Die Clans der Elemente - Prophezeiung der Vier

star goldstar goldstar goldstar goldstar goldFemaleMale
5 Kapitel - 3.216 Wörter - Erstellt von: Jaira, Samira, Kimber, #Kililas - Aktualisiert am: 2017-03-27 - Entwickelt am: - 1.377 mal aufgerufen - User-Bewertung: 5 von 5.0 - 5 Stimmen- Die Geschichte ist noch in Arbeit - 3 Personen gefällt es

"Die ElementClans leben friedlich miteinander. Der DonnerClan ist dank Feuerstern zum FeuerClan geworden, der FlussClan heißt jetzt WasserClan, der WindClan heißt nun LuftClan und der SchattenClan heißt jetzt ErdClan. Doch eines Tages begegnet eine Katze jedes der vier Clans einem ehemaligen und verstorbenen Anführer seines Clans und alles ändert sich..."

Wichtig:
Dies ist eine Fanfiktion, deren Idee von Blaustern#Blaui stammt! Ich habe, mit ihr und Windfluss, Dragon, Kristalpfote und Ascona daran geschrieben, aber die Geschichte hat sich im Sand verlaufen und auch wenn ich weiter schreiben wollte, konnte ich es nicht, da ich dazu Blauis Profil-Passwort hätte wissen müssen! Ich habe gefragt, ob ich diese FF kopieren kann und binnen einer Woche kein "Nein" erhalten, deswegen nehme ich an, dass ich die Idee und die von mir (!) erdachten Charaktere übernehmen darf! Wenn nicht, dann soll sich bitte einer meiner ehemaligen Mitschreiber bei mir melden! Alle Charaktere, die nicht von mir sind, sind ebenso wenig von ihnen, sondern von meinen neuen Mitschreibern.

    1
    Info!

    Ich schreibe diese FF mit dreien meiner Freunde: Samira, Kimber und #Kililas. Jede übernimmt ihren eigenen Clan mitsamt Chara und Kapitel!

    Sammy übernimmt den FeuerClan, Kim den LuftClan, Kilas den WasserClan und ich den ErdClan.:)

    2
    Die Hierarchien

    Der FeuerClan

    ANFÜHRER: Aalstern – Fuchs & Sandfarbende Getigerte Kätzin- Sturmgraue Augen – 35 Monde - Schwester von Südsonne - Mentor von Sturmpfote – 9 Leben
    2. ANFÜHRER: Ostwind – Sandfarbender & schwarzer Kater – klein, aber Muskulös – grüne Augen – 47 Monde – Vater von Regen -& Sturmpfote
    KRIEGER:
    Nachtschatten – schlanke tief schwarze Kätzin – ein blaues und ein hellgrünes Auge – große Narbe am Bauch – An einem Ohr fehlt ein großes Stück - auf dem linken Auge Blind - 20 Mode – Schwester von Wintermorgen
    Eulenblick – dünnes hellgraues Fell – Buschiger Schwanz – Sandfarbende Pfoten – dunkelbraune Augen – 39 Monde – Vater von Zinnjunges - Mentor von Regenpfote
    Wintermorgen – großer & Muskulöser rein weißer Kater – schwarze Augen – flauschiges Fell – 20 Monde – Bruder von Nachtschatten
    Seeglanz - dunkelgraue Stämmige Kätzin – hellbrauner Schwanz - dickes Fell – dunkelgelbe Augen – 43 Monde – Mutter von Regenpfote & Sturmpfote
    SCHÜLER:
    Regenpfote – keiner hellbrauner Kater – fliederfarbene Augen – 11 Monde – Sohn von Seeglanz & Ostwind – Bruder von Sturmpfote
    Sturmpfote – größerer, dünner schwarz, weißer Kater – graue Augen – 11 Monde – Sohn von Seeglanz & Ostwind – Bruder von Regenpfote
    HEILER:
    Südsonne – Fuchsfarbende Kätzin – schwarze pfoten – schwarze Augen – 35 Monde – Schwester von Aalstern
    HEILERSCHÜLER:
    KÖNIGINNEN:
    Grauwind – Dunkelgraue kätzin – Haselnussbrauner Kopf – blaue Augen – Blind – 40 Monde – Kriegerin – Mutter von Zinnjunges
    ÄLTESTE:
    Löwenblatt – grau, braun gescheckter Kater – eher klein – Sandfarbende Pfoten – hellbraune Augen – Buschiger Schwanz – 103 Monde – Ehemaliger Heiler
    JUNGEN:
    Zinnjunges – kleine hellbraune Kätzin – graue Augen – 2 Monde - Tochter von Zinnjunges und Eulenblick


