Springe zu den Kommentaren

Winaria – Only together

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Fragen - Erstellt von: - Aktualisiert am: - Entwickelt am: - 60.007 mal aufgerufen - 3 Personen gefällt es

Winaria..Eine mythische Welt voller Magie, bunt blühenden Wiesen und...Krieg. Es herrschte ein Jahrhundertkrieg zwischen den mächtigsten Völkern auf diesem Planeten. Unzählige Menschen ließen aufgrund des Machtspieles der beiden Könige auf grausame Weise ihr Leben. Um den Krieg zwischen den beiden Königreichen zu beenden, entsandten beide Könige ihre Kinder, um diese miteinander zu verheiraten, als Zeichen des Friedens. Alle profitieren von diesem Bündnis, sodass die Heirat der jungen Erwachsenen schnell näher rückte. Doch es sollte anders kommen wie geplant.. Denn die nahe Zukunft war gespickt von Rachegelüsten, Tod, Blutbädern, Neid und Gier..
Nur wenn man zusammenhält, kann man diese dunkle Zeit überleben.

1
((bold))((unli))1.((eunli))((ebold)) Hallo! Freut mich, dass ich dein Interesse wecken konnte. In der Einleitung wurde bereits der eigentliche Plot er
1.
Hallo! Freut mich, dass ich dein Interesse wecken konnte.
In der Einleitung wurde bereits der eigentliche Plot erklärt, jedoch nicht allzu genau.
Deshalb werde ich mich nun darum kümmern, dass du richtig informiert bist.
Lehne dich zurück, entspanne dich..Es wird jetzt ein wenig Text auf dich zu kommen.:)

2. Die 6 Völker Winaria‘s

Dyabi - Bewohner das Landes Wimborne
Einst waren die Dyabi Menschen..Oder eigentlich, sind sie dies immer noch. Ein jeder wird als Mensch geboren, doch als ein anderer sterben. Denn da sich die Menschen gegenüber den anderen Rassen benachteiligt fühlten, verschafften sie sich den Vorteil auf kranke Weise selbst: In der Nacht, in welcher der 16. Lebensabschnitt eines Menschen beginnt, wird ein blutiges Ritual vollzogen. Auf einem gewaltigen Schauplatz werden bis zu 250 Jugendliche auf einem hölzernen Tisch präsentiert. Diesen Individuen werden Körperteile professionell entfernt und gegen künstliche Bauteile eingetauscht. Dabei kann der Betroffene selbst entscheiden, welches Körperteil entfernt wird und was stattdessen eingesetzt wird. Für jene Zuschauer ist dieses Verfahren keineswegs grausam. Sehen Eltern ihre Kinder dort liegen, so erfüllt es diese mit stolz. Denn nur ein bearbeiteter Mensch ist ein Dyabi und somit ein vollständiges Mitglied der Gesellschaft. Jene die sich weigern, an diesem Ritual teilzunehmen, werden öffentlich hingerichtet.

Auf ihrem weißen Banner sind zwei orangene Sonnen zu erblicken. Diese stehen für ihre über alles vergötterten Sonnen welche zu der richtigen Zeit des Tages gleichzeitig auf das auf einer Wiese erbaute Königreich scheinen.
Königsfamilie: Aurelian Snowdon (Prinz), Alexander Snowdon (Prinz)
Soldaten: Alexander Snowdon (General)
Andere:


Elfen - Bewohner des Landes Damerel
Das eigentlich friedliche Volk der Elfen lebt verborgen hinter einem Wasserfall in dem dichtesten Wald Winarias. Der Eingang wird nicht nur von den spitzohrigen Wesen bewacht, sondern auch von ihren bislang nicht offenkundigen Verbündeten, den Dryaden. Die Elfen sind Gestalten mit langen blonden, braunen, „orangen“, weißen oder grauen Haaren, einem athletischen Körperbau und spitzen Ohren. Sollte jemand sein langes Haar abschneiden, könnte dies verheerende Konsequenzen mit sich ziehen. Denn das Haar eines Elfen ist heilig und es abzuschneiden, wäre gegen ihre Jahrtausend alte Kultur.
Die Geburt eines Elfen ist wahrhaftig magisch. Jeder Elf wird entweder mit dem Wissen geboren, Feuer, Wasser, Erde oder den Wind zu bändigen. Sekunden nachdem ein Elf geboren wurde und es zum ersten Mal schrie, offenbart es eines der vier angeborenen Elemente, gar durch die Benutzung oder Bändigung.

