x
Springe zu den Kommentaren

Hogwarts Lovestory mit Draco Malfoy Teil 1

Draco Malfoy, der Junge der keine Wahl hatte.
Oder vielleicht doch? Wirst du ihn retten bevor er komplett zum Bösen wechselt?
Finde es heraus!

    1
    Deine Sicht:
    "May! Da bist du ja! Ich freue mich so dich zu sehen! Der Sommer ohne dich war echt langweilig!", ruft meine beste Freundin Ginny und fliegt mir um den Hals. Auch wenn wir aus unterschiedlichen Häusern, ich aus Hupflepuff und sie aus Gryffindor, stammen verstehen wir uns schon seit dem ersten Jahr auf Hogwarts super. Und nicht nur mit Ginny verstehe ich mich gut. Auch mit dem Rest der großen Weasley Familie und natürlich auch mit Harry und Hermine. Der Fuchsbau ist wie ein zweites zu Hause für mich mit all den versteckten Winkeln und meinen besten Freunden. Das ist auch der Grund, warum ich schon etliche Sommer im Fuchsbau verbracht habe. Diesen Sommer aber war ich nicht im Fuchsbau sondern mit meiner lieben Muggle-Familie in Griechenland. Es war super schön dort, aber trotzdem habe ich meine beste Freundin vermisst, deswegen haben wir uns schon ein paar Tage bevor unser drittes Schuljahr in Hogwarts startet in der Winkelgasse verabredet. "In welchen Laden wollen wir zuerst gehen?" frage ich Ginny. Doch ich warte die Antwort gar nicht mehr ab, als ich den Rest der Weasley Familie entdecke. Und natürlich auch Hermine und Harry, aber die gehören ja quasi schon zu den Weasleys dazu. Ich drücke Ginny meine Tasche in die Hand und renne los. Einen Augenblick später fliege ich Fred und George (die beiden sind, wie große Brüder für mich) um den Hals.
    " Wow, wow, da ist ja unsere kleine Miss Sunshine wieder, ich spüre direkt schon, dass eine andere Aura uns umgibt.", scherzt Fred. Reihenweise umarme ich noch den Rest und stelle ihnen und Ginny, die inzwischen dazu gekommen ist meine Eltern vor. Die sich in der Zauberwelt nicht ein bisschen unbehaglich fühlen, aber sonst total ok sind. Ich streite mich eigentlich nie mit ihnen. Ich und Ginny ziehen los während meine Eltern direkt ein angeregtes Gespräch mit Molly und Arthur beginnen.

    2
    Seine Sicht:
    *kotz*
    Diese "kleine Miss Sunshine", wie die Weasley Zwillinge sie immer nennen( was ja eh schon alles sagt) ist echt unnatürlich nett. Die hasst echt niemanden. Das kotzt mich echt an. Kann die denn nie mal wütend werden?
    Nun ist ja auch egal.
    "Es gibt echt andere wichtige Dinge im Leben.", denke ich mir und lasse mich weiter von Pansy betütteln und von Crabbe und Goyle bedienen.

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew