Springe zu den Kommentaren

Die letzten wahren Katzen - Warrior Cats Rpg

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
22 Fragen - Erstellt von: Wolkenbruch - Aktualisiert am: 2017-07-21 - Entwickelt am: - 259 mal aufgerufen

Es gibt nur noch wenige Warrior Cats. Die Clans werden immer kleiner und Verrat und Angriffe überhäufen sich. Nun kann nur noch das Zusammenschließen der Clans die Katzen retten.

Sei dabei...

    1
    ((bold))((unli))🐾 Einführung 🐾((ebold))((eunli)) ((cur))*trete aus dem Gebüsch und blicke dich interessiert an* Hallo, wer bist denn du? Ein S
    🐾 Einführung 🐾

    *trete aus dem Gebüsch und blicke dich interessiert an* Hallo, wer bist denn du? Ein Streuner, ein Hauskätzchen oder eine Clankatze? Nun, in diesem Rpg kannst du dich entscheiden, welcher Gruppe du beitrittst...

    STREUNER: Streuner sind Katzen die alleine und ohne Clan leben. Sie sind oft etwas feindselig und mögen die Clans nicht besonders. Sie haben Namen wie: Kralle, Blume, Violetter...

    HAUSKÄTZCHEN: Hauskätzchen sind verweichelte Kätzchen die sich von Zweibeinern versorgen lassen und bei ihnen wohnen. *angeekelt* sie haben Namen wie: Jack, Mia, Pia, Lia...

    CLANKATZEN: Clankatzen sind sehr mutige Katzen, die in einem Clan leben und für ihn sorgen... Sie haben Namen wie: Blitznarbe, Flusskralle, Blätterfell...

    Doch erstmal zu mir. Ich heiße Wolkenbruch und werde dir alles zeigen. Bereit? Na dann mal los!

    In diesem Rpg geht es um die 4 Katzen Clans aus den Büchern. Doch bedenke, wir spielen dieses Rpg eine lange Zeit nach den Büchern! Es gibt kaum noch Warrior Cats – Katzen... Die Clans sind vom Aussterben bedroht und selbst einzelne Streuner werden eine Gefahr für die Clans. Immer mehr Katzen werden Streuner/Hauskätzchen oder treffen sich heimlich mit Katzen aus anderen Clans...Dazu kommt, noch dass durch ein schreckliches Erdbeben ein Vulkan entsteht. Werden die Clans überleben?

    2
    ((bold))((unli))🐾 News 🐾((ebold))((eunli)) Hier kommt Ablauf des Rpgs, Danksagungen und Informationen hin... ((teal))((unli))Danksagungen((eteal
    🐾 News 🐾

    Hier kommt Ablauf des Rpgs, Danksagungen und Informationen hin...

    Danksagungen
    Danke an alle die beigetreten sind! 💕
    Danke an diejenigen die noch beitreten werden! 💕
    Danke an meine Schwester Morgen, die auch in diesem Rpg ist und mich unterstützt! 💕

    Informationen
    Meine Schwester Morgen leitet dieses Rpg mit, auch wenn sie nicht so oft on kommen kann! 💎
    Bitte fragt mich oder Morgen, falls etwas unklar ist! 💎
    Dieses Rpg wurde nicht kopiert! 💎
    Bitte kopiert dieses Rpg nicht! DANKE! 💎
    Ich habe nichts ohne die Erlaubnis des Erstellers kopiert! 💎
    Ich kann euch aus technischen Gründen nicht eintragen, weshalb ich eine gutes Mitglied mit Erfahrung ihm rpgn und viel Zeit und guter Rechtschreibung bitte, eine Seite mit Wer spielt wen?, Hierarchie und Steckbriefen zu erstellen! Derjenige muss im Rpg sein, mich (oder Morgen) erst fragen und den Link schicken! 💎

    Ablauf des Rpgs
    🐾 Die Clans werden immer kleiner.
    🐾 Streuner mit bösen Absichten schließen sich dem Clan an.
    🐾 Immer mehr Verrate erfolgen.
    🐾 Durch ein Erdbeben wird Beute knapp und ein Vulkan entsteht.
    🐾 Die Clans müssen sich zusammenschließen um neue Überlebenstechniken zu erfinden und zu überleben....

    3
    Bold))((unli))🐾 Regeln 🐾((ebold))((eunli)) ((cur))Jedes Rpg braucht Regeln... auch dieses! ((unli))Regeln außerhalb des Rpgs((eunli)) Bitte sei
    Bold))🐾 Regeln 🐾

    Jedes Rpg braucht Regeln... auch dieses!

    Regeln außerhalb des Rpgs
    Bitte seid oft on! Wer länger als 2 Wochen ohne Abmeldung nicht on ist, wird rausgeschmissen und gelöscht. Wenn ihr länger als eine Woche nicht on kommen könnt meldet euch bitte ab! 💎
    Seid freundlich und höflich zueinander. Es macht mehr Spaß ohne Streit. Wer Streit anfängt bekommt eine Verwarnung. Bei 2 Verwarnungen fliegt man! 😦
    Schreibt „Cat“ unter euren Steckbrief. ^^
    Haltet euch an die Steckbriefvorlage!
    Bitte spielt keine Figuren aus den Büchern! ❤
    Bitte versucht die Unterschiede zwischen den Zahlen männlich/weiblich in Grenzen zu halten!
    WERBUNG ERLAUBT! Jey...
    Lest euch alles durch!
    Seid kreativ, aber realistisch... 💕
    Bitte habt nicht zu viele Steckbriefe! NICHT ÜBER 15 CHARAS! 😱
    Bitte tötet niemanden, außer der Ersteller erlaubt es. 💎
    Habt Spaß! xD

    Regeln im Clan (Diese Regeln nennen sich das Gesetz der Krieger)

    Beschütze deinen Clan, selbst mit deinem Leben. Du darfst Freundschaften mit Katzen von anderen Gruppen haben, aber deine Loyalität muss deinem Clan gehören, denn eines Tages könntet ihr euch im Kampf gegenüber stehen.

    Du darfst kein anderes Territorium betreten oder darauf jagen.

    Älteste und Junge müssen gefüttert werden, bevor Schüler und Krieger etwas essen. Es sei denn sie haben die Erlaubnis, Schüler dürfen nicht essen bevor sie für die Ältesten gejagt haben.

    Beute darf nur zum Essen getötet werden.

    Ein Junges muss 6 Monde alt sein bevor es zum Schüler ernannt werden darf.

    Neu ernannte Krieger müssen eine Nacht schweigend Nachtwache halten, nachdem sie ihre Kriegernamen erhalten haben.

    Ein 2. Anführer wird der neue Anführer wenn der alte stirbt oder zurück tritt.

    Nach dem Tot oder Rücktritt eines 2. Anführers muss der neue 2. Anführer vor Mondhoch ernannt werden.

    Die große Versammlung wird bei Vollmond abgehalten. Während dieser Zeit gilt ein Waffenstillstand. Die Gruppen dürfen während dieser Zeit nicht gegeneinander kämpfen.

    Die Grenzen müssen jeden Tag überprüft und markiert werden.

    Kein Krieger darf ein Junges, das Schmerzen hat oder sich in Gefahr befindet, nicht ignorieren, auch nicht wenn es aus einem anderen Clan stammt.

    Das Wort des Anführers ist Gesetz!

    Ein Ehrenhafter Krieger hat es nicht nötig, andere Katzen zu töten, um einen Kampf zu gewinnen. Außer es ist notwendig zur Selbstverteidigung.

