Springe zu den Kommentaren

One Piece Zwei unter Sieben

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
6 Kapitel - 3.838 Wörter - Erstellt von: Schattenkralle20 - Aktualisiert am: 2017-02-26 - Entwickelt am: - 497 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Hallo Zusammen ich habe mit einer Kollegin angefangen FF's zu schreiben, dass hier ist eines davon. Da es 17 ^Seiten sind habe ich mir erlaubt es aufzuteilen.
Vergeben werden Doflamingo und Mihawk. Meine Texte sind die bei denen Mirjam steht folglich sind die anderen die von meiner Kollegin. Ich habe eine leichte Legasthenie also Entschuldige ich mich für die Rechtschreibfehler.
Also hier sind für euch die ersten 6 Seiten unserer Samurai Story.
Noch ganz wichtig ist das unsere Namen Falsch sind, ich habe es ihr extra gesagt das sie sich einen andern Namen aussuchen soll.

    1
    Ich und Melanie sind seit knapp einer Woche Vize Admirälinen. Nun wurden wir dazu gebeten an der Versammlung der Sieben Samuraien teil zu nehmen.
     Als erster der sieben Samuraie trat der Flamingo ein,
     dann Bartholomäus Bär, dann kam law, darauf folgend Gecko moria, nach ein paar Minuten kam Sir. Crocodil,
     Nach einer Knappen weil beehrte uns auch Mihawk Falkenauge. Nach einer geschlagene halben Stunde Schafte es auch noch Buggy uns mit seinem Besuch zu beehren.
    " Na das sie mal einer an wer sich dazu bequemt hat uns mit seiner Anwesenheit zu beehren."
    Sagte ich schelmisch. Alle fingen an zu lachen ausser Mihawke und law, was selbstverständlich war. Jedoch fand Buggy diesen Kommentar nicht gerade Witzig und wurde stink sauer. Worauf hin er mit seinem Kopf durch die Scheibe flog. Um genauer zu sein, war ich sein ziel aber er hatte mich verfehlt und Flog hochkant aus der Scheibe.
    " Satz mit X war wohl Nix."
    Sagte Melanie und fast Alle fingen an zu Grölen. Es war ein Starkes Stück Falkenauge zum Lachen zu bringen.
    Doflamingo viel vom Stuhl was uns alle noch mehr zum lachen brachte. Danach ging es dann aber zum eigentlichen Thema zurück. Nach dem sich alle beruhigt hatten. "Es wurden Mehrere Piraten Crews gesichtet. Jede Crew hatte mehrere Schiffe und bildeten somit eine Ganze Flotte."
    "Was wollen sie erreichen?"
     Fragte Melanie angespannt.
    " Erinnert ihr euch noch an Don Crek?"
    " Ja wir erinnerten uns an ihn"
    " Dann wisst ihr ja was sein Ziel war. Dies ist auch das Ziel dieser Piraten. Ich möchte das ihr alle, das soll heissen Team Arbeit, diese Schiffs Flotten auslöscht."
    gab Sengok uns zu verstehen.
     "ok wird erledigt"sagten wir.
     Die Teams sollten wir selber machen. Also machten wir unsere Teams Ich war mit Doflamingo in einem Team, Melanie mit Mihawk, Buggy mit Gecko Moria, law mit Bär und Crocodile war Solo. "Passte zu ihm solo zu sein"sagte Melanie.
     Nach diesem Kommentar stupste ich sie in die Hüfte und ging zu Crocodile. "was sie ihm will sagt?" " Deutsch meine liebe, Deutsch!"
    schrie ich zu ihr zurück. da ich sie hörte. Sir. Crocodile sagte ich dann das ich beim nächste Einsatz mit ihm ein Team bilden würde. Ich ging dann mit Doffy aus dem Raum und aufs Boot.
    Melanie: Und ich ging mit Mihawke zu unserem Schiff Getrennt von einander fuhren wir zu diesem Hafen wo angeblich diese Flotte sein sollte, Jedes Team über nahm eine andere Flotte
    Mirjam:" Fufufufufu, Nah kleine soll ich das machen? eine Frau wie du schafft das doch nicht. Fufufufufu"
    Sagte Doffy mit seinem Bescheuertem Lachen.
    "Ich mach das schon alleine. Mach dir ja keine Arbeit."
    entgegnete ich ihm genervt.
    Ich hörte schon das Kampf Geräusch von Melanie und Mihawk.
    Melanie: Mihawke und ich übernahmen die rechte Seite der Flotte. Wir waren mitten im Kampf als wir sahen das von der anderen Seite noch mehr Schiffe kamen 
    Mirjam: Violet machte mich darauf aufmerksam das eine weiter Flotte im Anmarsch ist.
    " FLAMINGO! Hart steuerbord!"
    Schrie ich ihm zu und er betrachtete die zweite Flotte.
    " Mirjam! Hilf du Melanie und Mihawk. Ich kümmere mich um diese Flotte."
    Schrie mir Doffy entgegen.
    Melanie und Mihawk waren bereits auf dem nächsten Schiff und ich machte mich für meinen Kampf bereit.

