Springe zu den Kommentaren

The Mystic-Cats

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
15 Fragen - Erstellt von: - Aktualisiert am: - Entwickelt am: - 1.986 mal aufgerufen

Sei gegrüßt! Dies hier ist der Mystic-Clan und du willst dich uns anschließen? Willst du wirklich ein wildes Leben führen? Zu Kämpfen und zu Jagen? Dann komm mit wenn du du dich traust! *sehe dir tief in die Augen* Aber denk dran, dies ist kein normaler Clan und ab hier gibt es kein zurück mehr! 
Bist du Mutig genug? Dann folge mir! *gehe durch dichtes Gestrüpp auf eine mondbeschienene Lichtung in einem dunklen Wald* 

    1
    ((purple))Huch? *sehe dich mit einem überraschten Gesichtsausdruck an* also bist du doch mutiger als ich dachte... nungut, hier ist erstmal eine klei

    Huch? *sehe dich mit einem überraschten Gesichtsausdruck an* also bist du doch mutiger als ich dachte... nungut, hier ist erstmal eine kleine Erklärung für dich, wie das hier so ist 

    - niemand wird ausgegrenzt oder beleidigt 
    - keine Katze ist perfekt 
    - bleibt trotzdem realistisch beim Aussehen 
    - jede Katze stirbt irgendwann 
    - keine Katze wird ohne Erlaubnis getötet 
    - kommt bitte regelmäßig on 
    -> wer eine Woche nicht on kommt wird Verwarnt, nach zwei Wochen fliegt ihr 
    - bei wichtigen Rollen kommt 4-5 Mal pro Woche on 
    - meldet euch ab, wenn ihr länger nicht on kommen könnt 
    - jede zwei Wochen ist ein Vollmond und alle Katzen altern um ein Mond 
    - schreibt bitte nicht zu kurz was eure Katze macht 
    - ihr dürft so viele Katzen erstellen wie ihr wollt, aber behaltet den Überblickt 
    - achtet bitte darauf, dass Katzen nicht 2-3 Mal die gleiche Vor- oder Nachsilbe haben 
    - achtet darauf, dass es nicht überwiegend männliche oder weibliche Katzen gibt 
    - bitte keine dopellten Tiergeister
    - als Streuner kann man Gruppen bilden und diese selber führen 
    - ihr müsst nicht auf eine Erlaubnis von mir warten, ihr könnt dann schon anfangen zu RPGn 
    - als Tiergeist geht jedes Tier sowie Fabeltiere
    - übertreibt nicht mit den Fähigkeiten
    - Schreibregeln: (außerhalb), *tun*, //denken// oder ~denken~, sagen
    - habt Spaß😁

    So und zum Schluss noch einmal, dies ist das alte RPG von der lieben Shira. Sie hat sich das alles ausgedacht, ich möchtest es nur neu zum Leben erwecken und habe sie natürlich vorher gefragt!

    2
    ((purple))Bevor du dich uns jedoch anschließen kannst, musst du dich an unsere Gesetze halten, die ich dir nun erklären werde.((epurple)) ((bold))Di

    Bevor du dich uns jedoch anschließen kannst, musst du dich an unsere Gesetze halten, die ich dir nun erklären werde.

    Die Gesetzte des Himmels

    Wenn ein Führer stirbt bleibt die Führerin auf ihrem Posten bis sie selber stirbt, in Der Zeit existiert kein Führer, genauso umgekehrt. Es sei denn sie finden einen neuen Gefährten was aber sehr selten der Fall ist, welcher dann statt neun Leben aber nur 6 bekommt. Außerdem hat der Führer mit der meisten Erfahrung immer etwas mehr zu sagen als der andere. 

    Die Seher und Führer dürfen Gefährten sowie eigene Babys bekommen, solange es einen zweiten Seher gibt welcher mit den Aufgaben klar kommt sowie der zweite Führer mit den des eigentlichen Führers, wenn dieser keinen Gefährten mehr hat.

    Wenn ein Baby mit 6 Monden zum Lehrling wird, gibt es eine Zeremonie wo sie ihren neuen Namen sowie ihre Meister bekommen. 

    Wenn ein Lehrling zum Krieger wird, meist mit 12 Monde, gibt es eine Zeremonie wo sie ihren vollwertigen Namen erhalten und bei den Kriegern willkommen geheißen werden. 

    Ein Krieger darf erst Zweiter Führer werden sie einen Lehrling erfolgreich Ausgebildet haben, damit sie lernen, mit einer großen Verantwortung umgehen zu können.

    Sei deinem Clan treu und loyal untergeben, beschützte und kämpfe für ihn, auch wenn es dein Leben kosten würde.

    Die Beute ist heilig weswegen man sie nur als essen benutzt und nichts weiteres. Darunter werden die Alten und die Babys sowie Mütter zu erst mit Beute versorgt, dann der Seher, der Führer und zum Schluss die Krieger und Lehrlinge.

    Wenn ein Baby in Not ist, egal ob eins aus dem Clan, von einem Hauskätzchen oder Streuner, wird dieses sofort geholfen, sowie mit Kranken und Verletzten Katzen. Wird es allerdings angegriffen, bekommt man eine Bestrafung vom Führer.

    Fremde Katzen auf dem Territorium werden vertrieben. Dabei versucht man zuallererst mit ihr zu reden, wenn dies nicht hilft, muss man sie verjagen oder verdrängen bzw. bekämpfen aber nur, sodass sie einen Schreck bekommen. Feindliche Katzen, werden nur im Notfall getötet.

    Im Bau des Himmels, wo die Seelen der Ahnen Hausen, ist es verboten zu reden und zu essen. Es sei denn, du bekommst die Erlaubnis von einen der Ahnen. Eine Verbannung bekommt man als Strafe, wenn man in diesen Bau einen Kampf beginnt.

    3
    ((purple))Da du nun unsere Gesetzte kennst, erzähle ich dir etwas über die Vergangenheit. Darüber, wie der Mystic-Clan entstanden ist, also pass gu

    Da du nun unsere Gesetzte kennst, erzähle ich dir etwas über die Vergangenheit. Darüber, wie der Mystic-Clan entstanden ist, also pass gut auf!

    Die Geschichte

    Vor vielen vielen Blattwechseln, ließ sich eine kleine Gruppe von Katzen hier im diesem Gebiet nieder. Sie wurden aus ihrer Heimat vertrieben, weil jede einzelne Katze von ihnen, einen eigenen Tiergeist besitzt. Der Tiergeist einer Katze passt jeweils zu seinem Namen und zu seinem Aussehen, in den sie sich jederzeit verwandeln kann. Aber jedes Wesen bzw. jede Katze hat auch bestimmte Schwächen. Deswegen wurden die anderen Katzen sehr verunsichert und bekamen damit Angst vor ihnen. Angst, sie würden ihnen was antun und verbannten sie. Die Verstoßenen Katzen erklärten das Gebiet hier zu ihrem neuen Revier und gründeten einen neuen Clan, den Mystic-Clan. Sie schufen ihre eigene Gesetze sowie die Grenzen welches ihr Gebiet markiert und dies wurden von Generation zu Generation weiter gegeben, vererbt und ihre Geschichten verbreitet. So hörten auch viele andere Katzen von dem Mystic-Clan und beschlossen sich ebenfalls anzuschließen oder meiden das Gebiete um den Katzen mit den Tiergeistern aus dem Weg zu gehen. Sei dir aber sicher, sobald du diesen Clan betrittst, gibt es kein entkommen mehr.

    4
    ((purple))Nun, da dir sicher bist, dass du dich dem Mystic-Clan anschließen willst, zeige ich dir nun das Territorium und anschließend unser Lager.

    Nun, da dir sicher bist, dass du dich dem Mystic-Clan anschließen willst, zeige ich dir nun das Territorium und anschließend unser Lager. Folge mir und gehe ja nicht verloren, es gibt nicht immer freundliche Katzen im unseren Gebiet.