Man identifiziert die Elfen durch ihre weiße Krone auf dem lavendelfarbenen Banner.
Königsfamilie: Serafina Luna Doragonhato (Prinzessin), Lydia Rosa Doragonhato (Prinzessin), Lelia Novalie Ophelia Doragonhato (Prinzessin), Elion Tyrael Doragonhato (Prinz), Seishin Aranel Denethor (Kronprinz; Elrond)
Soldaten: Khane Sonnenschwert (General), Elsiad Firaclaw (Zweiter Hauptmann der Königlichen Garde),
Andere:




Inara
Genau wie die Dyabi waren die Inara einst Menschen. Ihre Rasse entstand nicht durch eine Kreuzung von Mensch und Tier. Das Geschenk, mit den Fähigkeiten und dem Aussehen eines Tieres geboren zu werden, wurde ihnen vermacht. Von einem höheren, längst verstorbenen Wesen. Die Inara führen ein freies Leben..Es existieren kaum Regeln, sie nehmen sich was sie brauchen. Aber sie müssen dafür kämpfen. Doch funktioniert das Rangsystem dort etwas anders...Abhängig von dem Status der Vorfahren, wird ein Inara als Alpha, Beta oder Omega geboren. Alphas sind die Stärksten innerhalb das Volkes. Diese Stärke variiert von Alpha zu Alpha, doch ein Beta oder ein Omega könnte selbst die Kraft des schwächsten Alphas nicht übertreffen. Doch nur weil jemand als Alpha geboren wurde, ist er nicht automatisch der Anführer von irgendetwas. Dies muss er sich verdienen und hart erkämpfen. Wie zum Beispiel den Posten als Stammesführer, welcher stets hart umstritten ist. Die Betas, welche mehr als die Hälfte der Stammesbevölkerung ausmachen, bilden die Mittelschicht. Sie sind stärker als die Omegas und auch hier variiert die Stärke von Beta zu Beta. Bei den Omegas handelt es sich um die schwächste Sorte der Inara. Sie genießen keinen Respekt, sie werden nicht akzeptiert aber toleriert, sie haben kein Recht auf Besitz, sondern werden besitzt. Zumeist von den Alphas. Erfolgt eine Paarung zwischen Alpha und Omega und es wird ein Omega geboren, so überlebt dieses in den meisten Fällen nicht, da es vom Alpha getötet wird. Ihr Stamm hat die Zelte und Hütten in einem großen Tal erbaut, geschützt durch mehrere Berge, tiefe Schluchten und einem großen, langen Fluss.

Da es nun schon etwas öfter zu Missverständnissen kam: Die Inara ähneln denen uns bekannten Furry sehr stark.

Der dunkelbraune Pfotenabdruck ist Alles, was im Mittelpunkt des dunkelgrünen Banners zusehen ist.
Alphas: Ara Kitsua, Everest Eldritch
Soldaten:
Andere:


Eira
Die Eira sind ein Volk, beheimatet in den tiefsten und dunkelsten Gewässern des unzähmbaren Ozeans. Ein jeder ist mit Schönheit gesegnet, der das „blaue Blut“ in sich trägt. An Land sehen Eira aus wie gewöhnliche Menschen. Doch sobald ihr Körper von Wasser umhüllt wird, verwandeln sich die kleinen und zarten Füße in mächtige, bunte Schwanzflossen. Das Atmen Unterwasser wird durch Kiemen vereinfacht, das Schwimmen durch Schwimmhäute. Eiras werden nicht wie jedes herkömmliche Wesen geboren. Sie schlüpfen aus Eiern und werden durch ein erbautes Nest geschützt. Um das Wesen, welches die Eier produziert, am Leben zu erhalten, bringen die Eira alles Aas welches sie im Wasser herum treiben sehen, in den gewaltigen Schlund des riesigen Unterwasserwesens. Es existiert nicht ein männliches Exemplar dieser Gattung und es ist vorgesehen, dass auch niemals eines das Licht der Welt erblicken wird.

Ihr dunkelblaues Banner zeigt drei hellblaue Wassertropfen.
Königsfamilie:
Soldaten:
Andere:


Kampfgeborene
Einst das mächtigste Volk, leben heute nur noch rund 500 Kampfgeborene auf dieser Welt. Damals, als sie noch von dem grausamen König angeführt wurden, unterjochten diese Kreaturen die anderen Völker. Sie brannten Dörfer nieder, schlachteten ganze Kolonien ab und rüsteten sich mit den hinterlassenen Leichen. Ihr König hatte vor das ganze Land nieder zuwerfen und Herr über ganz Winaria zu werden. Doch ein bislang stilles Volk, welches die Taten der Kampfgeborenen anfangs tolerierte, schritt zur Tat. Sie entsandten mehrere Tausend Einheiten, um dem Gemetzel der Kampfgeborenen ein Ende zu setzen. Ihr Mut sorgte dafür, dass sich die restlichen vier Völker diesem Marsch anschlossen und ebenfalls ihre Krieger schickten, um sie zu unterstützen. Die Kampfgeborenen hatten keine Chance..Ihr feiger König versteckte sich in den Schatzkammern seines Palastes und konnte nur erahnen, dass sein gesamtes Volk von den Streitmächten der Feinde niedergestreckt wurde. Dies waren die letzten Stunden des Königs, bis dieser schließlich gestürzt wurde. Ein jeder würde sich wundern, warum sich die Völker nicht vorher gegen ihr Unrecht wehrten. Doch wer einen Kampfgeborenen in Aktion sah, konnte diese Frage einfach beantworten: Es waren Krieger von übernatürlicher Größe und Stärke. Ihre Haut war so dick wie Stahlplattenrüstung und somit nur schwer zu durchdringen. Sie haben Hörner auf ihrem Kopf und animalische Augen. Im totalen Blutrausch sind sie sogar in der Lage, ihren Körper vorübergehend zu verändern: Sie bekommen Klauen und nehmen an Geschwindig – und Wendigkeit zu und es wächst ihnen sogar ein Schwanz. Ihre Gewaltbereitschaft war nicht zu übertrumpfen. Und dies wurde ihnen schließlich zum Verhängnis. Heute verstecken sich die Kampfgeborenen in den verschiedensten Regionen auf der Flucht vor ihrem Schicksal, welches ihre Ahnen für sie besiegelten.

Dennoch tragen sie das schwarze Banner mit der blutroten Rose in der Mitte mit stolz.
Königsfamilie:
Soldaten:
Andere:


Enicu - Bewohner des Landes Escora
Die Enicu sind ein wirklich besonderes Volk. Sie zeigen sich nur selten der Außenwelt und sind tatsächlich in dem Inneren eines Vulkanes beheimatet. In vielen Konflikten der Vergangenheit spielen die Enicu eine wichtige Rolle. Denn zum einen waren sie der Kern über den Sieg der Kampfgeborenen. Sie waren diejenigen, die sich ihnen furchtlos aber auch überlegen gegenüber stellten. Und ihre Waffe gegen diese Bestien waren sie selbst. Die Enicu haben die Gabe, sich für einige Sekunden in Feuer zu hüllen oder ganz zum Feuer zu werden, in menschlicher Gestalt. Einen Enicu kann man an seiner aschgrauen Haut erkennen, den feurig funkelnden Augen (gelb / orange / rot ) und den schwarzen Haaren.