    Der WasserClan

    ANFÜHRER:
    Wolkenstern - schneeweiße Kätzin mit sturmgrauen Augen - schlanke Figur - groß - 52 Monde - 8 Leben
    2. ANFÜHRER:
    Drachenklaue: dunkelgrauer Kater - schwarze Pfote - gelbe Augen - kräftig - groß - 38 Monde - Vater von Blutpfote
    KRIEGER:
    Silberzahn: silbrig-graue Kätzin - schwarze Ohrenspitzen - giftgrüne Augen - eher klein - 24 Monde - Mentorin von Tulpenpfote
    Eschenherz: gelb-brauner Kater - dunkelgrüne Augen - schlank - 21 Monde - Mentor von Sonnenpfote
    Flammenhauch: orangefarbener Kater - graue Pfoten - meerblaue Augen - 24 Monde - Vater von Tulpenpfote und Sonnenpfote - Mentor von Windpfote
    Blattregen: weiße Kätzin - braune Färbung an Bauch, Schwanzspitze, Pfoten - hellblaue Augen - schlank - 30 Monde - Mutter von Tulpenpfote und Sonnenpfote - Mentorin von Blutpfote
    SCHÜLER:
    Windpfote: hellgrauer Kater - weiße Streifen auf dem Rücken - weiße Pfoten - schwarze Schnauze - mager und klein - 7 Monde
    Sonnenpfote: sandfarbene Kätzin - hellblaue Augen - braune Tupfen auf dem Bauch - klein - 8 Monde - Tochter von Flammenhauch und Blattregen
    Tulpenpfote: weiße Kätzin - braune Färbung an Bauch, Schwanzspitze, Pfoten - hellblaue Augen - schlank - wie Blattregen - 8 Monde - Schwester von Sonnenpfote, Tochter von Blattregen und Flammenhauch
    Blutpfote: rostrote Kätzin - schwarze Färbung an Bauch, Ohren und Schwanzspitze - tiefblaue Augen mit silbernen Sprenkeln - 7 Monde - Tochter von Drachenklaue
    HEILER:
    Birkenzahn: hellbraune Kätzin - dunkelbraune Flecken - grüne Augen - dünn - 49 Monde
    HEILERSCHÜLER:
    Goldpfote: gelb-goldene Kätzin - schwarze Pfoten - hellgrüne Augen - klein - 13 Monde
    KÖNIGINNEN:
    Winterstreif: hellgraue Kätzin - dunkelgrüne Augen - 34 Monde - Mutter von Spatzenjunges
    Tupfenherz: grau-braune Kätzin - blaue Augen - 36 Monde - Mutter von Sturmjunges
    ÄLTESTE:
    Eiskralle: weißer Kater - braune Augen - gelbe Pfoten und Ohren - 81 Monde
    JUNGEN:
    Spatzenjunges: brauner Kater - braune Augen - 1 Mond
    Sturmjunges: grauer Kater - braune Augen - 5 Monde


