Springe zu den Kommentaren

Die 72. Hungerspiele - Teil 1

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 1.648 Wörter - Erstellt von: Phyria - Aktualisiert am: 2016-03-30 - Entwickelt am: - 1.756 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Rachel Dare, ein eigentlich ziemlich gewöhnliches Mädchen aus Distrikt 7 wird gezwungen an den alljährlichen Hungerspielen teilzunehmen, davon überzeugt, dass dies ihr sicherer Tod ist. Doch dann passiert etwas unfassbares...

(Ich werde hier so ziemlich jede Theorie und die Geschichte aus Panem über den Haufen werfen... Nicht erschrecken! Ich freue mich über Kritiken, egal welche!)

1
Ich werde durch ein leises Wimmern wach. Als ich die Augen öffne, mich verschlafen aufsetze und mich umsehe, sehe ich meine kleine Schwester Lys auf meiner Bettkante hocken. Natürlich. Heute ist der Tag der Ernte. »He Lys«, flüstere ich. »Rachel?«, schluchzt sie. »Ja. Ich bin doch hier, dir kann nichts passieren!« Das meine ich wortwörtlich. Sie ist erst 11 Jahre alt und somit zu jung für die Ernte. Aber Lys macht sich Sorgen um mich. Und ich möchte sie auch nicht alleine lassen. Unsere Eltern beachten uns gar nicht, zumindest unsere Mutter tut so als würden wir nicht existieren. Na ja sie tat nicht nur so. Sie hatte irgendeine Krankheit, sowas wie Amnesie und hatte irgendwann vergessen dass es uns überhaupt gab. Mir war es ganz recht, Lys auch und unser von uns verhasster Stiefvater hätte deshalb am Liebsten eine Party gefeiert. Unseren echten Dad hatten wir nie kennengelernt, aber damit kommen wir gut klar. Auch wenn Stiefdad uns hasst. Wir haben ja uns. »Rachel du darfst nicht gezogen werden!«, jammert sie und klammert sich an mich. »Das werde ich nicht Lys«, murmele ich leise, »Ganz sicher nicht«. Zumindest hoffe ich das. Ich musste noch nie Tesserasteine nehmen, deshalb ist die Chance mit meinen 15 Jahren minimal. 4 Zettel. Andere haben jetzt schon 20...
»Versprichst du es mir«, fragt sie und weint stumm weiter. Ich kann das nicht versprechen, will ich sagen, aber stattdessen meine ich: »Ich schwöre es hoch und heilig!«. Kurz verziehen sich die Mundwinkel meiner kleinen Schwester zu einem Lächeln und sie steht auf. »Danke Rachel«, haucht sie und tappt wieder in ihr eigenes Bett. Sofort meldet sich ein schlechtes Gewissen bei mir. Ich hasse es, ihr jedes Jahr das gleiche sagen zu müssen, es ihr immer zu versprechen, obwohl ich weiß, dass das Versprechen gebrochen werden kann. Bis jetzt ist zwar noch nie etwas passiert aber... Traurig seufze ich und steige aus dem Bett. Einschlafen kann ich sowieso nicht mehr, also was bringt es mich noch mal hinzulegen?
Ich gehe langsam durch mein Zimmer, öffne leise die Tür und schlüpfe hinaus. Dasselbe mache ich mit der Haustür.
Nachdem ich ein Stückchen gelaufen bin, komme ich an eine alte Weide, mein Lieblingsort und der Lieblingsort von Nico.
Flink klettere ich den Baumstamm hinauf, setze mich auf einen breiten Ast und atme die kühle Nachtluft ein. Weit und breit ist niemand zu sehen und ich hole meinen kleinen Dolch aus einer kleinen Öffnung im Stamm. Als ich 11 Jahre war hat Nico darauf bestanden mir Messerwerfen beizubringen, falls ich gezogen würde, deshalb konnte ich es auch ziemlich gut.
Ich erinnere mich auch noch an die Wette in der Grundschule die ich verloren habe und zur Strafe einen Monat lang Speerwerfen machen musste. Aber wenn ich jetzt daran denke... »Vielleicht gar keine Strafe...«, murmle ich unbewusst laut. »Was war keine Strafe?«, fragt eine Stimme hinter mir. Ohne mich umdrehen zu müssen, erkenne ich wer das war. »Nico. Lass den Quatsch«, sage ich ohne genau zu wissen was für Quatsch eigentlich gemeint ist. »Ich mache keinen Quatsch. Und jetzt sag schon, was für eine Strafe?«, meint er und ich kann mir vorstellen, dass er jetzt den Kopf schief legt.
»Das mit dem Speerwerfen. In der Grundschule«, flüstere ich.
»Achso! Warum flüsterst du eigentlich?«, flüstert Nico zurück.
»Keine Ahnung«, sage ich nur leise. Ich hatte ein komisches Gefühl, als würde uns jemand beobachten, was ich allerdings nicht laut sagte.
»Achso okay. Hier, für dich«, haucht Nico mir ins Ohr und ich wäre vor Schreck fast vom Baum gefallen. Anschleichen kann er sich wirklich eins A. Zögernd schaue ich in Nicos dunkle Augen und er reicht mir etwas. Im Dunkeln kann ich kaum erkennen was es ist, aber es fühlt sich ziemlich weich an. Fast wie Leder. Normalerweise kann ich im Dunklen sehen wie eine Eule, aber wenn ich nervös bin, dann bilden sich vor meinen Augen weiße Punkte. Ich weiß, das ist ein Genfehler. Und es ist blöd.
»Na wie findest du es?«, fragt Nico. »Ähm... Was ist es?«, stelle ich eine Gegenfrage, da ich ehrlich sein möchte. »Achso stimmt ja. Die White Snowflakes«, grinst Nico. Er nennt den Genfehler so, da ich es ihm erzählt habe als es geschneit hat... Und da hat es sich angefühlt als wäre ich blind.
»Es ist eine Tasche für dein Messer, damit kannst du es an deinem Gürtel befestigen«, wispert er leise.
»Danke Nico«, sage ich leicht erstaunt. Wo er das wohl wieder her hat...
»Kein Ding. Ich denke ich gehe mal wieder. Wir sehen uns hoffentlich wieder nach der Ernte Rachel«, meint Nico plötzlich und springt von der Eiche. »Okay...«, kann ich ihm noch hinterherrufen bevor er um die nächste Straßenecke verschwindet.
article
1458915333
Die 72. Hungerspiele - Teil 1
Die 72. Hungerspiele - Teil 1
Rachel Dare, ein eigentlich ziemlich gewöhnliches Mädchen aus Distrikt 7 wird gezwungen an den alljährlichen Hungerspielen teilzunehmen, davon überzeugt, dass dies ihr sicherer Tod ist. Doch dann passiert etwas unfassbares... (Ich werde hier so zi...
http://www.testedich.de/quiz40/quiz/1458915333/Die-72-Hungerspiele-Teil-1
http://www.testedich.de/quiz40/picture/pic_1458915333_2.jpg
2016-03-25
402G
Die Tribute von Panem