    Ein Krieger lehnt das leichte Hauskätzchenleben ab.

    Ausnahmen:

    - Katzen, die auf dem Weg zum Mondsee sind, ist es erlaubt durch fremde Clanterritorien zu reisen, um ihren Bestimmungsort zu erreichen.

    - Wenn die Versammlungen stattfinden, dann ist es den Katzen erlaubt, die anderen Territorien zu durchqueren.

    Zusätzliche Ergänzungen:
    • Heilerkatzen dürfen durch die Territorien anderer Clans reisen um zB. Kräuter zu leihen und dürfen dabei nicht angegriffen oder gestört werden.

    • Heilerkatzen haben bestimmte Rechte, da sie mit dem SternenClan sprechen können.

    • Heilerinnen und weibliche (2.) Anführerinnen dürfen keine Junge bekommen!

    • Der Anführer darf verschiedene Strafen verteilen. (von zB. Zecken entfernen-Verbannung)

    4
    ((bold))((unli))🐾 Mein Steckbrief 🐾((ebold))((eunli)) Name: Tüpfelsturm Geschlecht: weiblich Alter: (nicht zu jung) 23 Monde Gruppe: (Clan oder
    🐾 Mein Steckbrief 🐾

    Name: Tüpfelsturm
    Geschlecht: weiblich
    Alter: (nicht zu jung) 23 Monde
    Gruppe: (Clan oder Streuner) Clan Clan: WindClan
    Rang: Krieger
    Aussehen: (bitte realistisch und etwas ausführlicher) Bild (hat noch ein zerrissenes Ohr)
    Charakter: (bitte kein "werdet ihr noch sehen" etc.) schlau, schüchtern, zögerlich, sanft, aber wenn man ihr in die Quere kommt oder ihre Freunde bedroht wird sie wild und eine richtig gute Kämpferin, weshalb sie im Kampftraining regelrecht aufblüht und ihre Schnelligkeit unter Beweis stellen will...
    (Wunsch-)Gefährte: Vielleicht
    Junge: Vielleicht Familie: Schwester + Mutter + Vater: haben sich für ein Leben als Streuner entschieden Verliebt in: /
    Vergangenheit: ganz normal, ihre Familie wurde kurz nach ihrer Geburt zu Streunern
    Sonstiges: sehr schnell und wendig, trifft sich heimlich mit DonnerClan-Katzen, ist die Wiedergeburt von Tüpfelblatt Schüler/Mentor von: /

    5
    ((bold))((unli))🐾 Mein Steckbrief 🐾((ebold))((eunli)) Name: Tigersprung Geschlecht: männlich Alter: (nicht zu jung) 63 Monde Gruppe: (Clan oder
    🐾 Mein Steckbrief 🐾

    Name: Tigersprung
    Geschlecht: männlich
    Alter: (nicht zu jung) 63 Monde
    Gruppe: (Clan oder Streuner) Clan Clan: DonnerClan
    Rang: Krieger
    Aussehen: (bitte realistisch und etwas ausführlicher) Bild Charakter: (bitte kein "werdet ihr noch sehen" etc.) er ist kühl, loyal, hilfsbereit, mutig, eisig, ein wenig wie Habichtfrost allerdings KEIN Verräter und KEIN Mörder
    (Wunsch-)Gefährte: Nein
    Junge: Nein Familie: Schwester: Frostherz Verliebt in: Nein
    Vergangenheit: normal
    Sonstiges: / Schüler/Mentor von: /

    6
    ((bold))((unli))🐾 Morgens Steckbrief 🐾((ebold))((eunli)) Name: Löwenschweif Geschlecht: männlich Alter: (nicht zu jung) 90 Monde Gruppe: (Clan
    🐾 Morgens Steckbrief 🐾

    Name: Löwenschweif Geschlecht: männlich
    Alter: (nicht zu jung) 90 Monde
    Gruppe: (Clan oder Streuner) Clan Clan: FlussClan
    Rang: Ältester wegen ständigem Husten
    Aussehen: (bitte realistisch und etwas ausführlicher) Bild
    Charakter: (bitte kein "werdet ihr noch sehen" etc.) stolz, stur, mutig, temperamentvoll, wild, bestimmerisch, edel, klug, fröhlich, humorvoll, höflich
    (Wunsch-)Gefährte: Frostherz
    Junge: Gerne Familie: tot Verliebt in: Frostherz
    Vergangenheit: normal
    Sonstiges: trifft sich heimlich mit Frostherz aus dem SchattenClan Schüler/Mentor von: /

    7
    ((bold))((unli))🐾 Steckbrief von Morgen 🐾((ebold))((eunli)) Name: Frostherz Geschlecht: weiblich Alter: (nicht zu jung) 63 Monde Gruppe: (Clan o
    🐾 Steckbrief von Morgen 🐾

    Name: Frostherz Geschlecht: weiblich
    Alter: (nicht zu jung) 63 Monde
    Gruppe: (Clan oder Streuner) Clan Clan: SchattenClan
    Rang: Königin
    Aussehen: (bitte realistisch und etwas ausführlicher) Bild
    Charakter: (bitte kein "werdet ihr noch sehen" etc.) temperamentvoll, romantisch, würde alles für ihre Liebe und ihre Freunde tun, schlau, spöttisch, frech, gute Schwindlerin, aufbrausend
    (Wunsch-)Gefährte: Löwenschweif
    Junge: trächtig (Wer möchte Junge erstellen?) Familie: Bruder: Tigersprung Verliebt in: Löwenschweif
    Vergangenheit: lebte früher im DonnerClan
    Sonstiges: trifft sich heimlich mit Löwenschweif Schüler/Mentor von: /

    8
    ((bold))((unli))🐾 Steckbriefvorlage 🐾((ebold))((eunli)) Name: Geschlecht: Alter: (nicht zu jung) Gruppe: (Clan oder Streuner) Clan: (Schatten-,
    🐾 Steckbriefvorlage 🐾

    Name:
    Geschlecht:
    Alter: (nicht zu jung)
    Gruppe: (Clan oder Streuner)
    Clan: (Schatten-, Wind-, Donner- oder FlussClan)
    Rang:
    Aussehen: (bitte realistisch und etwas ausführlicher)
    Charakter: (bitte kein "werdet ihr noch sehen" etc.)
    (Wunsch-)Gefährte:
    Junge: Familie: Verliebt in:
    Vergangenheit:
    Sonstiges: Schüler/Mentor von:

    💡NOBODY IS PERFECT😉

    9
    ((bold))((unli))🐾 DonnerClan 🐾((ebold))((eunli)) ((green))Der DonnerClan lebt im lichten Laubwald und ernährte sich hauptsächlich von Mäusen,
    🐾 DonnerClan 🐾

    Der DonnerClan lebt im lichten Laubwald und ernährte sich hauptsächlich von Mäusen, Eichhörnchen und Vögeln. Sie können gut klettern und springen und beweisen das auch bei der Jagd in den Bäumen. Insgesamt sind sie der muskulöseste Clan. Typische Eigenschaften der Katzen sind ihr Mut und ihre Treue, sowie ihre Neugier und ihre Arroganz. Im Kampf sind sie gefürchtete Gegner die allerdings fast nie töten. Das Lager des Clans befindet sich in einer Art Schlucht, einem Felsenkessel wo sich die Baue in Höhlen und Büschen, sowie in dem Geäst eines Baumes befinden, der bei einem Sturm, in das Lager gestürzt ist. Sein Territorium grenzt an das des Schatten- und WindClans an.