    Der ErdClan

    ANFÜHRER:
    Finsterstern-dunkelgrauer, gedrungener Kater mit gelben, durchdringenden Augen und nur noch einem Ohr, 65 Monde, Vater von Kaninchenpfote, noch 7 Leben
    2. ANFÜHRER:
    Frostglut - weiße, drahtige Kätzin mit schwarzen Sprenkeln und rötlichen Augen, 37 Monde, , Mutter von Tagespfote, Mentorin von Lawinenpfote
    KRIEGER:
    Dornenpranke-drahtiger, kleiner Kater mit gelähmter rechter Vorderpfote und bernsteinfarbenen Augen, 21 Monde, Vater von Schattenjunges
    Elderschweif-weißer, breitschultriger Kater mit milchig türkisenen Augen, blind, 49 Monde, Vater von Geisterjunges
    Apfelstrich-rostrote, flinke Kätzin mit einer knallroten Narbe an der linken Schulter und türkisenen Augen, 36 Monde, , Mutter von Lawinenpfote, Mentorin von Tagespfote
    SCHÜLER:
    Lawinenpfote-hellgrauer, drahtiger Kater mit weißen Pfoten und Kopf und hellgrünen Augen, 7 Monde
    Tagespfote-sandfarbene, grazile Kätzin mit braunen Augen, 8 Monde
    HEILER:
    Eschenpelz-großer, kräftiger, braun-grau gemusterter Kater mit stechend blauen Augen, 21 Monde, Mentor von Kaninchenpfote
    HEILERSCHÜLER:
    Kaninchenpfote-kleine, unauffällige Kätzin mit hellbraunem Fell, weißem Bauch, weißen Pfoten und gelben Augen, 13 Monde
    KÖNIGINNEN:
    Eulenschrei-schwarze Kätzin mit dunkelbraunen Augen, 46 Monde, Mutter von Schattenjunges
    ÄLTESTE:
    Pfützenschlag-goldgelber, breiter Kater mit schwarzen Augen, 91 Monde
    JUNGEN:
    Schattenjunges-kleiner, dunkelgrauer Kater mit fliederfarbenen Augen, 5 Monde
    Geisterjunges-cremefarbene Kätzin mit grauen Augen, 4 Monde

    Der LuftClan

    ANFÜHRER:
    Sonnenstern- weiß-orange getiegerter Kater mit gelben Augen, klein aber muskulös, 46 Monde, Vater von Finsterjunges und Schmetterlingsjunges, noch 7 Leben
    2. ANFÜHRER:
    Eismorgen- weißer Kater mit grauen Ohren und blauen Augen, groß und drahtig, 29 Monde, Mentor von Birkenpfote
    KRIEGER:
    Falkenblitz- dunkelbraune Kätzin mit hellbraunen Sprenkeln und bernsteinfarbenen Augen, 19 Monde, Schwester von Weidensee
    Briesentau- silbrig-weiße Kätzin mit schwarzen Pfoten und durchdringenden türkisenen Augen, 36 Monde, Mutter von Birkenpfote und Smaragdpfote
    Nebelpranke- drahtiger, hellbrauner Kater mit silbrig-weißen Pfoten und Schwanzspitze, grüne Augen, 41 Monde, Vater von Birkenpfote und Smaragdpfote
    Weidensee- kleiner, schlanker Kater mit hellbraunem Fell und eisblauen Augen, 19 Monde, Bruder von Falkenblitz
    SCHÜLER:
    Birkenpfote- weißer, kleiner Kater mit schwarzen Ohren, 9 Monde
    HEILER: Kürbissee- großer, orange-brauner Kater mit türkisenen Augen und nur noch einem Ohr, 50 Monde, Mentor von Smaragdpfote
    HEILERSCHÜLER: Smaragdpfote- hellbraune Kätzin mit weißen Ohren und smaragdgrünen Augen, klein und drahtig, 9 Monde
    KÖNIGINNEN:
    Geisterlicht- schwarze Kätzin mit weißen Sprenkeln, groß, leicht rötliche Augen, 37 Monde, Mutter von Finsterjunges und Schmetterlingsjunges
    ÄLTESTE:
    Wellenpelz- kleiner, breitschultriger Kater mit schwarz-weiß getiegertem Fell und türkisenen Augen, 87 Monde
    JUNGEN:
    Finsterjunges- kleiner schwarzer Kater mit gelben Augen, 3 Monde
    Schmetterlingsjunges- orange-schwarz getiegerte Kätzin mit grünen Augen, groß und wendig, 3 Monde