    Das Territorium

    Das Territorium umfasst eine Vielzahl an Landschaften. Es besteht hauptsächlich aus einem riesigen Wald mit mehr Nadelbäume als Laubbäume, wo es viele Mäuse, Eichhörnchen, Vögel und auch Wühler gibt. In Richtung Nord-Ost befindet sich am Ende des Wälder eine tiefe Schlucht, wo ganz unten am Boden ein schmaler Fluss entlang fließt. In der Schlucht gibt es irgendwo einen Eingang welcher in eine Höhle führt die tief unter die Erde geht wo es außerdem viele Abzweigungen gibt. Dort gelangen nur Katzen mit Tiergeister die die Erde oder Luft beherrschen bzw. fliegen können. In dieser Höhle ist es zwar dunkel, aber ei schwaches Licht scheint vom Eingang tief hinein und lässt große Kristalle funkeln. In diesem Bereich könnte man vielleicht eine Eidechse oder ähnliches Fangen, aber dies ist eher selten auf dem Frischbeutehaufen zu sehen. Am Rande des Waldes gibt es vereinzelte Hügel mit großen Moorflächen wo viele Kaninchen zu sehen sind. Im Wald befinden sich größere Lichtungen und viele schmale Flüsse die ungefähr in der Mitte des Waldes in einem großen See zusammenlaufen. In diesem See gibt es viele Fische und eine Unterwasserhöhle, wo fast nur Wasser-Tiergeister oder sehr gute Schwimmer hingelangen. In dieser Unterwasserhöhle kann man sowohl im Wasser bleiben oder auch auf eine Steinplatte ins trockene legen, es gibt, wie in der Kristallhöhle in der Schlucht, mehrere Abzweigungen. Ziemlich in der Nähe des Sees, im Ost-Süd Bereich, befindet sich der Bau des Himmels, es ist eine große Höhle mit einem Loch in der Decke wo Mondlicht Auf einen kleinen See scheint, dies ist der Ort wo die Vorfahren der Mystic-Cats Hausen und wo die Führer und Führerinnen ihre 9 oder 6 Leben erlangen, außerdem gibt sich dort der Seher jeden Vollmond mit ihnen die Zunge und erhält Voraussagungen, sowohl gute als auch schlechte. Wenn man weiter Richtung Ost-Süd geht, gelangt man zum Zweibeinerort wo die meisten Streuner und Hauskätzchen Hausen. Dort dürfen nur die Seher hin um Katzenminze aus den Gärten der Zweibeiner zu holen, sonst soll da keine Katze des Mystic-Clans hin. Wenn man vom Zweibeinerort Richtung Westen geht, kommt man schnell in einem Sumpfigen Gebiet wo man schnell versinken kann weshalb keine Katze dort alleine hingehen darf. Außer einem widerlichen Gestank, ein paar Sumpfschlangen und Frösche gibt es dort nur Heilkräuter die für den Seher bedeutsam ist. Hauptsächlich meidet man diesem Bereich des Territoriums. Im West-Nord Teil des Territoriums gibt es eine riesige Felsenlandschaft wo die Steine von der Sonne ein ganzen Sonnenlauf(Tag) angestrahlt wird und somit schön warm sind. Dort gibt es außer Steine mal ein paar kleine Pflanzen an denen sich manchmal kleine Vögel und Eidechsen aufhalten. In den Spalten sollte man aufpassen, da dort sich öfter mal eine Schlange verstecken könnte. Zu weit nach oben sollte man lieber auch nicht klettre, da es sein kann, dass du von einem größeren Vogel wie ein Adler angegriffen werden könntest. Am Fuße der Felsenlandschaft, etwas südlich ist in einem kleinen Hügel ein Eingang in eine tiefe Höhle. Sie geht Meilen weit unter die Erde. Sie hat mehreren Nebenräumen wo überall kleine Lavaflüsse und -Seen auf dem Boden verteilt sind. Der Boden ist aus weichem Sand welcher Perfekt für Feuer-Tiergeister ist oder ein guter Ort um in der Blattleere nicht zu erfrieren.

    5
    ((purple))Jetzt kennst du das Territorium weshalb ich dir nun unser Lager zeige, aber ich rate dir, steck nicht überall deinen neugierigen Kopf hinei

    Jetzt kennst du das Territorium weshalb ich dir nun unser Lager zeige, aber ich rate dir, steck nicht überall deinen neugierigen Kopf hinein.

    Das Lager

    Das Lager befindet sich zwischen der Schlucht und des Sees auf eine große Lichtung, die durch eine dichte reihe großer Bäume und Brombeerhecken geschützt ist. Der Eingang ist recht schmal und führt unter eine Brombeerhecke durch. Gegenüber vom Eingang, am Ende der Lichtung, ist ein sehr großer Fels, der Hochfelsen, wo die beiden Führer den Clan zusammenrufen um mit ihnen zu Sprechen oder Veranstaltung abschließen. In diesem Fels ist ein Eingang der etwas unter die Erde führt, dort liegt der Führerbau (Fb), der draußen durch einen Flechtenvorhang geschützt ist. Es führt ein kleiner Gang in zwei kleine Räume, die ebenfalls durch Flechtenvorhänge geschützt sind, wo der Führer und die Führerin ihren eigenen Bau haben.
    Links neben dem Lagereingang ist der Kriegerbau (Kb) der sich unter den Wurzeln einer großen Eiche befindet, welcher noch mit kleinen Ästen befestigt wurde. Dort gegenüber ist der Lehrlingbau (LB) welcher aus mehreren Ästen dicht zusammen gebaut ist. Direkt daneben liegt der Altebau (Äb), der so ähnlich aufgebaut ist aber nur mit einer kleineren Eiche. Der Boden dort besteht aber aus Sand, damit es die Alten bequem haben. Gegenüber und zwischen Kriegerbau und Führerbau ist der Babybau (Bb), es ist ein alter Dachsbau wo es mehreren kleine Räumen gibt, sodass jede Mutter mit ihre Babys einen eigenen kleinen Bereich haben. Rechts neben dem Hochfelsen ist der Seherbau (Sb). Dieser befindet sich in einem großen hohlen Baum. Der Eingang ist durch zwei Felsen geschützt und auch nur schwer zu erkennen. Die Kräuter liegen auf mehreren Art Holzplatten den hohlen Stamm hinauf verteilt. Die Kranken und verletzen Katzen liegen unten am Boden wo alles mit Moos ausgelegt ist und der Seher schläft mit seinem Schüler weiter oben in der Baumkrone. 
    In der Mitte des Lagers ist eine kleine Sandkuhle wo der Frischbeutehaufen (Fbh) liegt, dieser wird meist von Steinen oder Laub bedeckt, damit keine Diebe diesen sehen. 

    6
    ((purple))Ach, ich Mäusehirn, du kannst ja mit den Ganzen Begriffen wie 'Führer' oder 'Seher' gar nichts Anfangen. Pass auf, ich

    Ach, ich Mäusehirn, du kannst ja mit den Ganzen Begriffen wie 'Führer' oder 'Seher' gar nichts Anfangen. Pass auf, ich erkläre sie dir..

    Die Ränge

    Führerin (enden auf -geist): ist der weibliche Anführer und die Gefährtin des Führers, sie hat 9 Leben 
    Führer (enden auf -stern): ist der männlicher Anführer und der Gefährte der Führerin, er hat 9 Leben 
    2.Führer (enden unterschiedlich): wie der 2. Anführer teilt er die Patrollien ein und vertritt den Führer wenn er nicht im Lager ist, wird Führer wenn dieser verstirbt
    Seher (enden auf -blatt, -hauch oder -pranke): heilt kranke und verletzte Katzen, deutet Zeichen der Himmelskatzen und beratet sich mit dem Führer und der Führerin
    Seherlehrling (enden auf -pfote): ist der Schüler des Sehers
    Krieger (enden unterschiedlich): sie jagen und kämpfen für den Clan 
    Lehrling (enden auf -pfote): sind Schüler in der Ausbildung zum Krieger bis zu 12 Monden
    Mütter (enden wie frührer): sind Kätzinnen die Babys haben oder erwarten
    Babys (enden auf -pfötchen): sind die Babys der Mütter und werden mit 6 Monden zu Lehrlinge
    Alte (enden wie frührer): sind Krieger oder Seher die zu alt sind oder eingeschränkt sind, um ihre Pflichten nachzugehen

    7
    ((purple))Moment mal, wer bist du eigentlich genau? Ich zeige und erkläre dir hier alles und du stellst dich nicht einmal vor! ((epurple)) Name: (bi

    Moment mal, wer bist du eigentlich genau? Ich zeige und erkläre dir hier alles und du stellst dich nicht einmal vor!