    10
    ((bold))((unli))🐾 Der SchattenClan 🐾((ebold))((eunli)) Der SchattenClan lebt im dunklen, manchmal sumpfigen Nadelwald und jagt meistens Eichhör
    🐾 Der SchattenClan 🐾

    Der SchattenClan lebt im dunklen, manchmal sumpfigen Nadelwald und jagt meistens Eichhörnchen, Eidechsen und Mäuse. Sie können perfekt schleichen und bei Nacht sind sie unschlagbare Kämpfer und Jäger. Oft sind sie schlank und haben glatte Pelze. Ihr Charakter ist klug, selbstbewusst und manchmal zu stolz und selbstsüchtig. Im Kampf kämpfen sie mit allen möglichen Tricks und sind oft unberechenbar. Das Lager des SchattenClans ist hinter einem dichten Brombeergestrüpp wo die Baue sich in den Büschen befinden. Der Boden ist leicht sandig und oft mit Kiefernnadeln ausgepolstert. Sein Territorium grenzt an das des Donner- und FlussClans an.

    11
    ((bold))((unli))🐾 Der WindClan 🐾((ebold))((eunli)) ((olive))Der WindClan lebt im trockenen, sandigen Moor wo sie häufig Kaninchen jagen. Sehr s
    🐾 Der WindClan 🐾

    Der WindClan lebt im trockenen, sandigen Moor wo sie häufig Kaninchen jagen. Sehr selten kommen auch Mäuse und Vögel auf den Frischbeutehaufen. WindClan-Katzen können gut rennen und sind sehr klein und flink. In Kämpfen sowie auch sonst sind sie eher zurückhaltend und loyal, oft aber auch hilfsbereit und zu Fremden misstrauisch und aufbrausend. Im Kampf halten sie sich strikt an das Gesetz der Krieger und setzen vor allem ihre Schnelligkeit ein. Ihr Lager liegt in einer Senke, umgeben von Ginsterbüschen und die Baue befinden sich in Erdtunneln die von Kaninchen gegraben wurden. Sein Territorium grenzt an das des Donner- und FlussClans an.

    12
    ((bold))((unli))🐾 Der FlussClan 🐾((ebold))((eunli)) ((teal))Der FlussClan lebt in der Nähe eines Flusses und auf mehreren Wiesen. Ihre Hauptnah
    🐾 Der FlussClan 🐾

    Der FlussClan lebt in der Nähe eines Flusses und auf mehreren Wiesen. Ihre Hauptnahrung sind Fische und manchmal auch Frösche. Mäuse kommen eher selten vor. FlussClan-Katzen sind gute Schwimmer und lieben es, zu tauchen oder im Wasser zu Planschen. Sie sind bekannt für ihre Gemütlichkeit, ihre Gastfreundlichkeit und ihre Intelligenz. Im Kampf halten sie sich eher zurück und kämpfen lieber in Flussnähe, wo sie ihre Gegner unter Wasser drücken. Das Lager der Katzen liegt auf einer kleinen Insel wo sie sich in Gräsern und Schilf Nester und Baue gemacht haben. Sein Territorium grenzt an das des Wind- und SchattenClans an.

    13
    ((bold))((unli))🐾 Der SternenClan 🐾((ebold))((eunli)) In den SternenClan kommen, die toten Katzen die gut waren. Dort altern sie nicht mehr und
    🐾 Der SternenClan 🐾

    In den SternenClan kommen, die toten Katzen die gut waren. Dort altern sie nicht mehr und werden gesund. Im SternenClan gibt es keine Blattleere und viel Beute. Die SternenClan-Katzen können die Lebenden in ihren Träumen besuchen und Prophezeiungen und Visionen verkünden....

    Bitte keine Katzen im SternenClan spielen, außer man ist Heiler!

    14
    ((bold))((unli))🐾 Der Wald der Finsternis 🐾((ebold))((eunli)) Hier kommen die bösen verstorbenen Katzen hin. Sie können Katzen in ihren Träum
    🐾 Der Wald der Finsternis 🐾

    Hier kommen die bösen verstorbenen Katzen hin. Sie können Katzen in ihren Träumen trainieren und haben 4 Anführer. Im Wald der Finsternis ist es dunkel und es gibt keine Beute...

    Keine Katze im Wald der Finsternis spielen, außer man trainiert dort!

    15
    ((bold))((unli))🐾 DonnerClan - Territorium 🐾((ebold))((eunli)) Das DonnerClan – Terri besteht aus einem lichten Wald mit vielen Mäusen. Gut z
    🐾 DonnerClan - Territorium 🐾

    Das DonnerClan – Terri besteht aus einem lichten Wald mit vielen Mäusen. Gut zum Klettern geeignet... 😍

    16
    ((bold))((unli))🐾 Das SchattenClan – Territorium 🐾((ebold))((eunli)) Hier gibt es viele Eichhörnchen... Lecker! Außerdem mögen wir den Nade
    🐾 Das SchattenClan – Territorium 🐾

    Hier gibt es viele Eichhörnchen... Lecker! Außerdem mögen wir den Nadelwald sehr... er ist so traumhaft schön! 😇

    17
    ((bold))((unli))🐾 Das WindClan - Territorium 🐾((ebold))((eunli)) Kaninchen um Kaninchen gibt es hier zu fressen! Nur in der Blattleere nicht...
    🐾 Das WindClan - Territorium 🐾

    Kaninchen um Kaninchen gibt es hier zu fressen! Nur in der Blattleere nicht... leider... 😊

    18
    ((bold))((unli))🐾 Das FlussClan - Territorium 🐾((ebold))((eunli)) Hier ist es oft sehr nass – schließlich essen wir am liebsten Fisch! Im Sch
    🐾 Das FlussClan - Territorium 🐾

    Hier ist es oft sehr nass – schließlich essen wir am liebsten Fisch! Im Schwimmen sind wir nämlich unschlagbar... 💖

    19
    ((bold))((unli))🐾 Kampftechniken & Jagdtechniken & Temperatur & Heilkräuter 🐾((ebold))((eunli)) ((unli))Temperatur((eunli)) Wann welche Tempera
    🐾 Kampftechniken & Jagdtechniken & Temperatur & Heilkräuter 🐾

    Temperatur

    Wann welche Temperatur herrscht, erfährst du hier! 💙

    Blattfrische: Hier herrschen 5 – 25 C°. Die Beute läuft in diesem Abschnitt mittel – gut.
    Blattgrüne: Hier herrschen 20 – 35 C°. Die Beute läuft gut – sehr gut.
    Blattfall: Hier herrschen 5 – 20 C°. Die Beute läuft sehr gut.
    Blattleere: Hier herrschen -5 – 10 C°. Die Beute läuft in dieser Jahreszeit schlecht – mittel.

    Patrouillen

    Ein 2. Anführer teilt Patrouillen an. Alle Infos darüber findest du hier. ❤

    Grenzpatrouillen: Bei dieser Art von Patrouillen bewachen 2 – 5 Katzen eine Grenze, setzen Duftmarken und verscheuchen Eindringlinge. Grenzpatrouillen finden 2 - 3 x pro Tag statt. Dabei werden Streuner, Füchse etc. verjagt. Bei diesen Patrouillen darf man jagen und essen.
    Jagdpatrouillen: Hier wird ausschließlich gejagt, es darf aber nicht gegessen werden. 1 – 5 Katzen gehen auf Jagd und bringen die Beute dann ins Lager. Jagdpatrouillen finden 3 x pro Tag statt.

