Wie nachhaltig sind Sie?

star goldstar goldstar goldstar goldstar gold greyFemaleMale
14 Fragen - Erstellt von: S.B. - Entwickelt am: - 3.977 mal aufgerufen - User-Bewertung: 4.56 von 5.0 - 9 Stimmen - 13 Personen gefällt es

Finden Sie heraus, wie nachhaltig Sie sind.

  • 1
    Wie oft pro Woche fahren Sie lange Strecken (mind. 20 km) mit dem Auto?
  • 2
    Schalten Sie ihre technischen Geräte aus?
  • 3
    Lassen Sie gelegentlich das Fenster im Zimmer offen, während die Heizungen an sind?
  • 4
    Schalten Sie die Heizung zurück, wenn Sie nicht zu Hause sind?
  • 5
    Benutzen Sie wiederaufladbare Batterien?
  • 6
    Nutzen Sie LED-Lampen?
  • 7
    Schalten Sie die Lichter aus, wenn Sie einen Raum verlassen?
  • 8
    Trennen Sie ihren Müll?
  • 9
    Wie alt ist ihr Kühlschrank?
  • 10
    Verwenden Sie Umweltpapier?
  • 11
    Trocknen Sie ihre Wäsche im Sommer draußen?
  • 12
    Vermeiden Sie unnötige Katalogwerbung?
  • 13
    Kaufen Sie gebrauchte Gegenstände?
  • 14
    Was machen Sie mit kaputten Gegenständen?
  • 15
    Wie oft essen sie Tiefkühlessen?
  • 16
    Nutzen Sie Einweg.- oder Mehrwegflaschen?
  • 17
    Bringen Sie Pfandflaschen zurück oder werfen Sie sie weg?
  • 18
    Wie oft baden Sie anstatt zu duschen?
  • 19
    Haben Sie sich schon einmal über Nachhaltigkeit informiert?
  • 20
    Denken Sie darüber nach Nachhaltiger zu leben?

Kommentare (1)

autorenew

Prof. YIMIR SOLSOHN ( von: Prof. YIMIR SOLSOHN)
vor 32 Tagen
THEOREM-THESEN-LISTE:

- man starte und schalte dann den Alpha-Kernbeschleuniger der am mittigsten zum Erdzenit unterirdisch liegt in Reihe mit allen anderen Kernbeschleunigern und lade den Alpha-Kernbeschleuniger über Rückkopplung zur heißesten, energiegewinnensten Spule und lasse nach dem Rausspringen der ersten Sicherung den Strom auf Kapazitatoren der Brennstäbe von Kernkraftwerken(AKWs) springen und pole damit die Brennstäbe wie Kapazitatoren für längere Brenndauer auf. Polisch betrachtet schicke und/oder verteile man den überschüssigen Plusstrom auf jeweils die stromüberschüssigen Brennstäbe und schalte im selben Prinzip die anodischen Brennstäbe mit dem unterschüssigem Minusstrom der Kernbeschleuniger. So erhält man mehr Energie, weniger Atommüll aus dem wir eh alle sind und stärkere Verbrennungen die sichtbarer an den Brennstäben sind. Durch die Subventionierung der Kühlventilatorfilteranlagen lässt sich durch stärkere Abdampfung zusätzlich Strom gewinnen den man am besten bei Überschuss zur Kapazitatorenschmiede für dichtere Elemente für neue Brennstäbe umleitet und kann so dauerhaft die Stromkosten für die gesamte Weltbevölkerung senken oder aufheben, je nach dem ob man das Verfahren robotronisch automatisiert.