    Name: (bitte realistische und auch passende zu der Katze) 
    Geschlecht: 
    Alter: 
    Rang: 
    Aussehen: (bitte auch passend zum Fabelwesen, seit kreativ mit dem Aussehen also auch Statur und so, also Sätze) 
    Charakter: (bitte in Sätzen und auch schlechte) 
    Stärken: (höchstens 4) 
    Schwächen: (mind. 3) 
    Tiergeist: 
    Aussehen als Tiergeist: 
    Fähigkeiten als Tiergeist: (max. 3) 
    Stärken als Tiergeist: (nicht übertreiben)
    Schwäche als Tiergeist: (bitte passende und große Schwächen)
    Verliebt in:
    Gefährte:
    Babys:
    Sonstiges:

    8
    ((purple))Da ich dich nun kenne, stelle ich mich auch vor, sowie die restlichen meines Clans, welcher auch nun deiner sein wird also merke dir lieber

    Da ich dich nun kenne, stelle ich mich auch vor, sowie die restlichen meines Clans, welcher auch nun deiner sein wird also merke dir lieber alles.

    Die Hierarchie

    Führer:
    Name: Schattenstern
    Geschlecht: Männlich 
    Alter: 36 Monde
    Rang: Führer 
    Aussehen: Er ist ein komplett Schwarzer Kater, mit Augen die so durchdringend orange sind, wie sehr wenige. Er ist breit gebaut und hat eine Volle Schnauze, langes Fell und große Ohren. 
    Charakter: manche würden wohl sagen er ist streng, dabei handelt er immer fair. Wenn es keinen Grund gibt, jemanden anzugreifen, würde er es nie tun. Er ist klug, Humorvoll und charmant. 
    Stärken: Klettern, schwimmen, kämpfen, Jemanden von etwas überzeugen
    Schwächen: heilen, jemandem Hilfe anbieten, viel reden
    Tiergeist: wasserdrache 
    Aussehen als Tiergeist: Großer, dunkelblaue Drache mir großen schuppen und eisblauen Augen. 
    Fähigkeiten als Tiergeist: Er kann hervorragend schwimmen bzw tauchen und Gegner mit einem Wasserstrahl abspeien. Er kann trzdem an Land überleben. 
    Stärken als Tiergeist: schwimmen, tauchen, fischen
    Schwäche als Tiergeist: hasst Feuer und manchmal sogar Wärme, hasst es wenn es hell ist und kann nicht so schnell laufen
    Verliebt in: Flammengeist
    Gefährte: Flammengeist
    Babys: /
    Sonstiges:/

    Führerin:
    Name Flammengeist
    Alter: 29 Monde
    Rang: Führerin
    Aussehen: Sie ist eine eher große, jedoch auch sehr schlanke und anmutige Kätzin. Ihre Ohren und Schnauze sind schmal und spitz zulaufend, ihre Beine sowie Schweif sehr lang wodurch sie eine gute Balance besitzt. Ihr Fell ist Recht kurz und schützt wenig vor Kälte jedoch besitzt sie guten Schutz vor Wärme und überhitzt im Normalfall nicht. Ihr Fell liegt selten glatt an und durch das zusätzliche Flammenfarbe Aussehen wirkt es in der Sonne als würde ihr Pelz brennen und in einem Feuersturm untergehen (puh.. jetzt nur nicht zu poetisch werden: D). Das Fell ist am Bauch und Innenseite der Beine etwas heller, dafür sind am Rücken und Schwanz leicht dunklere sehr dünne Streifen, die zwar kaum auffallen jedoch ihrem Fell unterbewusst ein unverkennbares Aussehen verleihen. Ihre Augen leuchten in einem tiefen feurigen geheimnisvollen Grünton mit wenigen goldenen sprenkeln um die eher schmalen Pupillen. Dadurch bekommen ihre Augen einen feurigen wilden Schimmer, der ihren Charakter zum Ausdruck bringt.
    Charakter: Sie ist von Natur aus eine sehr wilde und temperamentvolle Kätzin die selten Geduld besitzt. Dies resultiert in einem unberechenbarem und launischem Charakter, der schnell ihre Gefühlslage ändern kann. Im Prinzip kann sie in einem Moment noch relativ gelassen wirken, sich jedoch im nächsten Moment schon fauchend Nase an Nase ihrem Gegenüber wieder finden. Sie scheut sich auch nicht ihre Meinung kund zu tun, vergisst aber dabei manchmal anderen zuzuhören. Nicht alle kommen mit ihrer Art klar. Alles in allem ist sie aber eine Recht schlaue, vertrauenswürdige Kätzin, die anderen versucht zu helfen. Jedoch kann ihre hilfsbereite Art auch zu ihrer Schwachstelle werden, da sie meist das wohl anderer über ihr eigenes stellt und vergisst sich um sich selbst zu kümmern. Wenn sie jedoch weiß wer der Gegner ist und wem sie vertrauen kann, ist sie aufgrund ihrer wilden jedoch auch sehr strategischen Art ein furchterregender Gegner.
    Stärken: sehr geschickt im Kampf, schnelle ausdauernde Läuferin, kann große Hitze aushalten und muss nur wenig trinken, kann sich gut durchsetzen und wird dadurch von anderen oft respektiert
    Schwächen: Hat im Winter große Probleme mit der Kälte und friert schnell, kann nur sehr schlecht schwimmen und ist extrem wasserscheu, verletzt mit ihrer oftmals rücksichtslosen Art oftmals ungewollt andere Katzen ohne es zu bemerken, achtet wenig auf sich selbst und ist sehr stur und mag es gar nicht wenn andere sich um sie kümmern wollen, hasst das Gefühl nutzlos zu sein und will immer irgendwas tun womit sie anderen im Weg stehen manchmal kann
    Tiergeist: Phoenix
    Aussehen als Tiergeist: ist ein großer Vogel (ca. Etwas größer wie ein Adler), Federn sind groß und besitzen in etwa die Färbung wie ihr Fell als Katze, die Augen groß und feurig rot, was ihr ein furchterregender aussehen verleiht. Klauen und Schnabel sind orange und glühend heiß, Krallen riesig. Ihr komplettes Gefieder erscheint meist als würde es brennen, sodass man nur schwer unterscheiden kann, ob es wirklich Grade brennt oder nicht.
    Fähigkeiten als Tiergeist: sehr guter Flieger, kann sich selbst ohne Probleme in Brand stecken und teilweise Bereiche in ihrer Nähe stark erhitzen
    Stärken als Tiergeist: ist komplett immun gegenüber Feuer, kann im Prinzip fast unbegrenzt selber brennen und kann mit ihren Klauen und jedem der ihrem Gefieder zu nah kommt schlimme Brandwunden zufügen
    Schwäche als Tiergeist: muss viel Kraft aufbringen, um die Temperatur ihrer Klauen zu verringern, um zum Beispiel verbündete fliegend zu transportieren, kann dies nur begrenzte Zeit. Da sie fast immer in Flammen steht kann die ungewollt anderen wehtun und ihnen Brandwunden zufügen wenn sie nicht aufpasst, größte Schwachstelle ist Wasser, sobald auch nur irgendeine Form von Wasser ihr Gefieder berührt, hört sie bis es trocken ist auf zu brennen, die Hitze in ihren Klauen bleibt nur teilweise erhalten. Ist im Prinzip für gewisse Zeit nur etwas stärker als ein regulärer Adler dennoch noch relativ ernst zu nehmen, bei größeren Mengen von Wasser wird sie immer schwächer und hat kaum noch Kraft, dies steigert sich mit der Menge des Wassers bis zu dem Punkt, wo sie sogar bewusstlos werden kann
    Verliebt in: noch nicht ;)
    Gefährte: bald.. bald ist sie nicht mehr einsam.. vermutlich
    Babys: Mal sehen, sie hätte eigentlich grundsätzlich nichts gegen einzuwenden
    Sonstiges: Auch als normale Katze, also unverwandelt kann Wasser bei ihr zu leichten Verbrennungen führen. Also wenn sie längerer Zeit Wasser ausgesetzt ist bekommt sie starke Schmerzen und kann Verletzungen davontragen