    Kampftraining

    Schüler und auch andere Katzen müssen hin und wieder ihre Kampffähigkeit auffrischen. 💖

    Überraschungsangriff
    Man lässt den Gegner angreifen und wirft ihn mit einem schnellen Schlag zu Boden oder landet einfach einen ungeahnten Treffer.
    Fußtritt
    Diese Technik wird eingesetzt, wenn ein Gegner einen zu Boden drückt und man auf dem Rücken liegt. Man tritt dem Gegner mit den Hinterbeinen in den Bauch, dieser lockert seinen Griff und wird zu Boden geworfen.
    Aufbäumen
    Die Katze bäumt sich auf die Hinterbeine und kann so von oben herabfahren und droht dem Gegner. Man selbst kann aber auch leichter gestoßen werden.
    Festnageln
    Wenn der Gegner auf den Rücken geworfen worden ist, wird dieser zu Boden gedrückt und kann so festgehalten werden, allerdings läuft man Gefahr, dass das Treten gegen einen angewendet wird. Festnageln heißt so, weil man mit den Krallen den Gegner zu Boden drückt und ihn so "festgenagelt". Das wendet fast jede Katze an.
    Schleuder
    Wenn der Gegner auf einen zuspringt, schleudert man ihn mit einem kräftigen Schlag weg. Wenn man auf dem Rücken liegt, versucht man am besten, mit den Hinterbeinen zu zielen.
    Pfoten-Angriff
    Diese Technik wird meist von jungen Katzen oder Schülern angewendet. Sie greifen meist mit den Vorderpfoten und ausgefahrenen Krallen an und fahren dem Gegner mit den Krallen durchs Gesicht, um dessen Auge oder Nase zu treffen.
    Bauchhieb
    Wenn der Gegner einen zu Boden drückt, kann man leicht seinen Bauch zerkratzen und die Überraschung ausnutzen.
    Tot stellen
    Die Katze tut so, als würde sie sich mitten im Kampf ergeben. Der Gegner denkt, dass er gewonnen hat und packt den Nacken seines Gegners mit seinem Maul. Sofort ergreift die "ergebene" Katze die Gelegenheit und überlistet seinen Gegner so.
    Dachs-Angriff
    Die Katze springt über den Dachs, dreht sich dabei und fährt dem Dachs mit den Krallen über den Rücken. Die Katze landet hinter dem Dachs, dann dreht sich der Dachs um und die Katze greift den Dachs dann wieder an.
    Dachs-Verteidigung
    Die Katze kauert sich nieder, bäumt sich dann auf und springt über den Dachs hinweg. Nach der Landung wirbelt sie schnell herum und duckt sich. Sie dreht sich flink und schnappt sich das Hinterbein des Dachses.
    Doppelpfoten-Schlag
    Die Katze schlägt mit ihren Vorderpfoten auf das Wasser, sodass der Gegner Wasser in die Augen bekommt und für eine kurze Zeit abgelenkt ist.
    Unterwasser-Streich
    Die Katze kommt unter Wasser auf den Gegner zu und tritt ihn an den Beinen, sodass er die Balance verliert. Der Gegner kann sich nicht vor dem Angriff wappnen.
    Unter das Wasser drücken
    Die Katze drückt ihren Gegner unter Wasser und lässt kurz los, damit er atmen kann, dann drückt sie ihn wieder herunter.
    Schwanz-Spritzer
    Die Katze spritzt mit ihrem Schwanz dem Gegner Wasser in die Augen, was den Gegner kurzfristig blendet.
    Der Himmelfall
    Die Katze klettert auf einen Baum und landet mit allen vier Pfoten auf dem Gegner.
    Der Todesbiss
    Die Katze versucht dabei, ihrem Gegner mit den Zähnen den Hals aufzubeißen, und ist, wenn er nicht abgewehrt wird in den meisten Fällen tödlich.

    Jagd

    Auch bei der Jagd werden verschiedene Techniken angewandt. 💕

    Mäuse/Ratten/Wasserraten
    Verlagere dein Gewicht auf die Oberschenkel und schleiche dich im Windschatten der Beute vorsichtig an die Maus heran.  Sprung!
    Kaninchen
    Schleiche dich soweit wie möglich an das Kaninchen heran und bleibe dabei im Windschatten der Beute.  Rennen!
    Fische
    Setze dich so ans Ufer des Sees/Flusses, das dein Schatten nicht aufs Wasser fällt und warte.  Zuschlagen!
    Eichhörnchen
    Am Boden:  Mäuse; auf dem Baum:  Klettern und Sprung!
    Vögel
    Siehe  Eichhörnchen
    Schlangen
    Schleiche dich vorsichtig an die Schlange an, springe und packe sie im Nacken.  Pass auf das Gift der Schlange auf!
    Eidechsen
    Mach es so wie bei den  Mäusen.
    Frösche
    Frösche jagen machst du am besten mit einem Partner; springe auf den Frosch zu und treibe ihn zusammen mit deinem Gefährten hin und her, bis ihn einer von euch kriegt.