    2
    Mein Augenschutz nahm ich ab.
    " Jetzt ist die Hölle Buchstäblich los"
    Sagte ich und sprang auf das Gegnerische Schiff.
    Melanie: Nun ging das ganze eine Stufe weiter die stärkeren Piraten waren auf der zweiten flotte, die nun bei uns angekommen war.
    Mirjam: Ich kämpfte tapfer mit meinen Untoten und Geister Truppen. Kurz bevor ich auf Melanie und Mihawk traf schipperte ein Schiff der zweiten Flotte dazwischen. Um das ich mich Kümmerte.
    ° Flamingo mach schneller, ich halt das nicht mehr lange durch°
    Sagte ich in Gedanken.
    Melanie: Ich hatte auch zu kämpfen den die Piraten waren sehr stark, also hatte auch ich meine Mühen und Nöte nicht getötet zu werden
    Mirjam: Kaum war ich mit dem Schiff fertig war mein nächster halt, Mihawk. Denn Melanie sah ich nicht mehr.
    " Mihawk, wo ist Melanie!"
    Er gab mir keine Antwort, was klar war.
    " MELANIE! Wo bist du?"
    Melanie: Da ich mitten im Gefecht war konnte ich Mirjam nicht antworten.
    Mirjam: Da ich keine Antwort bekam, was nicht normal ist, rannte ich in das Handgemenge. Mir auf den Färse, meine Geister Arme.
    Melanie: Als Mirjam bei mir ankam wurde es gerade brenzlig bei mir.
    Mirjam: Melanie blutet und war sichtlich erschöpft.
    " Ich will keinen unserer Gegner mehr sehen. DAS IST EIN BEFEHL!"
    Schrie ich meiner Arme zu und holte mein Peitschen Schwert hervor.
    "Das wars! Wer sie verletzt hat ein ernstes Problem mit mir!"
    Ich tötete nicht gerne aber es musste sein.
    Melanie: Ich war noch nicht so erschöpft wie es den Anschein hatte aber ich beachtete meine Wunden gar nicht und versuchte weiter zu kämpfen.
    Mirjam: Rücken an Rücken legte wir einen nach dem anderen um. Zusammen sind wir am Gefährlichsten.
    Melanie: Da wir nun schon eine knappe Stunde kämpften und immer mehr Schiffe kamen wurde die Lage aussichtslos  und wir ermüdeten auch immer mehr.
    Mirjam: Ein Letztes mal Mobilisierte ich meine Kräfte und versuchte eine Beschwörung eines Wesens der Unterwelt.
    " Melanie! gib mir Deckung. Ich muss etwas versuchen!"
    Ein Grosser Grüner Zirkel breitete sich auf dem Schiff aus.
    ° Hilf mir Zerberus!°
    Melanie: Da die Piraten das nicht Kanten blieben sie wie angewurzelt stehen und sahen gebahnt was da passiert.
    Mirjam: Aus dem Zirkel Trat der Dreiköpfige Höllen Hund Zerberus heraus und die Piraten schrien ab seinem Angliez.
    " Jetzt ist es aus."
    Sagte ich bevor ich zusammen sackte. Die Beschwörung hatte zu viel Kraft gekostet und ich wurde Bewusstlos.
    Melanie: Wehrend ich Mirjam aufsammelte wütete Zerberus umher und wir konnten fliehen.
    Mirjam: Ich wachte in Einer Kajüte auf. Ich wusste sogar welche. Es war die Kajüte die mir Doffy zu geordnet hatte.
    Neben mir sass Melanie auf einem Stuhl und schlief. Auf der Bettdecke lag Zerberus in klein. Fast schon ein Schosshündchen.
    " Danke dir Zerberus, du darfst gehe."
    flüsterte ich und Puff weg war er.
    Melanie: Durch das Geräusch erwachte ich. "Na, wie geht es dir?"fragte ich mit Schmerz verzehrtem Gesicht.