    2. Führer:
    Name: Eichenhimmel
    Geschlecht: männlich
    Alter: 68 Monde
    Rang: 2. Führer
    Aussehen: Eichenhimmel ist recht groß und athletisch gebaut. Sein Fell ist eher lang und dunkelbraun. Allerdings ist es von helleren Streifen durchzogen, was ihm Ähnlichkeiten mit Baumrinde verleiht. Seine Beine sind lang und kräftig. Seine großen runden Pfoten sind mir spitzen, gebogenem Krallen ausgestattet, die ihm einen guten Halt in Bäumen verleihen. Sein Schwanz St lang und buschig. Sein Gesicht ist eher kantig. Er hat große grüne Augen und dreieckige Ohren.
    Charakter: Eichenhimmel ist sehr freundlich und geduldig. Er geht gern auf andere zu, redet offen über so ziemlich alles und interessiert sich auch für ihre Probleme, die er zu lösen versucht. Er hat kein Problem damit einfach zuzuhören und ermutigt die anderen Katzen daher oft, sich einfach bei ihm auszusprechen (natürlich vertraulich ; )). So ist er quasi für alle da und bemüht sich jedem zu helfen.
    Da ihm aber alle anderen viel wichtiger sind, als er selbst, vergisst er dabei gerne mal seine eigenen Bedürfnisse wie essen uns schlafen. Deshalb benötigt er eine Gefährtin, die dafür sorgt, dass so etwas nicht passiert und sich auch mal um ihn kümmert. Das braucht er nämlich unterbewusst, auch wenn er es nicht wahr haben will. Er wird es sogar ablehnen, wenn jemand versucht ihn in den Mittelpunkt zu stellen, aber wenn das nicht ab und zu passiert, geht es ihm immer schlechter.
    Beim Lösen von Problemen zeigt sich eine weitere Schwäche: Eichenhimmel ist zugleich sehr perfektionistisch und versucht alles zu lösen. Denkt man kurz darüber nach, stellt man sicher fest, dass das nicht funktionieren kann. Das tut es auch nicht, aber beide Wesenszüge sind fest in ihm verankert. So kommt es, dass er, wenn er mit einer großen Menge Problem allein gelassen wird, daran verzweifelt alles perfekt zu lösen und so immer mehr Zeit hinein steckt, was dazu führt, dass er seine eigenen Bedürfnisse noch weiter vernachlässigt. In ganz schlimmen Fällen kann er sogar mal gereizt und aggressiv werden, was sonst eigentlich nie passiert. Auch hier benötigt er also eine Gefährtin, die ihm endweder sagt, welche Probleme er behandeln soll, und welche erstmal nicht, oder, dass das okay so ist und nicht perfekt sein muss. Kurz, eine Gefährtin, die seine "Arbeit" überwacht und ihm sagt, ihn welche Richtung er weiter machen soll.
    Insgesamt ist er also ein sehr freundlicher und friedlicher Kater, der sich gerne um andere kümmert, aber dringend eine Gefährtin braucht, da er sonst seine eigenen Bedürfnisse vernachlässigt und einen Knoten ihm Hirn bekommt (wenn man das so sagen kann).
    Stärken: Eichenhimmel kann unglaublich gut klettern. Außerdem ist er sehr intelligent und ein ausgezeichneter Jäger. Er ist ein wirklich guter Zuhörer und immer für alle da.
    Schwächen: Trotz seiner Größe ist er kein wirklich guter Kämpfer. Zudem kann er kaum schwimmen und hat Klaustrophobie.
    Tiergeist: Pflanzenschla nge
    Aussehen als Tiergeist: Er ist eine gut 6 Meter lange Würgeschlangen. Seine Schuppen sind in natürlichem Zustand braun bis grün, was ihm eine gute Tarnung in Bäumen verleiht. Seine Augen sind leuchtend grün.
    Fähigkeiten als Tiergeist: Er kann die Farbe seiner Schuppen seiner Umgebung anpassen, sodass er praktisch unsichtbar wird. Außerdem kann er fiese Dornen aus seinen Schuppen wachsen lassen, die er auch verschießen kann. Zuletzt kann er mit Pflanzen sprechen.
    Stärken als Tiergeist: In dieser Gestalt kann er deutlich besser kämpfen als als Katze. Außerdem ist er mit angepassten Schuppen echt schwer zu bemerken.
    Schwäche als Tiergeist: Da er eng mit Pflanzen verbunden ist, fühlt er mit ihnen. Wenn es also den Pflanzen in seiner Umgebung schlecht geht (weil sie brennen, krank sind, gefällt werden,...), geht es auch ihm schlecht.
    Verliebt in: wäre super, wenn jemand eine Gefährtin für ihn machen würde.
    Gefährte: bitte!
    Babys: vielleicht später
    Sonstiges:-

    Seher:
    Name: Echohauch
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 16 Monden
    Rang: Seherin
    Aussehen: sie ist eine kleine und zierliche Kätzin mit pechschwarze, etwas längerem Fell was elegant an ihrem Körper anliegt. Von ihrer Stirn hinunter, über ihren geraden Rücken, bis zum bauschigen Schweif hat sie lange und geschwungene Streifen in einen feuerroten Ton was ihr ein interessante und aufregende Ausstrahlung gibt. Sie hat recht kurze aber schlanke Beine und kleinere Pfoten mit schmalen Krallen sie sie kaum benutzt. Die pechschwarze Fellfarbe an ihren rechten Vorderbein geht langsam in ein grau-Ton hinüber bis die Pfote schneeweiß ist, was ihr Aussehen etwas Abwechslung bringt. Ihr Gesicht ist etwas schmal und rundlich wo ihre kleine zart rosafarbene Stupsnase sehr niedlich erscheint. Ihre Ohren sind etwas kleiner aber breiter weshalb sie auch gut hören kann. Sie hat außergewöhnliche, zweifarbige Augen. Ihr linkes Auge ist in ein helles grün was zum Rand hin immer dunkler wird und ihr rechtes Auge ist in ein strahlend blau was langsam dunkler wird.
    Charakter: sie ist eine recht mutige und freundliche Kätzin, die sich nicht scheut eine andere Katze zu helfen. Sie denkt eher zuerst an andere als an sich selbst und würde sich für ihre Freunde selbst opfern. Außerdem kann sie sehr verpeilt sein aber auch sehr streng wenn es um ihre Arbeit geht und auch recht bestimmend, da sie an das wohl der verletzen und kranken Katzen denkt
    Stärken: außer sich gut um kranke und verletzte Katzen zu helfen, kann sie gut mit Babys umgehen und gut klettern
    Schwächen: genau wie ihr Bruder kann sie nicht gut schwimmen und hat auch keine große Ausdauer, sie kann auch nicht besonders gut kämpfen sich aber dafür wie ein Schüler verteidigen
    Tiergeist: Seelengeist
    Aussehen als Tiergeist: sie ist eine kleine pechschwarze Katze die mit weißem Rauch umhüllt ist. Ihr Schweif ist sehr lang und hat dünne Fellsträhnen die ebenfalls weiß sind und um das normale Fell umwickelt sind. Ihr Kopf ist ziemlich schmal aber dafür hat sie sehr große Ohren und Augen die eisblau leuchten. Ihre Krallen haben eine unheimliche weiße Farbe sowie ihre scharfen Zähne
    Fähigkeiten als Tiergeist: sie kann sich zu einem in weißen Rauch auflösen und auch alte Seelen beschwören zum Beispiel von längst gefallen Clanmitglieder, diese muss sie aber vorher gekannt haben bzw. ein 'Bild' von ihnen haben aber kann auch verlorene Seelen einfangen die keinen Frieden finden oder auch Seelen helfen zu den Himmelskatzen zu gelangen
    Stärken als Tiergeist: bei jedem zunehmenden Mond immer stärker, bei Vollmond hat sie ihre volle Kraft erreicht, bei einer Sonnenfinsternis ragt ihre Kraft bis über das Maximum hinauf
    Schwäche als Tiergeist: bei jedem abnehmenden Mond wird sie immer schwächer, bei Neumond hat sie nicht die Kraft sich zu Verwandeln, bei einer Mondfinsternis hat sie gar keine Kraft und kann sich kaum bewegen. Wenn es außerdem Tag ist, kann sie sich nur eingeschränkt verwandelt
    Verliebt in: momentan niemanden
    Gefährte: sie wird einen finden wenn der richtige Augenblick gekommen ist
    Babys: zuerst muss sie einen Gefährten finden
    Sonstiges: sie ist die Schwester von Brandschweif