    Falls ihr etwas anders machen wollt  NUR ZU! 😁

    Kräuter

    Zum Heilen brauchst du Kräuter, also habe ich hier ein paar aufgelistet. 💓

    Ackerwinde:
    Die Ackerwinde ist eine Pflanze mit zartrosa bis bläulichen Blüten. Sie wächst auf Wegen, Wiesen und Schuttplätzen. Die Katzen benutzen sie, um Schienen an gebrochenen Knochen festzubinden.
    Ampfer:
    Der Ampfer ist eine krautige Pflanze mit rötlich braunen Blüten. Er wächst an Wegrändern, Äckern und Flussufern. Die Katzen benutzen ihn sehr vielseitig. Die Blätter werden zerkaut und der Saft wird auf Wunden, Kratzer, Brennnesselstiche und wunde oder verletzte Ballen aufgetragen. Auch bei Zerrungen kann er helfen. Wenn man ihn ins Fell reibt, macht er dieses geschmeidig.
    Ab und zu wird er im deutschen auch Bilsenkraut und Bitterkraut genannt.
    Bachminze:
    Die Bachminze ist grüne, belaubte Pflanze mit hellvioletten Blüten, die in der Nähe von Strömen oder feuchter Erde gefunden zu finden ist. Sie wird zur Behandlung von Bauchschmerzen und Blähungen verwendet. Außerdem reibt der SchmerzensClanClan seine verstorbenen mit einer Mischung aus Bachminze und Rosmarin ein.
    Beinwell:
    Der Beinwell ist eine krautige Pflanze mit violetten Blüten, welche meistens auf feuchten Wiesen, an Ufern und auf Moorwiesen wächst. Die Blätter werden zerkaut und auf Kratzer, Wunden, Verbrennungen und wunde Pfoten aufgetragen. Zusammen mit Ringelblumen und zerdrückten Mohnsamen kann man daraus einen Umschlag herstellen, der gegen steife und entzündete Gelenke hilft. Außerdem behandeln die Katzen damit Zerrungen, gebrochene Knochen und verrenkte oder ausgerissene Krallen. Einmal wird er auch benutzt, um einer Katze mit Räude zu helfen deren Pelz ganz furchtbar juckt.
    Binse:
    Die Binse ist ein Kraut mit langen schmalen Stielen und gelblichen Blüten, welches gern auf feuchten Wiesen und in Gräben wächst. Sie wird benutzt um gebrochene Knochen zu schienen.
    Blutwurz:
    Die Blutwurz ist eine büschelige Pflanze mit leuchtend gelben Blüten, welche hauptsächlich in Mischwäldern und auf Weiden zu finden ist. Diese Pflanze hilft gegen Wunden und Vergiftungen.
    Borretsch:
    Der Borretsch ist eine kleine Pflanze mit blauen, sternförmigen Blüten und haarigen Blättern, welche auf Brachflächen wächst.
    Er wirkt als Fiebersenkendes Mittel, heilt Bauchschmerzen und hilft bei Atemproblemen. Außerdem wird er Königinnen verabreicht um die Milchbildung anzuregen.
    Brennnessel:
    Die Brennnessel ist eine Pflanze mit Brennhaaren an den Blättern und gelben Blüten, welche fast überall vorkommt. Die Samen werden Katzen verabreicht, die eine Vergiftung haben, da sie das Gift aus dem Körper ziehen. Die Blätter helfen bei Schwellungen, Verstauchungen, schmerzenden oder gebrochenen Knochen und Infektionen. Zusammen mit Honig werden sie gefressen, um eine Katze aufzuwärmen.
    Brombeerblätter:
    Die Brombeerblätter wachsen an Brombeersträuchern, sie sind klein und gewellt. Man zerkaut sie und schmiert den Brei auf Bienenstiche.
    Buchenblätter:
    Die Buchenblätter wachsen an Buchen. Sie wird auch zur Aufbewahrung und für den Transport von Mohnsamen benutzt.
    Efeublätter:
    Der Efeu wächst häufig in Wäldern und schlängelt sich an Bäumen entlang. Es wird häufig zur Aufbewahrung von Kräutern verwendet.
    Eichenblätter:
    Die Eichenblätter wachsen an Eichen. Sie sind am leichtesten im Herbst zu finden. Sie werden zu einem Brei zerkaut und auf Wunden aufgetragen. Außerdem dienen sie als Unterlage beim Herstellen von Kräutermischungen.
    Erlenrinde:
    Die Rinde einer Erle ist hellgrau und glatt. Katzen, die Zahnschmerzen haben, kauen darauf um die heilenden Stoffe freizusetzen. Die Rinde sollte nicht geschluckt werden.
    Fenchel:
    Der Fenchel ist eine krautige Pflanze mit gelben Blüten, welche gut auf Lehmböden wächst. Er wird Katzen verabreicht, die an Atemnot leiden und bringt sie in größeren Mengen zum Erbrechen. Bei Augenverletzungen wird der Saft des Fenchels in die Augen geträufelt. Auch wird er bei der Geburt verwendet, um die Hüftschmerzen der Königin zu lindern.
    Gänseblümchen:
    Das Gänseblümchen ist eine kleine Pflanze mit weißen Blüten, welche auf Weiden, Wiesen und in Garten zu finden ist. Die Blütenblätter werden verwendet um Gelenkschmerzen, Rückenschmerzen und Verstauchungen zu behandeln. Außerdem ist es ein Bestandteil der Reisekräuter und hält die Gelenke geschmeidig.
    Gänsefingerkraut:
    Das Gänsefingerkraut ist eine farnartige Pflanze mit gelben Blüten, welche man auf Wiesen, Äckern und an Wegrändern findet. Es dient zur Behandlung, Vorbeugung und Nachbehandlung von gewöhnlichem Husten, weißem Husten und, wenn keine Katzenminze vorhanden ist, grünem Husten. Auch ist es ein bewährtes Mittel gegen Halsweh, Zerrungen und infizierte Wunden.
    Ab und zu wird es im deutschen auch Wurmkraut und Rainfarn genannt.
    Giersch:
    Der Giersch ist eine große Pflanze mit einem langen Stängel und vielen weißen Blüten. Er wächst oft in Gärten und schattigen Wäldern. Die Katzen benutzen ihn um Traurigkeit und depressive Zustände zu behandeln.
    Ginster:
    Der Ginster ist ein buschiges Kraut mit gelben Blüten, welches auf Heiden und Mooren wächst. Er wird zerkaut und als Breipackung auf gebrochene Knochen und Wunden gegeben.
    Goldrute:
    Die Goldrute ist eine große Pflanze mit leuchtend gelben Blüten, welche häufig an Gewässern zu finden ist. Sie wird zusammen mit Schachtelhalm und Ringelblume zu einem Umschlag verarbeitet, der auf Wunden angebracht wird.
    Große Klette:
    Die große Klette ist eine Pflanze mit großen Blättern und violetten Blüten, welche von hakigen Hüllblättern geschützt sind. Sie wird als Heilmittel für Bisswunden aller Art wie Katzenbisse, Hundebisse und Fuchsbisse verwendet. Außerdem ist sie das effektivste Heilmittel gegen Rattenbisse, auch wenn diese sich bereits entzündet haben.
    Habichtskraut:
    Das Habichtskraut ist eine kleine Pflanze mit gelben Blüte, welche auf Wiesen und Feldern zu finden ist. Es wird zur Behandlung von Atemnot genutzt. Auch dient es als Ersatz für Katzenminze um grünen Husten zu heilen.
    Harz der Balsam-Pappel:
    Die Balsam-Pappel ist ein in Nordamerika heimischer Baum mit glänzenden Blättern. Ihr Harz wird benutzt um grünen Husten zu heilen.
    Haselnuss:
    Die Haselnuss ist die Frucht des Haselstrauches. Sie ist eine runde, braune Nuss mit starkem Aroma. Heiler stellen daraus eine Salbe her, deren Wirkung ist jedoch unbekannt.
    Heideblüten:
    Die Heideblüten sind die Blüten des Heidekrauts. Sie sind von violetter Farbe und sondern einen süßen Nektar ab. Der Nektar wird benutzt um das Schlucken von übelschmeckenden Kräutern zu erleichtern. Die Blüten werden eingeweicht und als Mittel gegen schmerzende Gelenke verwendet.
    Himbeerblätter:
    Die Himbeerblätter sind die Blätter des Himbeerstrauches. Sie sind lang und spitz und haben einen gezackten Rand. Sie werden Gebärenden Königinnen gegeben um die Blutung zu stoppen.
    Holunderblätter:
    Die Holunderblätter sind die Blätter des Holunderstrauches. Sie sind als Fiederblatt angeordnet und haben einen gezackten Rand. Sie werden zerkaut und auf Verstauchungen aufgetragen um diese zu behandeln.
    Honig:
    Der Honig ist eine süße, goldfarbene Flüssigkeit die von Bienen hergestellt wird. Er wird bei Husten verwendet um Halsweh und Heiserkeit zu behandeln. Nach einem Feuer werden Verbrennungen und Halsschmerzen die durch das Einatmen von Rauch entstanden sind damit behandelt. Außerdem wird er verwendet um einer Katze Kraft zu geben, Infektionen zu behandeln. In einer Mischung mit Brennnesselblättern wärmt er Katzen auf.
    Huflattich:
    Der Huflattich sieht dem Löwenzahn sehr ähnlich und hat gelbe und weiße Blüten. Die Blätter werden zerkaut und auf die Brust geschmiert, um Husten und Atemnot zu behandeln.
    Jakobskreuzkraut:
    Das Jakobskreuzkraut ist eine längliche Pflanze mit gelben Blüten, welche im Gebirge wächst. Es wird zur Stärkung verwendet. In einem Umschlag zusammen mit Wacholderbeeren behandelt man damit schmerzende Gelenke.
    Ab und zu wird es im deutschen auch Jakobskraut und Greiskraut genannt.
    Kamille:
    Die Kamille ist eine große Pflanze mit weißen Blüten, welche auf trockenem Boden am besten wächst. Sie gibt Kraft und beruhigt das Herz. Außerdem ist sie ein gutes Mittel gegen Müdigkeit und ein Bestandteil der Reisekräuter.