Kommentare (400)

autorenew

torden ( von: torden!)
vor 7 Tagen
Dann schießt mal los mit diversen Theorien xD
torden ( von: torden!)
vor 8 Tagen
Neulich hab ich Latein nachgeschrieben und bin zufällig im Wörterbuch über die Vokabel lapis gestolpert. Wie Muria schon gesagt hat bedeutet sie Stein, aber in der zwölften Übersetzungsmöglichkeit bedeutet sie gefühlskalter Mensch.
Adhara ( von: Adhara)
vor 9 Tagen
Stimmt! Ich wäre auf jeden Fall interessiert :)
Simon ( von: torden!)
vor 12 Tagen
Wollten wir nicht mal über andere Möglichkeiten, Theorien usw schreiben?
torden ( von: torden!)
vor 34 Tagen
Leider verschiebt sich das Sequel auf unbestimmte Zeit.
torden ( von: torden!)
vor 54 Tagen
Cool, lese es morgen im Bus. Bin bereits sehr gespannt ^^
Muria ( von: Murialana)
vor 54 Tagen
Während du hier die Kommis geschrieben hast, war ich sehr produktiv und habe das erste Kapitel zum Lapis-Special geschrieben und weil es ziemlich eigenständig ist und weil du dich schon darauf freust, habe ich es schon mal veröffentlicht:

http://www.testedich.de/quiz50/quiz/1503520856/World-of-Mystik-Special-Lapis
torden ( von: torden!)
vor 54 Tagen
Meine bisherige Idee war "Wind und Asche" für den Titel.
torden ( von: torden!)
vor 54 Tagen
Stimmt, da war mal was
torden ( von: torden!)
vor 54 Tagen
Danke Muria, noch ist nicht ganz sicher wie stark er eingebaut wird, aber Klein-Tulio finde ich toll 😂
Muria ( von: Murialana)
vor 54 Tagen
Ach ja, und wenn ich Leandra wäre, hätte ich den Tornado Klein-Tulio genannt.
Muria ( von: Murialana)
vor 54 Tagen
Hat Adhara oder irgendjemand nicht einmal gesagt, ein Lied mit dem Titel 'You' passt perfekt zum Leandra-Special?

Ein Titel... wenn der 'Taschentornado' eine größere Rolle spielt, könnte man den in den Titel einbauen oder so.
Auch schön wäre es, wenn der Titel ähnlich oder parallel zum Titel 'World of Mystik' wäre. Aber konkrete Vorschläge habe ich keine.
torden ( von: torden!)
vor 55 Tagen
Guten Morgen allerseits

Zwei Fragen

1. Welche Lieder verbindet ihr abgesehen von den Charaktersongs mit WoM?

2. Welchen Titel würdet ihr für das Sequel vorschlagen? Grob gesagt, geht es ja um Leandra, die Tulio sucht, während er versucht aus SIA auszubrechen.
torden ( von: torden!)
vor 58 Tagen
Und Chloes Collage ist auch eine meiner Favoriten.
torden ( von: torden!)
vor 58 Tagen
Vielen Dank Muria.
Bis ich mit Kapitel 29 anfing, wusste ich nicht wie dieser Handlungsstrang endet. Dafür stand der letzte Satz in Kapitel 30 schon seit vielen Monaten fest.
Du hast absolut recht mit den Geschichten, die weitergehen, auch wenn man die letzte Seite gelesen und den Buchdeckel zugeklappt hat.
Über Lapis Geschichte freue ich mich besonders.
Muria ( von: Murialana)
vor 58 Tagen
Was, WoM endet?? Schade, aber ich akzeptiere es. Eigentlich keine so schlechte Stelle, es ist gerade so viel von der Handlung geklärt, dass man die Geschichte als abgeschlossen bezeichnen kann und zugleich steht noch vieles für Interpretationen offen.
Eine Geschichte, egal welche es ist, kann eigentlich gar nicht wirklich aufhören, denn wenn die Geschichte endet, dreht sich die Welt immer noch weiter, es gibt die Personen immer noch und sie machen weiter. Das wahrhaftige und absolute Ende einer Geschichte wäre erst erreicht, wenn die Welt komplett aufgehört hätte zu existieren.
Schöne Schlussätze, gar nicht kompliziert, aber gut.
Lapis steht für Folgeprojekte natürlich auch zur Verfügung. Für ihre Hintergrundgeschichte habe ich auch schon ein paar Ideen, wird aber wahrscheinlich noch eine Weile dauern. Der Anhang mit dem halben Äquator ist echt schön.
Die Kapitel sind wirklich super und ich kann mich Adhara nur anschließen, was Schreibstil und Co. angeht.
Die Collagen sind übrigens wirklich wundervoll. Ich habe mir vorgestellt, dass die Mädchen, die bei Chloe und Marina die Herzen gebildet haben, einmal aus Wasser, einmal aus ihren Händen, eben genau Chloe und Marina sind.
torden ( von: torden!)
vor 61 Tagen
http://www.testedich.de/quiz49/quiz/1502909714/World-of-Mystik-Collagen
Adhara ( von: Adhara)
vor 61 Tagen
Na klar, darf Clara das :)
Ich freue mich schon auf alle Projekte die Folgen werden!
torden ( von: torden!)
vor 61 Tagen
Vielen lieben Dank Adhara für diesen tollen Kommi. Ihr seid alle großartig und wir werden die zweite Hälfte des Äquators noch schaffen.

Heute oder in den nächsten Tagen veröffentliche ich noch eine Kleinigkeit zu WoM ;)

Lici und ich arbeiten bereits gemeinsam an einer Fortsetzung, die den Fokus auf Tulio und Leandra legt. Sie wird sich vom Stil als auch Aufbau her von WoM unterscheiden, hat aber noch keinen Namen.
Dürfen eure Charaktere in diesem vorkommen?

Natürlich seid ihr alle eingeladen, eigene Geschichten im WoM-Setting zu schreiben (bzw kann ich euch nicht einladen, da mir die Charaktere und die Idee nicht gehören xD). Vor allem die Vorgeschichten der Charaktere würde mich persönlich brennend interessieren.
Adhara ( von: Adhara)
vor 61 Tagen
Oh Mann, ich habe gerade den Anhang noch entdeckt und muss sagen, ich bin mehr als gerührt.
Ich habe vor Kurzem wieder gedacht, wie sehr du dich mit deinem Schreibstil dich weiterentwickelt hast. Mittlerweile erinnert es von der Professionalität schon fast an einen Berufs-Autoren. Ich bin irgendwie ein bisschen traurig, dass dieses Projekt so wenig Aufmerksamkeit bekommt. Ich weiß auch nicht genau, wie wir das ändern können, aber ich habe das Bedürfnis es zu ändern.
Ich für meinen Teil denke, dass du dein erstes Abi bestanden hast und werde wohl auch noch eine Weile auf Weltreise mit euch bleiben. Den halben Äquator haben wir geschafft, ich bin mir sicher, wir schaffen auch den ganzen. Ich bin gerade stolz Teil des Ganzen zu sein. Und auch wenn ich nur ein kleiner Teil eines kleinen Projektes bin, habe ich doch das Gefühl, der kleine Tropfen im Ozean zu sein. Und wenn alle Tropfen zusammenhalten, können sie ja bekanntlich auch ein paar Wellen machen.
Irgendwie bin ich jetzt glücklich und voller Hoffnung, auf eine Art, wie ich es einige Minuten zuvor noch nicht war und ich weiß nicht Mal, warum ich euch das jetzt erzähle.

Jedenfalls noch liebe Grüße aus dem Nano-Famdom :)