    Seherlehrling:
    Name: Mondpfote
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 6 Monde
    Rang: Seherlehrling
    Aussehen: Mond ist eine ziemlich kleine und schlanke Kätzin. Ihr Fell ist eher kurz und weiß. Ihr Schwanz ist im Vergleich zum restlichen Körper recht lang. Vor allem ihre Hinterbeine sind recht kräftig. Sie hat runde Pfoten mit dunklen Ballen. Ihre Krallen sind eher kurz. Ihr Kopf ist oval geformt und ihre Ohren sowie das verbliebene Auge sind recht groß. Ihre linke Gesichtshälfte ist um das Auge herum zerkratzt und dunkel vernarbt. Ihr linkes Auge ist ebenfalls betroffen, sodass sie auf diesem Auge blind ist.
    Charakter: Mond ist sehr schüchtern. Da sie ursprünglich eine Steuerung war, hat sie Angst nicht akzeptiert zu werden und sagt deshalb lieber gar nichts, als das falsche. Sie ist sehr klug, lernt schnell und hat ein gutes Gedächtnis. Außerdem verspürt sie einen fast zwanghaften Drang anderen zu helfen. Sie verabscheut Gewalt (verbale und physische) und versucht sie wo es geht zu vermeiden. Sie weiß aber, dass vor allem physisch Gewalt nicht immer zu vermeiden ist, deshalb hat sie sich entschieden Seherin zu werden, um den davon betroffen Katzen helfen zu können. Jegliche Gewaltanwendung (ob notwendig oder nicht) macht sie traurig und, wenn sie selbst dazu gezwungen ist, macht sie sich schwere Vorwürfe und zieht sich noch weiter in sich selbst zurück, als sie das sowieso schon tut.
    Mond ist nicht gerade als offen zu bezeichnen und redet nicht gerne über sich selbst. Überhaupt redet sie eher wenig und nur wenn sie sich sicher dabei fühlt. Auch dann hält sie es meist so kurz wie möglich, weiß aber auch meistens, wann es nötig ist mehr zu reden. Da sie lieber zuhört, als zu reden ist sie eine gute Zuhörerin und bekommt ziemlich viel mit.
    Sie ist dem Clan absolut treu, auch wenn sie nicht im Clan geboren wurde. Wenn jemandem das in Frage stellt, macht sie das traurig.
    Obwohl sie sehr hilfsbereit ist, hasst sie es im Mittelpunkt zu stehen und tut deshalb eigentlich immer einfach, was man ihr sagt. Sie versucht auch nicht zu viel Aufmerksamkeit auf sich zu lenken, auch um andere nicht zu provozieren.
    Sie kommt mit ihrer Beeinträchtigung ganz gut klar und bevorzugt es, wenn diese nicht erwähnt wird.
    Stärken: Sie hat ein sehr gutes Gedächtnis. Außerdem kann sie gut klettern und hoch und weit springen. Ihre Ohren sind besser als gewöhnlich.
    Schwächen: Sie macht sich schwere Vorwürfe, wenn sie Gewalt anwendet. Sie ist auf einem Auge blind und kann auch deshalb nicht gut kämpfen.
    Tiergeist: Lichtspinne (Schwarze Witwe)
    Aussehen als Tiergeist: Sie ist eine etwa einen Zentimeter groß Spinne. Mit ihren acht Beinen erreicht sie eine Spannweite von vier Zentimetern. Auf ihrem Rücken prangt die typische rote Sanduhrenzeichnung der Schwarzen Witwe. Allerdings ist ihr restlicher Körper nicht schwarz, sondern weiß.
    Fähigkeiten als Tiergeist: Sie kann Verletzungen durch bloße Berührung heilen, allerdings nicht dauerhaft. Wendet sie diese Fähigkeit an, verschwindet die Verletzungen spurlos. Allerdings erscheint sie nach einigerZeit wieder. Diese Zeit kann sehr unterschiedlich sein. Es können nur wenige Stunden oder ein ganzer Mond sein, meistens liegt sie bei einigen Tagen bis 1,5 Wochen. Die Zeit ist vollkommen willkürlich und noch feststellbar. Die Verletzungen kann auch im "versteckten" Zustand behandelt werden (wenn man weiß, wo und was sie ist). Sie erscheint genau so wieder, wie sie verschwunden ist (bei Behandlung erscheint sie dem entsprechend). Nur Mond kann die versteckten Wunden sehen.
    Sie kann außerdem leuchten.
    Auch verfügt sie über das Gift der Schwarzen Witwe, das eine lämende Wirkung hat (ich weiß nicht, ob das wirklich zu den Fähigkeiten zählt).
    Stärken als Tiergeist: Sie ist giftig, ziemlich klein und kann ihre Fähigkeit einsetzen. Außerdem kann sie Spinnenweben produzieren, was als Seherin durchaus praktisch ist.
    Schwäche als Tiergeist: Das Heilen hat natürlich auch seine Nachteile, da die Verletzungen ja nicht wirklich weg sind. Außerdem ist sie als Spinne recht verletzlich und hat z.B. Problem mit Wasser, da sie nicht schwimmen kann.
    Verliebt in: noch nicht
    Gefährte: ebenfalls noch nicht
    Babys: dazu ist sie etwas zu jung
    Sonstiges: Sie wurde in einer Sreunergruppe geboren. Als diese zusehens gewalttätiger wurde, floh sie. Ihre Mutter erwischte sie und zerkratzt ihr als Strafe das Gesicht, was Mond aber nicht daran hinderte, bei einem zweiten Versuch doch noch zu fliehen.

    Krieger:
    Name: Brandschweif
    Geschlecht: männlich
    Alter: 16 Monde
    Rang: Krieger
    Aussehen: er ist ein großer aber schlanker Kater der dennoch sehr viele und starke Muskeln besitzt welche unter seinem dünnen Fell hervorstechen. Das dünne aber dafür lange Fell ist hauptsächlich pechschwarz oder dunkelgrau, es kommt meist auf das Licht an. Sein Brustfell ist recht bauschig und hat die Farbe von grau und weiß sowie sein kurzes Bauchfell. Er hat recht lange aber schmale Beine, seine Pfote sind aber groß und die Vorderpfoten haben ebenfalls eine Färbung von grau und weiß. Seine Hinterläufe haben feuerrote und orangene Flecken die Bunte Farbkleckse auf einer Leinwand ähneln. Die Spitze seines etwas dickeren und längeren Schweif hat die gleiche Färbung und Flecke. Mit seinem Kopf der zwar recht klein für seine Statur ist und seine längere Ohren, lässt ihn daher noch etwas schlanker aussehen wobei viele seine eigentliche Kraft unterschätzen. Seine kleine Nase ist in einem hellen rosa Ton und das Fell auf dem Nasenrücken ist auch noch weiß. Seine Augen sind etwas größer und haben die Farbe von ein schönes Waldgrün
    Charakter: er ist zwar ein relativ ruhiger Kater aber dafür sehr schlau und handelt mit bedacht. Von Humor versteht er zwar nicht wirklich viel aber weiß, wann es späße sind und wann nicht. Außerdem ist sehr geduldig und fleißig in den Aufgaben die er als Lehrling hatte. Für seine Familie würde er durchs Feuer gehen und würde sie niemals Verraten, Hintergehen oder in Stich lassen. Allerdings ist er manchmal auch etwas streng aber auch tollpatschig wenn er sich konzentriert
    Stärken: er kann sich gut an jemanden anschleichen ohne entdeckt zu werden und hat eine gute Ausdauer. Außerdem kann er sich in andere Katzen gut hinein versetzen und diese verstehen
    Schwächen: ich kann schlecht zu etwas nein sagen, außerdem kann er nicht schwimmen und kann leider auch nicht klettern, da er für viele Bäume zu schwer ist
    Tiergeist: Feuerlöwe
    Aussehen als Tiergeist: er erreicht genau die Größe eines richtigen Löwens, wenn nicht dann sogar noch etwas größer. Sein Fell ist kurz und hat eine Färbung von dunkelrot welches zu den riesigen Pfoten immer heller wird bis die Pfotenspitzen feuerrot sind sowie die Schweifspitze. Seine recht kurzen aber stämmige Beine sind sehr kräftig sowie seine spitzen Krallen. Seine Löwenmähne ist hellgelb sowie hellorange welches wie Flammen aussehen und ohne Wind leicht schweben. Sein Kopf ist rundlich aber dennoch gut geformt. Seine Nase ist schwarz sowie kleine Streifen auf seiner Stirn und unter den Augen. Seine Augen sind etwas größer und haben die Farbe von Bernstein mit etwas Honig drin
    Fähigkeiten als Tiergeist: er kann jeder Hitze stand halten weshalb er mit der Berührung von Lava kein Problem hat. Außerdem hat er einen Feueratem welcher jedoch nicht ganz so stark ist und seine Ballen kann er außerdem erhitzen lassen
    Stärken als Tiergeist: er ist bei einem Kampf fast unschlagbar, die Hitze und Feuer selber stärken seine eigene Kraft
    Schwäche als Tiergeist: er wird immer schwächer sobald er Wasser abbekommt, wenn er also in den See stürzt könnte es schon lebensgefährlich sein
    Verliebt in: noch niemanden
    Gefährte: hätte schon gern eine
    Babys: wird sich später ergeben
    Sonstiges: seine Schwester ist Echohauch