    Katzenminze:
    Katzenminze ist eine belaubte und köstlich riechende Pflanze, die in freier Wildbahn selten gefunden wird. Größtenteils findet man sie in Zweibeiner-Gärten. Katzenminze ist das beste Heilmittel gegen weißen Husten und den tödlichen grünen Husten.
    Kerbel:
    Der Kerbel ist eine süßriechende Pflanze, die große farnähnliche Blätter mit kleinen weißen Blüten hat. Wenn die Blätter gekaut werden, kann der Saft auf Wunden und Kratzer geträufelt werden, um eine Infektion zu behandeln. Die Wurzel hilft gegen Übelkeit und Bauchschmerzen.
    Kletten-Labkraut:
    Das Kletten-Labkraut ist eine große, dünne Pflanze mit weißen Blüten die auf lehmigem Boden wächst. Sie wird verwendet um Umschläge die auf Wunden gestrichen werden zu befestigen. Besonders bei langhaarigen Katzen hält eine Umschlag der mit Spinnweben befestigt wurde oft nicht.
    Lavendel:
    Der Lavendel ist eine kleine, wohlduftende Pflanze mit violetten Blüten. Er wird bei Erkältungen verwendet um das Fieber zu senken. Mit ihm werden auch Verstorbene eingerieben.
    Leuchtender Stern:
    Der leuchtende Stern ist eine fiktive Pflanze mit gelben Blüten und Blättern, die denen von Huflattich ähneln. Sie hilft gegen eine unbekannte Krankheit, wo Katzen Schaum vor den Mund und aufgeblähte Bäuche bekommen.
    Löwenzahn:
    Der Löwenzahn ist eine kleine Pflanze mit gelben Blüten, welche sich nach einer Weile zu Pusteblumen entwickeln. Er wächst fast überall und klammert sich mit seiner starken Wurzel fest. Er wird fiebernden Katzen verabreicht, um dieses zu senken und hilft ihnen beim Einschlafen.
    Lungenkraut:
    Das Lungenkraut ist eine Pflanze mit getupften Blättern und violetten Blüten, welche auf dem Moor wächst. Es ist das einzige Heilmittel gegen Gelben Husten. 
    Malve:
    Die Malve ist eine kleine Pflanze mit großen Blättern und rosafarbenen Blüten. Die Blätter werden am besten zu Sonnenhoch gesammelt, da sie dann trocken sind. Sie wird verwendet um Bauchschmerzen und Husten zu behandeln. Die Blüten sind außerdem ein Bestandteil der Reisekräuter.
    Mäusegalle:
    Die Mäusegalle ist eine gelbgrüne Flüssigkeit die aus dem Körper der Maus entnommen wird. Sie riecht abscheulich und wird in Moos aufbewahrt. Sie wird auf eine Zecke geträufelt, damit diese nicht mehr atmen können und loslassen. Außerdem schmiert man Katzen, die an Wunden lecken oder kauen, Mäusegalle auf diese im sie daran zu hindern.
    Minze:
    Die Minze ist ein gutriechendes kleines Kraut, dass zum einreiben der toten gedacht ist.
    Mohnsamen:
    Die Mohnsamen sind kleine, schwarze Samen, die aus einer getrockneten Mohnblüte geschüttelt werden. Sie werden verwendet um Katzen zum Schlafen zu bringen oder sie zu beruhigen, wenn sie unter Schock stehen. Sie werden zusammen mit Thymian und Weidenrinde schwer verletzten Katzen zur Erstversorgung verabreicht. Königinnen mit Jungen sollten keine Mohnsamen zu sich nehmen.
    Mutterkraut:
    Das Mutterkraut ist eine kleine Pflanze deren weiße Blüten denen eines Gänseblümchens sehr ähnlich sehen. Die Blätter werden gegessen um den Körper abzukühlen und Fieber bei Erkältungen und Grünem Husten zu senken. Es wird auch zum Heilen von Kopfschmerzen verwendet.
    Petersilie:
    Die Petersilie ist ein büscheliges, grünes Kraut mit scharfem Geruch, welches oft in Gärten zu finden ist. Es stillt den Milchfluss einer Königin, wenn ihre Jungen sterben oder keine Milch mehr benötigen.
    Pimpernell:
    Der Pimpernell ist eine schlanke Pflanze mit violetten Blüten, er wächst oft auf lehmigem Boden. Er gibt Kraft und ist ein Bestandteil der Reisekräuter.
    Reisekräuter:
    Die Reisekräuter werden Katzen gegeben, die sich auf längere Reisen begeben. Sie geben Kraft, beugen Müdigkeit vor, unterdrücken Durst und Hunger und halten die Gelenke geschmeidig. Gänseblümchen, Sauerampfer, Kamille und Pimpernell sind auch Reisekräuter.
    Riedgras:
    Das Riedgras ist Kraut, welches gewöhnlichem Gras sehr ähnlich sieht und wächst auf dem Moor. Es wird verwendet um Infektionen zu behandeln.
    Ringelblume:
    Die Ringelblume ist eine niedrigwachsende Blume, die orangefarbene oder hellgelbe Blüten hat. Sie wird verwendet um eine Infektion bei Wunden und Kratzern vorzubeugen und bereits infizierte Wunden zu behandeln. Wenn kein besseres Mittel zur Hand ist, wird sie für Rattenbisse benutzt, ist aber meist nicht stark genug. Außerdem stoppt die Ringelblume Blutungen und hilft bei Husten den Infekt zu bekämpfen und hilft gegen Entzündungen innerhalb des Körpers. In einem Umschlag zusammen mit Beinwell und Mohnsamen kann man damit entzündete Gelenke behandeln. Zusammen mit Wacholderbeeren kann sie verwendet werden um Augenverletzungen zu heilen.
    Rosmarin:
    Der Rosmarin ist ein immergrüner, buschig verzweigter Strauch der intensiv-aromatisch duftet. Der SchmerzensClan reibt seine Verstorbenen mit einer Mischung aus Rosmarin und Minze oder Lavendel ein, sowie mit Wasserminze.
    Sauerampfer:
    Der Sauerampfer ist eine große, sauerschmeckende Pflanze mit kleinen roten Blüten, welche auf Wiesen wächst. Er kann benutzt werden im den Appetit kranker Katzen wieder anzuregen. Außerdem löscht er das Durstgefühl und ist ein Bestandteil der Reisekräuter.
    Schachtelhalm:
    Der Schachtelhalm ist eine hohe, borstige Pflanze, die in sumpfigen Gebieten wächst. Die Blätter werden gekaut und dann als Breiumschlag verwendet um infizierte Wunden und Kratzer zu behandeln. Außerdem stoppt er Blutungen und ist ein weniger wirksames Mittel gegen Rattenbisse.
    Schafgarbe:
    Die Schafgarbe ist eine krautige Pflanze mit kleinen, weißen Blüten. Die Blätter werden zerkaut und auf rissige Ballen aufgetragen, um diese wieder geschmeidig zu machen. Wenn man sie auf Wunden und Kratzer aufträgt, zieht sie das Gift heraus. Außerdem bringt man damit Katzen zum Erbrechen, die etwas Falsches oder Giftiges gefressen haben.
    Schafsampfer:
    Der Schafsampfer ist eine große Pflanze mit violetten Blüten, welche auf Wiesen wächst. Er wird zur Behandlung von Fieber verwendet.
    Schöllkraut:
    Das Schöllkraut ist eine kleine Pflanze mit leuchtend gelben Blüten. Sein Saft wird verwendet, um gereizte und verletzte Augen zu behandeln.
    Spinnenweben:
    Die Spinnweben sind ein Netz welches von Spinnen gewebt wird und an Büschen zu finden ist. Sie werden verwendet um Kratzer, Wunden und gebrochene Knochen zu verbinden. Außerdem drückt man sie auf Verletzungen um die Blutung zu stoppen und befestigt damit Umschläge.
    Thymian:
    Der Thymian ist ein wohlriechendes Kraut mit zartrosa Blüten. Er wird genutzt um Katzen zu beruhigen die Angst haben, unter Schock stehen oder mit den Nerven am Ende sind. Er wird zusammen mit Mohnsamen und Weidenrinde schwer Verletzten Katzen zur Erstversorgung verabreicht.
    Vogelmiere:
    Die Vogelmiere ist eine krautige Pflanze die oft an Gewässern zu finden ist. Sie kann wie Katzenminze gegen Grünen Husten verwendet werden, ist jedoch nicht so wirksam.
    Wacholderbeeren:
    Die Wacholderbeeren wachsen an einem Strauch mit dunkelgrünen, stacheligen Blättern. Die Beeren sind blauschwarz und werden zur Behandlung von Husten, Bauchschmerzen und infizierten Zeckenbissen verwendet. Außerdem dienen sie zur Beruhigung und geben Kraft. Desweiteren helfen sie bei Blähungen und Atembeschwerden. Zusammen mit Jakobskreuzkraut in einem Umschlag werden sie genutzt um schmerzenden Gelenken zu heilen. Zusammen mit Ringelblume können sie verwendet werden um Augenverletzungen zu heilen.
    Weide:
    Die Weide ist ein Baum mit sehr biegsamen Ästen, welcher an Seen und Gewässern zu finden ist. Die Blätter werden genutzt um Erbrechen zu kurieren. Die Rinde wird zusammen mit Mohnsamen und Thymian schwer Verletzten Katzen zur Erstversorgung verabreicht.
    Wilder Knoblauch:
    Der Wilde Knoblauch ist eine kleine Pflanze mit weißen Blüten, welche in Wäldern zu finden ist. Er hilft gegen Rattenbisse und Infektionen, da er das Gift aus den Wunden zieht.
    Wintergrün:
    Das Wintergrün ist eine Pflanze mit weißen Blüten, welche in Wäldern und Bergen vorkommt.
    Wollziest:
    Der Woll-Ziest ist eine sehr haarige Pflanze die in den Bergen wächst. Er wird von Katzen
    genutzt um Katzen Kraft zu geben.