Auf ihrem grauen Banner ist ein goldener Phönix zusehen.
Königsfamilie:
Soldaten: Feywea Finkstahl,
Andere:


3. Geographische Lage

Oben im kalten Norden liegt das Gebiet der Inara. Verschiedene Stämme haben ihre eigenen, kleinen Areale. Jedes dieser Bereiche wird von einem Alpha angeführt. Der von den Elfen bewohnte Wald grenzt östlich an den Bezirk der Inara. Der Wald und das Land der animalischen Wesen wird bloß von einem kleinen Fluss getrennt. Damerel selbst besteht zu meist aus dichten Wäldern und hohen Gebirgen. Eine 20 Meter tiefe Schlucht im Nord – Osten führt in die dunklen Gewässer der Eira. Wenige Meilen entfernt ist dann die Küste zu erblicken, im Süden. Der Süden ist voll von wunderschönen Sandstränden, riesigen Palmen und einem gefährlichen Dschungel. Im Herzen des Dschungels steht der gewaltigste Vulkan, der „Somber Peak“. In ihm und um ihn herum haben die Enicu ihre Heimatstadt gebaut. Dort werden auch die mächtigsten Waffen Winaria‘s geschmiedet. Benachbart sind die Enicu mit den Dyabi, welche ihr Königreich im Süd- Westen erbaut haben. Hat man den Dschungel erst einmal hinter sich gelassen, so ist eine Hektar weite, flache Graslandschaft zu erblicken. Mittig dieser Landschaft befinden sich die bekannten Mauern von Wimborne, welche all ihre Einwohner schützen soll. Um diese Mauern herum sind dennoch kleinere Höfe zu erkennen. So schön es dort auch ist..im Westen liegt die Ruine der damaligen Heimatstadt der Kampfgeborenen. Ein eingestürzter Palast und zerstörter Häuser ist Alles, was man davon übrig gelassen hat. Dort ist das Land grau und leblos. Dennoch ein oftmals aufgesuchter Rückzugsort für die Fliehenden. Mittig von Winaria liegt der heilige Rat. Dies ist ein Gebäude, in der Größe eines Palastes. Das Zentrum des Gebäudes bildet ein Steintisch, mit jeweils 6 Stühlen aus Stein. Doch nur 5 dieser Stühle werden besetzt.. Alle 10 Jahre treffen sich dort die Könige / Anführer der Völker und besprechen Dinge wie Handelswege, allgemeinen Handel und die Wahrung des Friedens.


4. Magie in der Welt Winaria
Jedermann wird mir einer speziellen Fähigkeit oder mit der Gabe über ein Element zu herrschen geboren. Obwohl sich einige Fähigkeiten und Gaben ähneln können, sind sie doch so verschieden. Einige fügen Schaden zu, andere beschützen. Diese „speziellen Fähigkeiten“ können verschärfte Sinne oder Dinge wie Telepathie, erhöhte Geschwindigkeit und Ähnliches sein. Eine Gabe wäre die Kontrolle über Wasser, Feuer, Wind, Erde oder die Erschaffung von Eis und der Bändigung von Licht und Dunkelheit (etc.))


5. Der Jahrhundertkrieg und das Bündnis
Schon seit mehreren, Hunderten Jahren herrscht Krieg zwischen den Dyabi und den Elfen. Denn die Dyabi sind, wie es für Menschen üblich ist, Habgierig und Arrogant. Der mächtige Dyabi König präsentierte anfangs bloß seine Macht..Doch dies endete schließlich mit einem Zusammenstoß der beiden Streitkräfte. Tausende Unschuldige wurden getötet, tausende Kinder verloren ihre Familien..Es war schließlich der sanftmütige Dyabi – Prinz, welcher seinem Vater die Idee einer Heirat vorschlug um so endlich Frieden zu schließen. Monate später sollen bereits die Heiratsglocken läuten..Doch ob der König nur Frieden im Sinn hat?

6. Animalische Begleiter
Der 16. Geburtstag eines Jeden spielt in vielen Kulturen eine wichtige Rolle. Die Dyabi gehen dort mit einem perfekten Beispiel voran. Doch das Wählen eines Begleiters geschieht bei allen Völkern gleich. Dennoch ist es etwas besonderes. Man wählt nicht einfach bloß irgend ein Wesen..Teilweise werden dafür die wundervollsten Orte und Regionen aufgesucht. Denn sobald ein Tier als Begleiter gewählt wurde, entsteht ein unsichtbares, dennoch unfassbar dickes Band zwischen beiden Betroffenen. Jedermann kann mehrere Begleiter besitzen, doch ihre Begleiter haben nur einen Herren für ihr ganzes Leben. Sollte ihr Besitzer verenden, so verkümmern diese Lebewesen und sterben oftmals wenige Tage danach.