    3
    ((big))Kapitel 1((ebig)) ((maroon))ErdClan((emaroon)) ((fuchsia))Kaninchenpfote((efuchsia)) (Geschrieben von Jaira) (Foto: Kaninchenpfote) "Fang
    Kapitel 1

    ErdClan
    Kaninchenpfote
    (Geschrieben von Jaira)
    (Foto: Kaninchenpfote)

    "Fang mich, los!", rief die kleine Kätzin, die vor der Heilerschülerin hin und her hüpfte. "Komm schon, Kaninchenpfote!"
    Das ließ diese sich nicht zweimal sagen und sprang nach vorne, auf Geisterjunges zu, doch die quirlige, kleine Kätzin kugelte zur Seite und kam fröhlich quietschend wieder auf die Füße.
    "Siehst du, wie gut ich schon im Krieger-sein bin?"
    "Ja, echt toll! Du wirst bestimmt einmal Anführerin!", schnurrte Kaninchenpfote und schleckt der Jüngeren kurz über ein Ohr. Die machte große Augen.
    "So wie Mama eine geworden wäre?"
    Der Heilerschülerin wurde bei dem Gedanken das Herz schwer. Wie so oft erinnerte sie sich an ihre Mutter, Echonacht. Diese war eine großartige Kriegerin gewesen und wäre eine gute Anführerin geworden, wäre sie nicht vor zwei Monden an den Verletzungen eines Dachsangriffes gestorben. Danach hatte die Heilerschülerin nur noch Geisterjunges gehabt.
    Auch wenn die Beiden nicht denselben Vater hatten, waren sie ein Herz und eine Seele.
    Doch auch mit denen hatten sie es nicht leicht. Finsterstern war zwar als Anführer gerecht und weise, doch als ihren Papa hatte sie ihn noch nie gesehen. Er war zu beschäftigt mit seinen Pflichten.
    Und Elderschweif, ja, Elderschweif. Er hatte sich stark verändert, seit der Dachs ihm seine Gefährtin und sein Augenlicht genommen hatte. So aufgeschlossen und witzig er früher war, so still und hoffnungslos schien er nun.
    Geisterjunges hatte ihn schon oft gefragt, was denn mit ihm los sei, doch er malte immer nur unhöflich: "Frag deine Schwester!", wobei er das letzte Wort jedes Mal wie eine Beleidigung aussprach. Er gab Kaninchenpfote die Schuld an Echonachts Tod. Und das Schlimmste war: Er hatte Recht.
    Vor zwei Monden, als die Beiden Katzen nach einem kurzen Spaziergang ins Lager zurückgekehrt waren und von einem Dachsangriff berichteten, hatte der Heiler, Erlenpelz, ihr nur aufgetragen, Echonacht lang genug am Leben zu halten, damit er Elderschweifs Wunden behandeln konnte.
    Die Heilerschülerin unterdessen hatte die Schmerzen ihrer Mutter nicht mehr mit ansehen können und gab ihr ein paar Mohnsamen zu viel. Das hatte die zweite Anführerin noch zusätzlich geschwächt und...
    Stopp!, mahnte sie sich. Denk nicht daran!
    Dann setzte sie ein Lächeln auf und miaute: "Ja. Genau so wie Mama."