    Gifte

    Fingerhutsamen:
    Die Fingerhutsamen sind kleine schwarze Samen die den Mohnsamen sehr ähnlich sehen. Sie sind leicht zu verwechseln und giftig für Katzen.
    Schierling:
    Der Schierling ist nach den Todesbeeren die giftigste Pflanze die im Wald zu finden ist und sieht der Petersilie sehr ähnlich.
    Stechpalmenbeere:
    Die Stechpalmenbeere ist eine leuchtend rote Beere welche an einem Busch wächst und im Wald häufig vorkommt. Sie ist giftig für Katzen, tötet sie jedoch bei schneller Behandlung nicht.
    Todesbeeren:
    Die Todesbeeren sind rote, giftige Beeren von denen bereits eine einzige tödlich ist. Frisst eine Katze etwas davon, versucht man sie zum Erbrechen zu bringen.

    20
    ((bold))((unli))🐾 Zeit & Bräuche & besondere Orte & Ränge 🐾((eunli)) Ränge:((ebold)) ((unli))Anführer:((eunli)) -bestimmt das Meiste -muss m
    🐾 Zeit & Bräuche & besondere Orte & Ränge 🐾

    Ränge:

    Anführer:
    -bestimmt das Meiste
    -muss mindestens 30 Monde alt sein
    -es gibt in jedem Clan nur einen
    -hat 9 Leben
    -sein Wort ist Gesetz
    -höchster Rang
    -endet auf –stern und schläft in einem Einzelbau

    2. Anführer:
    -Stellvertreter vom Anführer
    -es gibt nur einen im Clan
    -erstellt Patrouillen
    -muss mindestens 20 Monde alt sein
    -2.-höchster Rang
    -berät den Anführer
    -unterschiedliche Endungen und schläft im Kriegerbau
    -wird vom Anführer gewählt
    -wird nach dem Tot des Anführers selbst Anführer

    Heiler:
    -berät den Anführer
    -es gibt 1-2 im Clan
    -heilt den Clan mit Kräutern
    -sieht Visionen und Träume
    -muss mindestens 15 Monde alt sein
    -3.-höchster Rang
    -unterschiedliche Endungen und schläft in einem großem Einzelbau zusammen mit den Kranken
    -dürfen (keinen) Gefährten haben

    Heilerschüler:
    -Schüler vom Heiler
    -muss mindestens 6 Monde alt sein
    -endet auf -pfote
    -immer nur einer

    Krieger:
    -jagen und beschützen den Clan
    -halten Nachtwache
    -gehen auf Patrouille
    -muss mindestens 12 Monde alt sein
    -schlafen alle zusammen in einem Bau, dem Kriegerbau
    -Unterschiedliche Endungen
    -mehrere

    Schüler:
    -Schüler von den Kriegern
    -muss mindestens 6 Monde alt sein
    -endet auf –pfote
    -mehrere
    -kümmern sich um die Ältesten (entfernen Zecken, bringen Wasser...)

    Königinnen:
    -ziehen Junge auf oder bekommen Junge
    -ehemalige Kriegerinnen
    -werden wieder Kriegerinnen wenn die Junge zu Schüler ernannt werden
    -müssen mindestens 12 Monde alt sein
    -mehrere
    -schlafen in einem Bau namens Kinderstube
    -unterschiedliche Endungen
    -bekommen zuerst Futter

    Junge:
    -Babys
    -enden auf –junge
    -sind 0-6 Monde alt
    -werden einmal Krieger- oder Heilerschüler
    -schlafen in der Kinderstube
    -bekommen zuerst Futter
    -dürfen nicht aus dem Lager

    Älteste:
    -Rentner
    -im Ruhestand
    -bekommen zuerst Beute
    -mehrere
    -leben im Ältestenbau
    -ab 100 Monde
    -es gibt auch Ausnahmen (z.B. mit 50 Monden wegen Blindheit...)
    -werden von den Schülern betreut (Beute bringen, Zecken „pflücken“...)

    Besondere Orte und Bräuche:

    Orte
    Kristallgrotte: hier geben sich die Heiler mit dem SternenClan die Zungen. Sie liegt etwas außerhalb des Territoriums und besteht aus einer Höhle voller Kristalle. Hier bekommt der Anführer auch seine neun Leben.
    Hochstein: der Hochstein liegt mitten im Lager und von dort aus ernennt der Anführer Schüler, verkündet Neuigkeiten etc.


    Bräuche
    Clanversammlungen: Hierbei ruft der Anführer seinen Clan mit den Worten „Alle Katzen die alt genug sind Beute zu fangen mögen sich versammeln!“ zusammen und verkündet etwas.
    Kriegerernennung: Bei dieser Versammlung ernennt der Anführer des Clans die Kriegerschüler zu Kriegern.
    Schülerernennung: Hier werden Junge zu Schülern oder Heilerschülern ernannt und bekommen die Nachsilbe –pfote.
    2. Anführer-Ernennung: Der zweite Anführer wird vom Anführer gewählt.