Ihr könnt euch hier richtig auslassen und auch eure "eigenen Tierarten" erstellen. Ihr könnt die Merkmale verschiedener Tiere miteinander kreuzen oder ähnliches. (Es sollten jedoch nie mehr als 3 Merkmale anderer Tiere an dem Begleiter vorzufinden sein.)

7. Regeln
- Seid bitte realistisch! Verletzungen können Menschen schwerwiegend beeinflussen, ihr könnt nicht jede Verletzung überleben..Ihr wisst hoffentlich was ich meine.
- Was das Thema Brutalität oder Sex angeht bin ich sehr locker. Teilweise kann auch ich nicht widerstehen. Ihr solltet jedoch auf der Hut sein und auf andere Acht geben, sollten diese eine Problem damit haben.
- Sollte ich euch dabei erwischen, wie ihr euch hier für längere Zeit nicht mehr blicken lasst macht ihr einen Abgang.
- Konstruktive Kritik nehme ich gerne entgegen.
- Jeder von euch darf nur einen Kampfgeborenen erstellen.
- Ich sehe es gerne, wenn jeder versucht etwas zu der später laufenden Geschichte beiträgt. Also bringt eure Ideen ein, es ist gerne gesehen! Für jene die zu schüchtern sind, es in den Kommentaren zu schreiben, darf mir gerne eine Nachricht aufs Profil schreiben und mich darauf aufmerksam machen.
- Achtet auf das Gleichgewicht der Geschlechter und Rassen.
- Rassismus, Sexismus, Homophobie etc. sind ein absolutes Tabu. Jeder der in dieser Richtung etwas äußern sollte, wird gekickt.
- Achtet auf eure Mitmenschen.


8. Steckbriefvorlage
Vor /- Nachnamen:
*Spitz /- Rufname:
Alter:
Geschlecht:
Rasse:
* Alpha / Beta / Omega: (Nur für Inara)
* König/in oder Prinz/essin: (Nicht für Inara. / Muss außerdem nicht ausgefüllt werden.)

Aussehen: (Seid bitte ausführlich. Denkt bitte daran die Bauteile zu nennen (Dyabi), eure Schwanzflosse zu beschreiben (Eira), das Tier vorher zu nennen (Inara), eure Hörner zu beschreiben und das Aussehen im „Beast – Mode“ (Kampfgeborene), nur eine der drei Augenfarben zu verwenden (Enicu))
*Link:
*Kleidung:

Gabe / spezielle Fähigkeit: (Denkt daran, ein Elf besitzt die Gabe über Feuer, Wasser, Erde oder Wind zu herrschen und hat noch Platz für eine weitere Gabe oder spezielle Fähigkeit. Dasselbe gilt im übrigen auch für die Enicu.)
*Waffe(n):

Charakterbeschreibung:
Sexualität:
*Verliebt in:
*Beziehung: ( Was habt ihr für Ansprüche? Gibt es etwas, was ihr von eurem Partner erwartet?)
*Vergangenheit:

*Fester Wohnsitz: (Wo? Was?)
*Beruf: (Behaltet bitte das frühe Zeitalter im Kopf.)

*Begleiter: (Von übergroßen Tigern bis zu fliegenden Walen ist alles dabei. Doch besitzt ein unerfahrener Jugendlicher ein für sein Alter angepassten Begleiter. Also bleibt bitte auch hier realistisch. Im übrigen hat jeder nur einen Begleiter, zumindest am Anfang.)