    Geisterjunges begann wieder zu quieken.
    "Und ich werde genauso klug und hübsch und stark und toll! Und ich will auch so gut riechen! Sie hat immer nach Milch und Moos gerochen. Und nach dieser einen Blume!"
    "Lavendel?", schlug die Ältere jetzt ehrlich grinsend vor.
    "Genau! Und sie..."
    Doch bevor Geisterpfote in erneute Lobesreden ausbrechen konnte, ertönte Eulenschreis Ruf von der Kinderstube her.
    "Geisterjunges, es ist schon spät! Du gehörst jetzt in dein Nest! Komm her!", schnurrte die Ziehmutter der Kleinen belustigt.
    "Aber ich bin doch gar nicht müde!", protestierte die Cremefarbene beleidigt.
    "Aber wenn du jetzt nicht schlafen gehst, wirst du morgen müde sein."
    "Na und?"
    Kaninchenpfote verfolgte die Diskussion nicht weiter, sondern schlich zum Heilerbau. Dort schob Erlenpelz gerade ein paar Kräuter auf einen Haufen.
    "Kann ich etwas für dich tun, Erlenpelz?"
    Der Kater zuckte zusammen und zerstreute den Haufen über den Boden, als er erschrocken herumwirbelte.
    "Beim SternenClan, Kaninchenpfote! Erschreck mich doch nicht so!", seufzte er lächelnd. "Und wenn du schon so fragst, ja. Bitte schaff mir diesen Kerbel aus den Augen, er fängt an zu vertrocknen!" Er schob die Pflanzen, die überall auf dem Boden lagen, wieder zu einem Haufen und schob ihn gespielt angewidert in ihre Richtung.
    Die Braune grinste leicht und holte ein großes Ahornblatt, damit sie die Blätter darauf tragen konnte, doch bevor sie den Bau verlassen konnte, rief der Grau-Braune hinter ihr:
    "Halt! Was ist los mit dir, Fellball?"
    Er nannte sie immer Fellball, zum Scherz. Die Beiden hatten eh einen sehr guten Draht zueinander, was im Clan zu Anfang zu unsinnigen Gerüchten geführt hatte, die sich aber schnell wieder zerstreut hatten.
    Seufzend drehte Kaninchenpfote sich zu ihm um, ohne das Ahornblatt abzulegen.
    "Oh...", machte der Heiler. "Ach, Fellball, wie oft denn noch: Es war nicht deine Schuld!"
    "Dosch", nuschelte die Kätzin durch das Blatt.
    "Jeder Heiler hat schon Katzen verloren, gerade in der Schülerzeit. Du lernst dazu, wirst besser und ärgerst dich nur noch mehr darüber, aber du kannst es nicht ändern!" Er leckte ihr mitfühlend über ihr Ohr.
    Trotz ihrer Trauer musste die Jüngere etwas grinsen. Ja, das war Erlenpelz' Art: Er machte immer Scherze, sagte die Dinge aber wie sie waren. Sie konnte nicht umhin zu nicken
    "Gut! So machst du mich glücklich! Und jetzt schlepp dieses Zeug so weit weg, wie es geht!", schnurrte der Kater und Kaninchenpfote drehte sich um und lief aufgemuntert aus dem Lager, hinein in den Sumpf.