    Anführer-Ernennung: Der neue Anführer bekommt in der Kristallhöhle seine 9 Leben.
    Heilertreffen: Dies ist jeden Halbmond. Dabei wandern die Heiler des Clans zur Kristallhöhle.

    Zeit:
    Wann spielt das Rpg?
    Das Rpg spielt lange nach der Zeit der Bücher. Ein Mond?
    Ein Mond ist ein Monat und wir haben in der Geschichte immer den gleichen Monat wie es in der Wirklichkeit ist.
    Ein Blattwechsel?
    Es gibt 4 Blattwechsel: Blattfrische (Frühling), Blattgrüne (Sommer), Blattfall (Herbst) und Blattleere (Winter). Das sind die 4 Jahreszeiten. Für sie gilt das gleiche wie für die Monde.
    Große Versammlung?
    Eine große Versammlung findet am ganzen letzten Tag eines Monats in der Wirklichkeit statt.
    Heilertreffen?
    Ein Heilertreffen findet immer statt, wenn die Hälfte eines Monats in der Wirklichkeit vorbei ist.
    Ein Sonnenuntergang?
    Ein Sonnenuntergang ist ein Tag. Wenn in der Wirklichkeit Montag ist, ist im Rpg auch Montag.

    21
    ((bold))((unli))🐾 Kommentare 🐾((ebold))((eunli)) ((cur))Hier werden einige Infos zu den Kommis aufgelistet! 😘((ecur)) ((bold))Gutes Beispiel
    🐾 Kommentare 🐾

    Hier werden einige Infos zu den Kommis aufgelistet! 😘

    Gutes Beispiel für ein Kommentar:

    Tüpfelpfote: *bin im Lager, springe zu Tigersprung* Hallo, Tigersprung. Was machen wir heute? //Hoffentlich machen wir Kampftraining!// (Wie geht es euch?)

    Fehlerhafte Beispiele für Kommentare:

    Hey, wie geht´s? Fehler: Klammer vergessen...

    T: *laufe zu T* Hallo, T. Was machen wir heute? //Hoffentlich machen wir Kt!// (Wie geht es euch?) Fehler: Viel zu viele Abkürzungen...

    Streuner: *paare mich mit einer Streunerin, Blut fließt, die Streunerin beginnt voller Erregung zu stöhnen* Fehler: Zu pervers!

    Tüpfelpfote: *flaufe du Tikersbrung* Fehler: Katastrophale Rechtschreibung...

    Tüpfel: *bin im SchattenClan-Lager des DonnerClans* Fehler: Äh... Logik?

    Tüpfel: Hey, ihr dummen Hühner! Fehler: Logik?

    (Hallo, ihr dummen Rpger! Ich tue euch jetzt töten! Denn ihr seid beschissen!) Fehler: So viel zum Thema Höflichkeit...

    22
    ((bold))((unli))🐾 Eure Steckbriefe 🐾((ebold))((eunli)) ((cur))Wie schon gesagt, kann ich euch nicht eintragen, und bitte deshalb ein Mitglied di
    🐾 Eure Steckbriefe 🐾

    Wie schon gesagt, kann ich euch nicht eintragen, und bitte deshalb ein Mitglied dieses Rpgs das zu übernehmen und dann den Link zu schicken. Alle Interessierten sollen diesen Stecki ausfüllen und mit ihrem normalen Steckbrief schicken. Danach entscheide ich, wer diese Aufgabe übernehmen darf. 💚💜💛❤💙

    Name: (auf Td)
    Alter: (in RL)
    Deutschnote: (in der Schule)
    Anzahl der Rpgs in denen ich schon war: (mit diesem)
    Anzahl der angenommenen Quizzes die ich schon erstellt habe:
    Wie oft ich on kommen kann: (in diesem Rpg)
    Mein Charakter: (in RL)

    💡Ab und zu, werde auch ich ein paar Mitglieder mit ihren Katzen auf einer Seite auflisten! Bitte fülle alles nach der Wahrheit aus! 🍩😉

    Und nun viel Spaß in diesem Rpg!

article
1500555104
Die letzten wahren Katzen - Warrior Cats Rpg
Die letzten wahren Katzen - Warrior Cats Rpg
Es gibt nur noch wenige Warrior Cats. Die Clans werden immer kleiner und Verrat und Angriffe überhäufen sich. Nun kann nur noch das Zusammenschließen der Clans die Katzen retten. Sei dabei...
http://www.testedich.de/quiz49/quiz/1500555104/Die-letzten-wahren-Katzen-Warrior-Cats-Rpg
http://www.testedich.de/quiz49/picture/pic_1500555104_1.jpg
2017-07-20
706A
Warrior Cats

Kommentare (9)

autorenew

Potato Girl ( von: Potato Girl <3)
vor 88 Tagen
(Okay :D Danke ^-^ )
Wolkenbruch (64469)
vor 89 Tagen
(Link:

http://www.testedich.de/quiz49/quiz/1500712363/Die-letzten-wahren-Warrior-Cats-Original-Rpg

Ich hoffe es stört euch nicht, dass wir die Seite wechseln...)
Wolkenbruch (64469)
vor 89 Tagen
(ich habe bei der Erstellung dieses Rpgs leider etwas falsch gemacht, ich werde es noch mal neu erstellen, den Link schicken und die Kommis kopieren! Tut mir leid.... Potato Girl, du bist natürlich trotzdem dabei! ^^)
Morgen (64469)
vor 89 Tagen
(Ich fange mal an zu rpgn...)

Frostherz: *sitze im Lager und putze mich, betrachte Krallenflug* //Ob er mit mir Jagen geht? Vielleicht ist Löwenschweif gerade auf einem Spaziergang und wir treffen ihn... //
Morgen (64469)
vor 89 Tagen
(Schön dass du mitmachst, Potato Girl! ^^)
Wolkenbruch (64469)
vor 89 Tagen
(Herzlich willkommen, Potato Girl
Potato Girl ( von: Potato Girl <3)
vor 89 Tagen
Name: Krallenflug
Geschlecht: M
Alter: 55 Monde
Gruppe: Clan
Clan: SchattenClan
Rang: Krieger.
Aussehen: Krallenflug hat einen pechschwarzen, glatten und dichten Pelz. Seine Ohren sind spitz und recht gross und sind beide weiss an den Spitzen. Er ist mittelgroß und recht schlank und nicht gerade breit gebaut, hat lange und kräftige Beine. Sein Schwanz ist lang und buschig, die Spitze ist ebenfalls weiss. Seine linke Vorderpfote und seine rechte Hinterpfote sind beide auch weiss. Seine Augen sind eisblau und leuchten.
Charakter: treu, mutig, selbstbewusst, stolz, frech, manchmal spöttisch und gemein, ist zu seinen Clanmitglieder freundlich und hilfsbereit, gegenüber anderen Katze die nicht im SchattenClan sind zeigt er Respekt und hält sich meistens zurück bei Versammlungen und Streitigkeiten.
(Wunsch-)Gefährte: //
Junge: //
Familie: Hat keine Wurfgefährten und seine Eltern starben an grünen Husten.
Verliebt in: //
Vergangenheit: Ganz normal.
Sonstiges: Ist auf dem linken Auge blind, da ein Streuner über sein Auge gekratzt hat. Die Narbe sieht man immer noch.
Schüler/Mentor von: Noch niemand.

Cat :3
Morgen (64469)
vor 89 Tagen
(Ich freue mich auch auf euch! ^^)
Wolkenbruch (64469)
vor 89 Tagen
(Ich freue mich sehr auf euch! ^^)