    3
    Mirjam: " Besser"
    versuchte ich mit einem Lächeln zu sagen. Ihr schien es schlimmer zu gehen als mir.
    Melanie: "die Hälfte der Piraten haben wir besiegt, die anderen Konten fliehen"
    Mirjam: " Scheisse. Wir müssen sie ein holen und schlafen schicken."
    in diesem Moment kam Doffy und Mihawk herein.
    Melanie: "aha, die Damen sind wieder wach. Wie geht es euch?"
    Mirjam: Kamm es von Mihawk.
    " Es ging mir schon besser."
    Sagte ich. Doffy kam auf mich zu und band mir mein linkes Auge zu.
    " Das sollte vorerst niemand mehr sehen."
    Melanie: "sieht nicht gerade sehr hübsch aus bei einer Frau"sagte ich schelmisch.
    Mirjam: " ha ha ha",
    gab ich von mir.
    "Dir gez nicht gut aber scherzen kannst du noch."
    sagte ich und Klatschte gelangweilt.
    Melanie: "Ich kann auch auf einer Beerdigung Witze reissen, also auch wenn ich verletzt bin"gab ich zurück.
    Mirjam: Ich streckte ihr die Zunge raus und sie mir, dann fingen wir zwei an zu lachen.
    " Wir werden den Rest in ca. zwei Tagen einholen, von den Anderen habe ich noch nichts gehört." Berichtete uns Doffy. In diesem Moment schelte die Teleschnecke. Es war Crocodile.
    " Hallo Croco, wie Sitz bei dir aus?
    alles in Ordnung? geht es dir gut?"
    Fragte ich besorgt. Worauf Flamingo sein Gesicht verzog.
    Melanie: Ich musste mir das lachen krampfhaft verkneifen weil doffys Gesichtsmimik so zum Schreien aus sah.
    Mirjam: Nach dem Gespräch mit Sir Crocodile schaute ich zu Melanie die sich wiederum schwerstens dazu bemühte nicht zu lachen. Dann zu Flamingo der mich eifersüchtig an sah.
    "Upsi"
    sagte ich leicht beschämt.
     Melanie: "Na, wenn da nicht jemand eifersüchtig ist, dann fresse ich einen Besen"bekam ich unter einem Lachanfall heraus.
     Mirjam:
    " Meli!"
    Zischte ich ihr zu, was sie aber nicht vom lachen abhielt.
    Ich sprang im um den Hals.
    " Sorry"
    Damit versuchte ich ihn zu beruhigen.
    Worauf Melanie nur noch mehr lachte.
    Melanie: Und auch gleich wieder zusammen zuckte da sich meine Wunden wieder meldeten und ich erschöpft auf den Stuhl sank.
    Mirjam: " Ruh dich bitte besser aus Melanie."
    Sagte Mihawk besorgt.
    " Und du legst dich wieder hin, dass was du geleistet hast war aller erste Sahne."
    Sagte Doffy mir.
    " Aber bitte mit Sahne~"
    sang ich, worauf ich lachen musste.
    Melanie tat mir schon leid. Ich konnte liegen aber sie musste sitzen.
    " Hay Mihawk! Meli sollte sich auch hin legen, kann sie sich in deiner Kajüte aus ruhen?"
    Er nickte und trug sie auf Händen in seine Kajüte.
    Melanie: Als Mihawk mich in seine Kajüte brachte und mich hinlegte sank ich sofort in eine tiefen Schlaf.
    Mirjam: Ich wurde am nächsten Morgen von der Teleschnecke geweckt.