    4
    Kapitel 2

    Feuer Clan
    Nachtschatten
    (Geschrieben von Samira)
    (Foto: noch nicht vorhanden)

       Nachtschatten öffnete mit mühe eines ihrer schweren Augenlieder. Vor sich sah sie vier tiefschwarze Pfoten, welche langsam in ein helles Fuchsrot übergingen. Von der Katze ging ein vertrauter Geruch von Pfefferminz und getrockneten Kräutern aus. Sie war nicht tot... Nachtschatten wusste nicht, ob sie das nun gut, oder schlecht finden sollte. Die schwarze schloss die Augen erneut und Atmete Tief aus, was sie aber sofort wieder Bereute, da ein sich ein Brennender schmerz in ihrer Brust auslöste.

       „Bewege dich nicht!“ sagte eine sanfte Stimme leise, aber bestimmt.

       „Tue ich nicht.“ knurrte Nachtschatten gereizt.

       „Nein... Tust du nicht...“ antwortete Südsonne mit leichtem Spott in der Stimme, aber Nachtschatten wusste, dass sie nicht versuchen würde mit ihr zu diskutieren. Es würde die schwarze zu sehr anstrengen und dies wollte die rote nicht riskieren. 
       Mit einem leichten seufzen Schloss Nachtschatten ihr rechtes Auge wieder. Es war schlecht. Sehr schlecht. Die schwarze spürte quasi immer noch den Wind, welcher ihr Fell durchstrichen hatte, als sie auf der Klippe stand und über den See gestarrt hatte. Es war der Moment, der Entscheidung. Es hatte sie einige Überwindung gekostet, ihre Muskeln anzuspannen und einen Satz nach vorne zu machen. Gerade war sie gesprungen, da hatte sie es auch schon wieder bereut, doch die schwarze hatte gewusst, dass es kein Zurück mehr gab.
    Aber war es wirklich gut, dass sie überlebt hatte? Es galt als ein Verrat, sich selbst umzubringen und damit den Clan im Stich zu lassen. Jetzt würde sie noch mehr verachtung zu spüren bekommen, als eh schon. Sie war schon immer das schwarze Schaf des Clans, aber es war immer erträglich gewesen. Wintermorgen, ihr weißer Bruder, hatte ihr die immer wieder aufgebaut, sie immer wieder ermutigt, nicht aufzugeben, sie immer dazu gebracht, die anderen einfach zu ignorieren. Doch was würde er jetzt sagen? Wie würde er reagieren, wenn er hören würde, dass seine Schwester, welche er über alles liebte, sich selbst umbringen wollte... Vor hatte ihn alleine zu lassen. Ja... Er war nie so alleine gewesen, wie sie. Er wurde immer anerkannt, war beliebt und galt als starker und mutiger Krieger, doch ohne sie, dass wusste die schwarze, würde er nie mehr glücklich sein. Was hatte sie sich nur dabei gedacht, es in Kauf zu nehmen, dass er unglücklich wird, nur, damit sie nicht mehr leiden muss?

    5
    ((big))Kapitel 3((ebig)) ((purple))LuftClan((epurple)) ((gray))Falkenblitz((egray)) (Geschrieben von Kimber) (Foto: Falkenblitz) "Weidensee?"
    Kapitel 3

    LuftClan
    Falkenblitz
    (Geschrieben von Kimber)
    (Foto: Falkenblitz)

    "Weidensee?", die junge Kriegerin stupste ihren Bruder mit der Schnauze an. "Weidensee, steh auf, wir sollen jagen gehen." Angesprochener öffnete die Augen und murmelte: "Jaja, ich komm ja schon." Damit gab sich Falkenblitz zufrieden und wartete vor dem Kriegerbau auf ihren Bruder. Nach kurzer Zeit kam dieser ebenfalls und die beiden Krieger machten sich auf den Weg zum Jagen. "Ich wette du fängst nicht halb so viel wie ich!", rief Falkenblitz, als sie und ihr Bruder ein Stück vom Lager entfernt waren. "Das glaubst du doch wohl selber nicht.", erwiderte dieser und machte sich auf in Richtung Osten. Falkenblitz lief energiegeladen und voller Tatendrang wie eine frisch ernannte Schülerin in entgegengesetzte Richtung. Nach kurzer Zeit der Suche entdeckte die Braune eine Amsel. Sie schlich sich vorsichtig an, setzte leise Pfote vor Pfote. Der kleine Vogel hatte sie glücklicherweise noch nicht entdeckt. Noch wenige Schritte, dann...Die junge Kriegerin sprang und tötete ihre Beute mit einem gekonnten Biss. Triumphierend streckte sie die Schnauze in die Luft. Stolz machte sie sich auf die Suche nach weiterer Beute. Etwa eine halbe Stunde später traf Falkenblitz ihren Bruder an einem Felsen, welcher die Form einer verkrüppelten Pfote hatte, wieder. Weidensee präsentierte stolz seine zwei Kaninchen. Falkenblitz grinste. "Na gut, ich muss gestehen, ich hab nicht gewonnen. Aber übertroffen hast du mich auch nicht." Sie zeigte ihm die Amsel und ebenfalls ein Kaninchen. Zu zwei trotteten die
    Geschwister zurück zum Lager.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.