besaß sie schon vorher."
    Nochmal kribbelte alles in mir, als der warme Atem von Legolas, meinen Hals streifte. Ich dachte nicht lange nach, der Name war ja eh schon klar für mich.
    "Ashrain. So nenne ich sie!"
    Ich umarmte Legolas stürmisch und vergrub mich in seiner Brust. "Danke! Das ist wunderbar!"
    Legolas war kurz erstarrt, als ich ihn umarmte, aber als ich die Umarmung schon lösen wollte, legte er plötzlich seine Arme um mich und drückte mich fester an sich.

    "Ich wollte dir noch etwas sagen..." flüsterte er leise, und ich zog mich ein wenig aus unserer Umarmung zurück, um ihm in seine meerblauen Augen zu blicken. Ich versank fast in ihnen, und plötzlich legte Legolas sanft seine Hand an meine Wange.

    "Seit dem ersten Tag an, an dem wir uns zum ersten Mal getroffen haben, empfinde ich Gefühle für dich... Ich... Ich liebe dich Seleneth!"

    Mein Herz machte vor Freude einen Hüpfer und ich riss die Augen auf, und Legolas wollte sich von mir lösen, da er dachte, ich liebe ihn nicht.

    Doch da zog ich ihm einen Strich durch die Rechnung.

    Ich nahm sein Gesicht in meine Hände, zog ihn zu mir herunter und legte meine Lippen auf seine.
    Er erwiderte nach ein paar Sekunden und platzierte seine Hände auf meiner Hüfte, und er löste sich kurz von mir, nur um mich noch einmal zu küssen, aber sicherer.

    Als uns die Luft zum Atmen fehlte, lösten wir uns und lehnten unsere Stirne aneinander. "Ich liebe dich auch..." flüsterte ich.


Kommentare (2)

autorenew

Feuer (64822)
vor 362 Tagen
Mach weiter so ich würde mich über eine fortsezung freuen
Lucy (38559)
vor 582 Tagen
Cool! Sowas habe ich noch nicht gelesen!