    4
    Melanie: Da ich sie auch gehört hatte ging ich zu Mirjam um zu sehen wer anrief.
    Mirjam: Ich nahm ab und hörte die Stimme von Law.
    Melanie: Er sagte das es ihm gut gehe und er auf dem Weg zum anderen Teil der flotte sei.
    Mirjam: Glücklich legte ich auf und sah dann auch prompt Melanie die ich dann fragte ob alles in Ordnung bei ihr sei.
    Melanie: "ja, ja bei mir ist alles in bester Ordnung"sagte ich.
    Mirjam: " Schön."
    Antwortet ich. Ich fragte sie dann auch ob wir an Deck gingen was wir dann auch taten. Dort angekommen fanden wir Mihawk und Doffy vor. Beide noch in ihrer Schlafkleidung. Doflamingo oben ohne und mit irgend welchen roten Hosen und Mihawk mit
    Melanie: Ein paar kurzen Hosen und oben ohne
    Mirjam: Ich sowie Melanie liefen leicht, aber auch nur leicht, rot an.
    Melanie: Doffy kannte ich nicht mit oben ohne, weshalb ich mir das lachen verkneifen musste.
    Mirjam: Und schon wieder musste Melanie sich müsamst das Lachen verkneifen. Ich konnte mir schon denken wieso.
    " Ja ja, verkneif's dir nur, BIS DU PLATZT! Dann heisst es für mich Melanie auf wischen und Seele einsacken." Auf einmal sprang ihr Haarreif vom Kopf und ihre Katzenohren kamen zum Vorschein. Prompt jagte ich dem Haarreif hinter her. Diese langen und auffälligen Lauscher durfte niemand sehen.
    Melanie: Doch leider war es zu spät um die Ohren wieder zu verdecken, denn Doffy und Mihawk haben sie schon gesehen.
    Mirjam: "Upsi! Ich hätte nicht so schreien sollen"
    Sagte ich wehrend ich ihr den Haarreif gab. Doffy starrte mich an das es selbst Mihawk zu viel gewesen wäre.
    Melanie: "kommt dir aber auch noch früh in den Sinn"gab ich leicht genervt zurück.
    Mirjam: " Was kann ich dafür das du so fest lachen musst das deine Ohren deinen Haarreif weg spicken!"
    Gab ich an gepisst zurück worauf ich auch Flamingo so anstarrte das er sich pronto verzog.
    "Weichei!"
    Schrie ich ihm hinter her, ich hatte zu schlechte Laune um mich weiter bei den beiden auf zu halten weswegen ich auch wieder unter Deck ging.
    Melanie: "Na die hatte ja schlechte Laune"sagte ich. Doch anstatt hinunter zu gehen blieb ich auf dem Deck und schaute aufs Meer hinaus.
     Mirjam: Unter Deck lief ich ungewollt Doffy in die Arme.
    " Verpiss dich! Ich hab nicht die Nerven um mich mit dir zu unterhalten!"
    Gab ich total genervt von mir. Als ich an ihm vorbei gehen wollte Packte er mich an der Hüfte und warf mich über seine Schultern.
    " Lass mich runter du Ar*****ch!"
     Melanie: Von dem was unter Deck passierte hörte ich nichts den ich war in Gedanken irgend wo anders.
    Mirjam: " Doflamingo! Lass sie runter!"
    hörte ich es von Mihawk der mir zur Hilfe kam, Doffy liess mich runter und ich bedankte mich bei Mihawk. Gepflegt ging ich an den Herrschaften vorbei auf die Kombüse zu.
    Melanie: Als ich dann runter ging hörte ich Doffy und Mihawk streiten. Es wunderte mich schon ein bisschen das die zwei sich streiten, da Mihawk sonst nie wirklich striet.
    Mirjam: Aus dem Gang erklang ein gestreite und Gezanke das ich mir schon Sorgen machte das sich die zwei aufs Maul geben, was wir jetzt gar nicht gebrauchen konnten. Schnell rannte ich aus der Kombüse immer in Richtung Gezanke. Ich sah dann aus der ferne  das Melanie schon versuchte die zwei Streithähne aus einander zu bekommen, was anscheinend nicht so gut lief. Also ging auch ich dazwischen.
     Melanie: "wieso streitet ihr zwei überhaupt? Das ist so gar nicht typisch für euch zwei"sagte ich mit Schmerz verzehrtem Gesicht, da sich meine Wunden wieder geöffnet haben durch die viele Bewegung.

    5
    Mirjam: Die Jungs beruhigten sich doch Melanie sank zu Boden und sie fingen wieder an zu streiten.
    " DAS REICHT JETZT! wir brauchen alle Kraft für den Moment wo wir die zweite Flote eingeholt haben! Ohne mich und Melanie seit ihr zwei aufgeschmissen!"
    sie schienten sich nicht dafür zu interessieren worauf ich mich um Melanie kümmerte die durch den Schmerz  leidend auf dem Boden sass.
    Ich half ihr auf und begleitete sie in Mihawks Zimmer.
    " Leg dich hin. Ich mach das schon"
    Melanie: "Hoffentlich werden sich die zwei wieder Vertragen wenn wir morgen auf die zweite flotte treffen" sagte ich leise zu Mirjam.
    Mirjam: Ich nickte ihr zu und verliess den Raum, schloss die Türen und Verwandelte mich ihn eine Dämon der eindeutig stinke sauer war.
    " DAS REICHT!"
    Schrie ich mit meiner Dämonen Stimme, bevor aber die Jungs zu mir schauen konnten war ich wieder ein Normaler Mensch.
    " Melanies Wunden sind wieder auf gegangen und IHR ZWEI HABT NICHTS BESSERS ZU TUN ALS EUCH ZU STREITEN!"
    schrie ich sie an worauf Mihawk mich fragte wo Melanie jetzt sei und ich ihm Antwortete das sie in seinem Zimmer wäre. Er rannte an mir vorbei und ich war nun mit Doffy alleine im Gang.
    " Du solltest alt genug sein um so etwasem aus dem weg gehen zu können. Ich bin nicht deine Babysitterin. Also lass das und hau ab!"
    Versuchte ich mit einem Strenger und gleichzeitig monotoner Stimme zu sagen. Er ging in sein zimmer und ich an Deck. Ich hatte die Nase gestrichen voll von diesem Theater.
    Melanie: Ich erschrak zu Tode als plötzlich Mihawke in das Zimmer geplatzt kam und mich fragte wie es mir ginge, worauf
    ich ihm eine Antwort gab.
    Mirjam: Ich stand immer noch an Deck und blickte auf das unendliche Meer. Es schimmerte wundervoll grünlich.
    Melanie: Nach dem ich Mihawke eine Antwort gegeben hatte ging er wieder hinaus. Er ging auch nur weil er mich nicht weiter stören wollte.
    Mirjam: Ich erblickte dann das Schiff von Croco. Worauf ich zu Doffy rannte um ihm Bescheid zu sagen das einer der Schiffe sich uns angeschlossen hatte.
    Melanie: Doffy sagte es Mihawke und er kam dann noch einmals zu mir um zu sagen das Croci zu uns gestossen sei.
    Mirjam: Ich wollte an Deck rennen was mich Doffy aber nicht lies.
    " wieso freust du dich so über i..."
    " las mich raus!"
    Schautzte ich ihn an wodurch er mich gehen lies. Doch anstatt an Deck zu gehen ging ich wieder in die Kombüse und holte Melanie eine Suppe.
    Melanie: Ich war überrascht das Mirjam mir eine Suppe brachte, denn ich dachte sie wollte zu Croci gehen.
    Mirjam: "iss sie, du brauchst es jetzt"
    Melanie: "was ist mit Croci?"fragte ich sie.
    Mirjam: "Der ist jetzt zweit Randgig, dass du jetzt gesund wirst hat Vorrang."
    sagte ich ihr und setzte mich auf die Bettkante.
    Melanie: "und was werden wir machen wen wir die Flotte eingeholt haben?"
     Mirjam: " Beten?" Fragte ich schelmisch
    Melanie: "Na da ist doch jemand wieder bei besserer Laune. Das ist doch auch gut. Oder nicht?"
    Mirjam: " je nach dem. Ich gehe lieber, iss deine Suppe und Schlaf noch etwas."
    Sagte ich und verliess den Raum. nächster halt Kombüse, ich musste auch etwas essen sonst würde ich noch um fallen.
     Melanie: "Na hoffentlich geht jetzt nicht gleich der nächste Streit los"dachte ich.

    6
    Mirjam: Manchmal wünschte ich, ich und Melanie könnten uns über unsere Gedanken unterhalten. Na ja, ich esse jetzt lieber meine Suppen. Kaum wollte ich anfangen meine Suppe zu essen Erklang schon wieder ein Gestreite.
    " Die haben sie doch nicht alle, dass ist das Letzte was ich und Melanie brauchen können."
    Wieder willig stand ich auf und ging an Deck.
    Melanie: Durch das Gezanke an Bord konnte ich mich unmöglich ausruhen, so wie Mirjam mir es befohlen hatte.
    Mirjam: " RUHE JETZT! Melanie muss sich jetzt ausruhen und so geht das sicher nicht!
    Hört jetz..."
    'bum'
    Bewusstlos viel ich auf den Boden, die Aufregung tat mit eindeutig nicht gut.
    Melanie: Ich sah gerade noch wie Mirjam versuchte das Gezanke zu unterbrechen als sie zusammen sackte. Mit ein paar schnellen Schritten war ich bei ihr. Die drei starten mich entgeistert an weil sie dachten das ich im Bett liege, doch das war ja unmöglich wenn sich hier drei Erwachsene Männer wie kleine Kinder streiten. Also brachte ich Mirjam in ihre Kajüte und ging dann selbst wieder in meine Kajüte.
     Mirjam: Ich wachte noch so halb benommen  wieder auf. An meiner Bett kannte sass Flamingo der meine Hand hielt.
    " Flamingo?"
    Er schaute mich an und schien sich zu freuen da er mich umarmte.
    " Es tut mir so Leid, beinahe hätten wir dich und Melanie verloren und das alles nur wegen diesem Gestreite."
    Entschuldigte sich Doffy.
    " Schon Okey. Sag mal kannst du mich zur Kajüte von Mihawk bringen? Ich möchte nach Melanie schauen."
    Er nickte und trug mich auf Händen zu Mihawks Kajüte.
    Melanie: Ich hörte Schritte vor der Tür und wartete bis jemand herein kam.
    Mirjam: Er machte die Türe auf und brachte mich zu ihr.
    Melanie: Ich war überrascht das Doffy Mirjam hinein trug.
    Mirjam: "frag nicht. Wie geht es dir?"
    fragte ich sie mit halber kraft.
    Melanie: Ich musste einfach ein wenig lachen und ehrlich gesagt tat es mir auch ganz gut.
    Mirjam: " Ich werte dies als ein ` mir geht es gut`"
    sagte ich und musste leicht lachen.
    Melanie: "genau mir geht es eigentlich ganz gut"sagte ich mit einem Lächeln auf den Lippen.
     Mirjam: " schön. Ich lass dich dann mal in ruhe."
    sagte ich lächelnd und drückte meinen Kopf gegen Doffys Oberkörper worauf wir den Raum verliessen.
    Melanie: "die zwei würden noch ein hübsches Pärchen abgeben"dachte ich schmunzelnd.
    Mirjam: Als ich wieder im Bett lag, deckte mich Flamingo zu und strich mir noch ein paar Strähnen aus dem Gesiecht.
    " Schlaf gut. Ich bring dir irgendwann im verlaufe des Tages noch eine Suppe und ein Glas Wasser."
    Sagte er mir und verliess den Raum.
    Melanie: Irgendwann schlief ich ein. Nach knapp einer Stunde wurde ich von Mihawke aufgeweckt, da er mir das Mittagessen brachte.
    Mirjam: Da ich echten Kohldampf hatte war alles recht schnell weg.
    " Danke dir."
    Sagte ich mit einem Lächeln im Gesicht.
    Melanie: Ich ass meine Portion und fragte Mihawke"hast du schon etwas über law gehört und ob es ihm und den anderen gut geht?"
    Mirjam: Als er wieder kam fragte ich nach Croco. Wo er sei und ob es ihm gut ginge.
    Melanie: Auf meine Frage wusste Mihawke keine Antwort. Dann ging er wieder.

Kommentare (1)

autorenew

keine Ahnung (32088)
vor 184 Tagen
Ich finde deine Geschichte Klasse. Mach weiter so 🙂🙂👍👍👍