9. Wer spielt wen?
Silverlight → Aurelian Snowdon, Everest Eldritch
Mew → Serafina Luna Doragonhato, Sebastian de Monteguerá Agelria
Akem → Alexander Snowdon, Anna Chizome, Azae Dorak, Elsiad Firaclaw, Ara Kitsua, Eddward Grenore, Ifiziart Solace
Orlanda → Lydia Rose Doragonhato
Ravenclaw → Avorio Price
Monster.../ Corvus → Lelia Novalie Ophelia Doragonhato
Cero → Neah Masamoto
Isamu ^*^ → Hideaki Satõ
Ciri → Feywea Finkstahl, Khane Sonnenschwert, Ruby Sinister
John Kramer → Achzul Grim, Ramon Carstein
MiyuJigoku → Raven Winter, Margaery Tyrell, Arya Bailish
Revenger / Jax, die Bestie von Xacor → Jay Crey, Jara Skira
Shade Shifter → Amariel Tsuto,  Seishin Aranel Denethor, Tahir Hunter
Beerenpfote → Elion Tyrael Doragonhato
May Last → Kira Arangald, Istimir Cular
Itaku → Itaku Uchiha
KellerGottMario → Yami Sukehiro, Wall Eehto
Geisterkralle → Ashe, Mina
Tammy 2005 → Aislinn Collistér



10. Die letzten Geschehnisse (rot) und kommende Events (blau)

Die Snowdon's sind nun endlich in Damerel angekommen! Durch Alexander, welcher den weiten weg nach Damerel zuvor allein auf sich nahm, konnte Hilfe geholt werden. Die König wird ihren schweren Verletzungen entsprechend behandelt.

In 4 Tagen (17.02) soll Aurelian verheiratet werden! Wer mag die Auserwählte bloß sein?


Die Steckbriefseite:
https://www.testedich.de/quiz59/quiz/1549311820/Winaria-Only-together-Steckbriefe


article
1549142492
Winaria – Only together
Winaria – Only together
Winaria..Eine mythische Welt voller Magie, bunt blühenden Wiesen und...Krieg. Es herrschte ein Jahrhundertkrieg zwischen den mächtigsten Völkern auf diesem Planeten. Unzählige Menschen ließen aufgrund des Machtspieles der beiden Könige auf grausame...
https://www.testedich.de/quiz59/quiz/1549142492/Winaria-Only-together
https://www.testedich.de/quiz59/picture/pic_1549142492_1.jpg
2019-02-02
70B0
Fantasy

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (399)

autorenew

vor 54 Tagen
* spielt eine Weile damit, überlegt kurz und wirft die Kugel dann direkt vor Solance´s Füße. Läuft dann schnell los, weg von ihm *
vor 57 Tagen
Solace.
Das solltest du lassen.
vor 57 Tagen
* schnaubt nur verächtlich und formt eine Wasserkugel*
vor 58 Tagen
Solace.
DAs, werden wir sehen.
vor 59 Tagen
Daraus wird nichts. Mein Vater lässt mich nicht erpressen
vor 59 Tagen
(Okay bin wieder da will wer rpgn? Muss aber um 21 Uhr off für die Schule lernen)
vor 59 Tagen
Solace.
Dich festhalten und deinen Vater erpressen.
vor 59 Tagen
Was wollen Sie jetzt mit mir machen?
vor 59 Tagen
Solace.
Nein, werde ich nicht.
vor 59 Tagen
Lassen Sie mich hier raus. ...
vor 59 Tagen
Solace:
Das, ist keiN Spruch.
vor 59 Tagen
Ich hasse solche Sprüche. .... * muss daran denken wie oft sie schon deswegen Ärger hatte *
vor 59 Tagen
(Okay bis später dann @Akem)
vor 59 Tagen
(Ich, muss eine Weile off.)
Solace:
Eine bessere Welt. Wo niemand über anderen steht.
vor 59 Tagen
(Ja XD ich war schon wieder off....diesmal werde ich WIRKLICH etwas länger on bleiben!)
vor 59 Tagen
Oh bitte...Was soll das für einen Sinn haben?
vor 59 Tagen
Solace.
Ich werde alle Königshäuser vernichten.
vor 59 Tagen
Aha,,,Und was heißt das?
vor 59 Tagen
Solace.
Ich bin Revolutionär.
vor 59 Tagen
Sind Sie in Sammler oder so was?