    Name: Felsenkralle
    Geschlecht: männlich
    Alter: 42 Monde
    Rang: Krieger
    Aussehen: Felsenkralle ist sehr groß und kräftig. Sein Fell ist dunkelgrau. Wenn man genau hinsieht, bemerkt man eine leichte hellere Musterung. Das Fell ist normal lang. Er hat ein recht kantiges Gesicht mit kleinen dunklen Augen. Sein linkes Ohr ist oben eingerissen. Seine Beine sind lang und kräftig. Er hat große Pfoten mit langen gebogenen Krallen und harten Ballen. Sein Schwanz ist eher kurz und leicht buschig.
    Charakter: Felsenkralle ist etwas mürrisch. Er kann einfach nicht richtig mit Gefühlen und so umgehen. Deshalb versucht er es erst gar nicht, sondern sagt einfach was Sache ist und fertig. Dadurch spricht er eher wenig und wirkt auf andere oft schroff und abweisend. Eigentlich hält er Gespräche aber einfach kurz, damit nicht klar wird, was für Probleme er ihm Umgang mit anderen hat. Wie gesagt kommt er nämlich nicht mit Gefühlen klar. Außerdem versteht er keine Ironie (nicht, dass er es nicht wollte, aber er kann es einfach nicht) und neigt auch sonst dazu alles wortluch zu nehmen. Dadurch kommt es oft zu unangenehmen bzw. sogar verletzenden Situation, die er mit seinem Verhalten schlicht zu umgehen versucht.
    Er ist außerdem sehr kriegerisch und trägt Streitigkeiten gerne auf diesem Weg aus, was eigentlich nicht verwunderlich ist, muss man so doch weniger reden.
    Generell handelt ist er ein Kater der Tat und handelt lieber, als zu reden. Dadurch handelt er manchmal natürlich auch vorschnell.
    Dem Clan ist er absolut treu und den Führern ergeben, auch wenn es manchmal nicht so aussieht.
    Stärken: Felsenkralle ist ein sehr guter Kämpfer und zudem sehr stark. Auch ziemlich gut schwimmen.
    Schwächen: Er bekommt Panik, wenn er keinen festen Boden (oder Wasser) unter den Tatzen hat. Deshalb kann er auch nicht klettern. Außerdem kann er nicht so gut mit anderen umgehen.
    Tiergeist: Felsenbär
    Aussehen als Tiergeist: Er ist ein Braunbär. Aufgerichtet erreicht er eine Höhe von gut 2 Metern. Sein Fell ist dunkelbraun bis grau und dicht. Er hat kleine Ohren und eine lange Schnauze. Seine Pranken sind ziemlich groß und mit Krallen bewährt.
    Fähigkeiten als Tiergeist: Er kann sich mühelos durch Felsen graben und braucht ungewöhnlich wenig Luft zum atmen (er kann also länger die Luft anhalten und kommt auch eine Zeit lang ohne aus). Außerdem zieht er bei Berührung Kraft aus der Erde, sodass er nicht ermüdet, stärker wird und seine Heilung beschleunigt wird. Damit kann er auch Schmerzen ausblenden.
    Stärken als Tiergeist: Er ist sehr stark. Da er seine Kraft aus dem Boden zieht, ist er praktisch unbesiegbar, solange er diesen berührt.
    Schwäche als Tiergeist: Sobald er den Boden nicht mehr berührt, Word seine Kraft immer weniger. Dauert dieser Zustand an, wird er bewusstlos und kann sogar sterben.
    Verliebt in: noch niemanden
    Gefährte: -
    Babys: dazu bräuchte er eine Gefährtin
    Sonstiges:/

    Name: Onyxschatten
    Geschlecht: weiblich 
    Alter: 15 Monde
    Rang: Kriegerin
    Aussehen: Onyxschatt en ist eine schlanke athletische Kätzin von geringer Größe. Ihr Fell ist tiefschwarz und kurz. Sie hat verhältnismäßig lange Beine und runde Pfoten. Ihre Ballen und die kurzen spitzen Krallen sind ebenfalls schwarz. Ihr Schwanz ist lang und eher dünn. Sie hat einen hübschen ovalen Kopf mit großen grünen Augen, die richtig leuchten, da sie die einzige Farbe an der Kätzin sind. Ihre Ohren sind recht schmal und laufen spitz zu. Ihre Schnauze ist normal lang und Nase und Schnurrharre sind ebenfalls schwarz. Sie bewegt sich sehr geschmeidig.
    Charakter: Nach außen hin ist Onyxschatten eine ruhige und ausgeglichene Kätzin. Sie redet, wenn man mit ihr reden will. Zwar beginnt sie das Gespräch meistens nicht, beendet es aber auch nicht. Sie redet eigentlich über alles, außer sich selbst und über ihre Gefühle. Dabei ist sie zwar freundlich und recht geduldig, aber auch distanziert. Sie möchte nämlich niemandem zu nahe kommen, da sie Angst hat diesen dann zu verlieren (wie ihre Eltern). Daher ist sie ziemlich einsam. Nach außen hin wirkt es, als wäre sie glücklich damit. Dem ist aber nicht so, sie hasst es, sieht aber keinen anderen Weg, um nicht wieder verletzt zu werden. Um die Einsamkeit nicht so präsent zu haben, streift sie oft alleine umher, was natürlich den Eindruck, das sie die Einsamkeit liebt, verstärkt - ein Teufelskreis.
    Auch sonst herrscht hinter der ruhigen Fassade ein waren Sturm an Gefühlen: Einmal sind da Schuldgefühle, da sie sich die Schuld am Tod ihrer Eltern gibt. Dann ein andauernder Schmerz über deren Verlust, da sie sich sehr nahe standen, Angst vor einer Wiederholung dieser Ereignisse, gleichzeitig Dankbarkeit, dass es noch nicht passiert ist und sie noch lebt, und schließlich ihre Liebe zu Brandschweif, die sie zu unterdrücken versucht. Außerdem kommt noch die Einsamkeit hinzu und, dass sie all dies niemandem sagt, sonder es einfach immer mit sich herum schleppt. Und zuletzt verwirrt sie ihr Tiergeist, da sie nicht weiß, was sie da eigentlich ist.
    Das alles ist gut in ihr verborgen und bis jetzt hat es noch niemand geschafft bis dahin vorzudringen. Nur wenn sie allein ist, kommt es vor, dass sie davon überwältigt wird und einfach zusammen bricht. Davon erfährt aber auch niemand.
    Sie ist kein Fan von Kämpfen, trägt diese aber aus, wenn es seinmuss. Dabei verlässt sie sich weniger auf ihre Stärke, als den Überraschungsmoment. Am stärksten ist sie, wenn sie zuerst am Kampfort eintrifft und sich zuerst verbergen kann. Sie kämpft also ein bisschen, als würde sie jagen. Zusammen mit ihrer Wendigkeit macht sie das trotz ihrer geringen Stärke zu einer Gegnerin.
    Wenn irgendjemand verschwindet oder abhaut ist sie immer die erste, die Suchen geht, und, wenn sie diese Katze dann findet, ist sie ziemlich sauer, was viele als unverhältnismäßig bezeichnen, was aber natürlich durch ihre Vergangenheit begründet ist.
    Stärken: Heimlichkeit ist definitiv eine ihrer Stärken. Dem entsprechend ist sie auch eine sehr gute Jägerin. Außerdem kann sie gut klettern und schwimmen. Sie ist sehr wendig. 
    Schwächen: Sie ist körperlich nicht besonders stark und sträubt sich dagegen anderen emotional nahe zu kommen. Außerdem hat sie große Angst vor Feuer.
    Tiergeist: schwer zu sagen, sie selbst bezeichnet es als "Schatten". Eigentlich ist es einfach Nichts.
    Aussehen als Tiergeist: eigentlich ist sie einfach eine dunkle Masse. Manche würden sie als schwarz bezeichnen, doch das stimmt nicht richtig. Die Masse ist noch dunkler (das klingt komisch, ich hoffe ihr wisst, wie ich das meine), sie ist eher mit einem schwarzen Loch zu vergleichen. Es ist einfach total dunkel und wird durch nichts erhellt. Eigentlich sieht man auch nicht eine schwarze Masse, sondern an der entsprechenden Stelle einfach nichts, weshalb es schwarz erscheint. Die Masse hat direkt nach der Verwandlung die Form von Onyxschatten, sie verändert bei der Verwandlung also eigentlich nur ihre Substanz. Egal, welche Form sie an nimmt, stehts ist nur die Form, keine Struktur (Streifen, Flecken, Augen...) erkennbar und immer ist dieses Gebild genau so dunkel. Augen und so sind trotzdem vorhanden, auch wenn man sie nicht sehen kann, weil sie einfach nicht noch dunkler sein können.   (Puh, das war die seltsamste Beschreibung eines Aussehens, die ich je geschrieben habe!)  
    Fähigkeiten als Tiergeist: Sie kann die Masse zu jeder beliebigen Gestalt formen, sie verändert auch die Größe. Wenn sie etwas komplett umschließt, kann sie es einsaugen, dann ist es in ihr gefangen (als hätte sie es gegessen). Theoretisch kann sie eingesaugte Dinge auch wieder "ausspucken", das ist für sie aber sehr schmerzhaft. Sie kann fliegen.
    Stärken als Tiergeist: Da sie nach Belieben ihre Form ändern kann, ist es sehr schwer sie zu erwischen oder festzuhalten. Außerdem besteht sie quasi aus nichts, deshalb kann man sie nur schwer verletzen oder so, da da ja nichts ist, dass man verletzten kann.
    Schwäche als Tiergeist: Ihre größte Schwäche ist Wind. Ein leichter Luftzug macht ihr noch nichts aus, doch da sie aus nichts besteht, ist sie für Wind auch kein Widerstand. Zunächst fällt ihr das Formwechseln schwer und es sieht aus, als würde sie Fäden bilden. In Wahrheit ist das ein Teil von ihr, den der Wind ablöst. Denn genau das ist das Problem: Wind kann sie zerteilen, ihre Substanz langsam immer weiter verringern und sie so letztendlich töten. Der Verlust von kleinen Teilen ihrer Substanz macht ihr dabei nicht wirklich etwas aus, weshalb kleine Winde kein Problem sind, aber stärkere (durchaus auch natürliche) eben schon. Für sie gibt es keine Möglichkeit sich davor zu schützen, weshalb sie sich bei starkem Wind nie oder nur in sehr kleine Gestalten verwandelt.
    Wenn sie zu groß wird, wird ihre Substanz außerdem dünner und kann schließlich reißen. In großen Gestalten ist sie daher anfälliger für Winde.
    Verliebt in: Brandschweif, allerdings versucht sie das zu unterdrücken.
    Gefährte: noch nicht
    Babys: Sie ist sich nicht sicher, ob sie überhaupt welche möchte.
    Sonstiges: Als Junges ist sie aus dem Lager abgehauen, um das Territorium zu erkunden. Während der darauf folgenden Suchaktion brach ein Feuer aus, indem ihre Eltern starben

    Name: Silberfluss
    Geschlecht: Weiblich 
    Alter: 24 Monde
    Rang: Kriegerin 
    Aussehen: Sie ist eine schlanke, silber-gestreifte Katze. Ihr Fell ist kurz, glatt, dicht und hat eine feine, silberfarbenen Zeichnung, außerdem glänzt es besonders schön im Mondlicht. Ihre langen, kräftigen Beine helfen ihr beim schnellen Laufen und schwimmen bei kräftiger Strömung. Ihre kristallklaren, blauen Augen haben kleine türkisfarben Splitter. 
    Charakter: freundlich, hilfsbereit, neugierig, mutig, clever
    Stärken: Klettern, tarnen(verstecken), jagen
    Schwächen: schwimmen, kämpfen, 
    Tiergeist: weißer Schattendrache (Tagschatten)
    Aussehen als Tiergeist: große Flügel, waagerechte Flossensegel an Schwanzansatz und -spitze, kurzes Segel entlang des Rückens(siehe Tagschatten aus Drachenzähmen leicht gemacht 3), im Mondlicht glänzen ihre Schuppen Silber
    Fähigkeit als Tiergeist: Plasmastrahl abfeuern, kann sich durch die reflektierenden schuppen tarnen
    Stärke als Tiergeist: tarnen, schnell fliegen, gut in der Nacht(dunkeln) sehen
    Schwäche als Tiergeist: Schnee, Kälte (beides kann sie töten)
    Verliebt: noch kein aber gern
    Gefährte: hat noch kein, möchte aber gern einen 
    Babys: später mal
    Sonstiges: /

    Lehrling:
    Name: Steinpfote (pelz)
    Geschlecht: männlich
    Alter: 10 Monde
    Rang: Lehrling
    Aussehen: er ist ein recht kleiner aber dafür stabiler Kater mit dunkelgrauem und recht kurzem Fell welches eng an seinem Körper liegt. Er hat längere und kräftige Beine mit etwas helleren Sprenkeln die zu den Pfoten runter immer dunkler werden, bis sie schwarz sind. Die schwarzen Sprenkel werden größer bis seine großen Pfoten nur noch pechschwarz sind sowie die Spitze seiner großen Ohren.
    Sein Schweif ist recht lang und am Ende etwas bauschiger und heller als der Rest seines Felles. Um sein linkes Auge ist ein dunkelbrauner Fleck welcher aber kaum auffällt. Seine Augen haben eine gemischte Farbe von grün und braun wo etwas gelb sogar mit drin ist, was aber nur beim genaueren Hinsehen zusehen ist. Seine Nase ist schwarz und etwas kleiner was seinen Kopf aber etwas rundlicher erscheinen lässt
    Charakter: er ist ein eher unfreundlicher Kater den man lieber nicht auf die Nerven gehe sollte, denn er ist schnell gereizt und genervt. Oft ignoriert die Worte von anderen Katzen, da er sehr gern sein eigenes Ding tut oder lässt eine spitze Bemerkung raus, was ihn öfter mal in Schwierigkeiten brachte. Er mag zwar immer kalt und gemein rüberkommen, aber ich der harten Schale steckt auch ein weicher Kern. Allerdings konnte diese Schale noch nicht gebrochen werden und es ist fraglich, ob dies auch noch passieren wird
    Stärken: er ist ein sehr guter Kämpfer auch wenn er etwas kleiner ist, er ist durch seine Wenigkeit auch gut im jagen sowie im klettern. Unteranderem kann man sagen, dass seine größte Stärke ist, seine Meinung jederzeit frei äußern zu können auch wenn es unangebracht oder verletzten ist
    Schwächen: er kann aufgrund seines Tiergeistes nicht schwimmen. Unteranderem kann er ebenfalls nicht so lange laufen und auch nicht besonders gut springen. Am schlechtesten kann er sich jedoch in andere hinein verstehen und deren Gefühle verstehen
    Tiergeist: Erdkatze
    Aussehen als Tiergeist: er ist eine sehr große Katze mit kurzem schwarzen Fell welches einen braunen Schimmer hat, wie die Erde. Er hat breite Schultern, lange stämmige Beine und große Pfoten welche mit langen und gefährlich schwarzen Krallen geschmückt sind. Er besitzt einen fast 1 Meter langen Schweif mit einem großen Stachel am Ende welcher eine Klinge ähnelt. Seine Ohren sich recht klein aber seine Zähne dafür ebenfalls sehr lang, seine vorderen Fangzähne ragen schon aus seinem Maul heraus. Seine giftgrüne Augen strahlen eine kalte und angsteinflößende Aura aus
    Fähigkeiten als Wesen: er kann einen kleinen Erdbeben erzeugen indem er mit seiner Vorderpfote auf dem Boden aufstampft und kann ebenso Felsen bewegen. Außerdem kommt aus seinem Stachel Gift heraus, was seinen Gegenüberliegenden für eine Stunde lähmen kann
    Stärken als Wesen: er hat einen großen Vorteil wenn er auf Steinigen Boden kämpft wie zum Beispiel bei der Felsenlandschaft. Außerdem ist er im Kampf fast unschlagbar durch sein Giftstachel
    Schwächen als Wesen: wenn die der Boden unter seinen Pfoten zu nass ist, hat er keinen Einfluss mehr darauf und kann keine Erdbeben mehr erzeugen oder Felsen bewegen, wenn er außerdem selber zu viel Wasser abbekommt kann es ihn sehr stark schaden oder auch töten
    Verliebt in: nein, würde es aber auch nicht zugeben da sein Ego zu groß dafür ist
    Gefährte: wer weiß ob er eine bekommt
    Babys: daran denkt er noch nicht
    Sonstiges: er liebt es sich in der Felsenlandschaft auf einen warmen Felsen zu legen und zu entspannen, außerdem ist seine Lieblingsbeute Eichhörnchen

    Mütter:

    Babys:

    Alte:

    9
    ((purple))Ich kläre dich nun auch noch einmal auf die Katzen außerhalb des Clans auf.((epurple)) ((bold))Außerhalb((ebold)) ((unli))Streuner((eunli

    Ich kläre dich nun auch noch einmal auf die Katzen außerhalb des Clans auf.

    Außerhalb

    Streuner:

    Einzelläufer:
    Name: Habicht
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 10 Monde
    Rang: Einzelläuferin (bald Lehrling)
    Aussehen: sehr kleine, zierliche Kätzin mit langem Schweif. Eher kürzere jedoch kräftige Beine. Sehr scharfe und gebogene lange Krallen. Das alles zusammen macht ihre Statur sie zu einer guten Kletterin. Sie hat kurzes, hellbraunes Fell mit abwechselnd dunklen und hellem Tigermuster, am Bauch bis hin zum Kinn ist das Fell besonders hell. Auffallend sind die dunkelbraunen Schweif und Ohrenspitzen sowie ein dunkelbrauner streifen der ihren Rücken entlanggeht. Sie besitzt nur ein Auge, das linke Auge hat sie bei einem Angriff von Habichten verloren. Dort wo einst ihr Auge war ist nur noch eine große Narbe, die sich von Ohr über das Auge, bis zum Kinn hinzieht. Abgesehen von der Narbe war bzw ist sie trotz allem eine Recht hübsche Kätzin, ihr fehlendes Auge ist jedoch wenn man nicht an den Anblick gewöhnt ist ein schrecklicher Anblick. Das verbliebene Auge leuchtet in einem feurigen bernsteinton, welches Richtung Rand der Iris einem stechenden Gelb weicht und kann somit an das Auge eines Greifvogels erinnern.
    Charakter: Sie ist eine sehr fröhliche und wilde Kätzin. Kann jedoch auch wegen ihrer launischem Art schnell Mal wütend werden. Sie ist sehr energiegeladen und hasst es still zu sitzen, besitzt auch nur sehr wenig Geduld. Ist sehr stur und lässt sich nur selten zu was anderem überreden als das was sie will. Dennoch ist sie meist eine aufgeweckte junge Katze mit guter Laune, die die ganze Zeit was zu tun hat. Ist auch schnell gelangweilt. Besitzt hohes Selbstvertrauen und während sie anfangs selbst über ihr fehlendes Auge erschrocken war, kommt sie bald damit klar und lebt damit als wäre sie eine normale Katze.
    Stärken: ausgezeichnet im Klettern und aufgrund starker Beinmuskeln guter Springer mit guter Balance, wird wegen ihrer Größe und dem fehlenden Auge meist unterschätzt ist jedoch auf Geschwindigkeit ätzend und somit auch im Kampf nicht zu unterschätzen (Hit-and-Run-Taktik im Prinzip xd), kann jede noch so große Hitze aushalten.
    Schwächen: wird oft unterschätzt und somit wird sich oft Sorgen um sie gemacht und sie wird unnötig beschützt, was sie hasst. Deswegen versucht sie oft vieles alleine zu schaffen und ist somit schlecht in Teamarbeit. Kann nicht schwimmen/tauchen. Ist bei Kälte die erste die friert und ist somit in der blattleere eher schwach und droht bei großer Kälte auch schnell zu erfrieren".
    Tiergeist: Feuerhabicht
    A ussehen als Tiergeist: im Prinzip genauso wie ein Habicht, selbe Größe und Statur. Das Gefieder geht mehr ins rötliche als bei normalen Habichten und die Augen sind braun können jedoch feurig rot werden (siehe Fähigkeiten). Ihre Krallen sind länger als bei normalen Habichten.
    Fähigkeiten als Tiergeist: kann Feuer speien, was ihr jedoch viel Kraft kostet. Kann ihre Krallen stark erhitzen und sonst auch mit ihrem Gefieder große Hitze erzeugen und somit ohne Probleme alles durchschneiden und schlimme Brandwunden hinzufügen, desto höher ihre erzeugte Hitze desto feurig röter leuchten ihre Augen kann sich nicht selbst in Brand stecken wenn sie jedoch mit Feuer in Kontakt kommt, bleibt es auf ihrem Gefieder für kurze Zeit haften und bringt es zum brennen was im Kampf hilft.
    Stärken als Tiergeist: kann blitzschnell fliegen und somit im Kampf schnell vorsprechen und schlimme Wunden zufügen, kann jede Hitze aushalten und ist unverwundbar gegen Feuer, kann Sachen zum schmelzen bringen und ist damit sehr geschickt, sodass sie nur selten andere mit ihrer Hitze in Gefahr bringt
    Schwäche als Tiergeist: kann bei Unaufmerksamkeit andere verletzen/verbrennen. Wasser schwächt sie stark und verringert ihre Kraft. Größe Kälte verringert ihre Kraft ebenfalls stark und kombiniert mit Wasser kann sie das komplett wehrlos machen.
    Verliebt in: noch nicht, wird vielleicht sich ändern wenn sie in den Clan kommt ;)
    Gefährte: hätte nichts gegen
    Babys: ebenfalls keine Einwände
    Sonstiges: kommt in den Clan nach dem Habichtangriff wo sie ihr Auge verlor, wird dann verletzt kurz nach dem Angriff gefunden und zum Clan gebracht

    Name: Nacht
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 5 Monde
    Rang: noch Einzelläuferin, schließt sich bald dem Clan an
    Aussehen: Sie ist eine mittelgroße, jedoch sehr schlanke Kätzin. Ihre Beine sind lang. Wirkt manchmal zu dünn ist trotzdem jedoch Recht stark, auch im Kampf. Ihr Fell ist mittellang und pechschwarz, womit sie in der Dunkelheit kaum zu sehen ist. Dies ergänzt durch eine helle eisigblaue Augenfarbe verleiht ihr ein unheimliches jedoch auch geheimnisvolles aussehen. Sie ist alles in allem eine elegante und Recht hübsche kätzin. Ihre Ohren sind vergleichsweise groß und verleihen ihr ein außerordentlich gutes Gehör. Ihre Eckzähne sind ebenfalls stark verlängert und ragen sogar durch ihre Größe leicht aus dem Maul raus, sodass sie im richtigen Lichteinfall weiß leuchten.
    Charakter: Sie ist eine sehr verschlossene, geheimnisvolle Katze mit nur wenig Interesse am Gespräch mit anderen Katzen, lieber bleibt sie für sich. Im allgemeinen ist sie sehr kühl, misstrauisch und still und bleibt lieber in Gedanken als mit anderen zu reden. Tagsüber ist sie meißt eher verschlafen und noch stiller, während sie nachst stets aktiv ist. Ist sehr schlau und handelt nie unüberlegt. Wird als gefühlskalt und desinteressiert angesehen weshalb viele ihr Misstrauen, jedoch ist sie in Wahrheit sehr treu und würde nie eine andere katze im Stich lassen. Viele denken sie interessiert sich kein bisschen für andere jedoch bekommt sie alles um sich herum mit und weiß somit viel mehr was alles aktuell los ist als viele es vermuten würden. Wenn man sie genau kennt und sich einmal ihr Vertrauen verdient hat und sie akzeptiert wie sie ist wird sie aufgeschlossener und relativ freundlich. Im Prinzip harte schale weicher Kern.
    Stärken: ist sehr gut im anschleichen und sich unbemerkt fortzubewegen, wobei ihre Fellfarbe ihr dabei hilft, besitzt ausgezeichnet es Gehör und gute Nachtsicht, kann andere gut einschätzen und nur wenig entgeht ihren scharfen Sinnen
    Schwächen: ihr wird oft misstraut, zu misstrauisch und verschlossen, kann wenn es hell ist nur schwer sehen und wird schnell geblendet, kann sich nur sehr kurz (wenige minuten) in der Sonne aufhalten, da sie sehr schnell sonnenbrand bis hin zu sogar Verbrennungen bekommen kann
    Tiergeist: Schattenfledermaus
    Aussehen als Tiergeist:
    Normal: Wie eine große Fledermaus, am ganzen Körper pechschwarz somit ist sie Nachts bzw im Schatten kaum zu erkennen, große Flügel mit messerscharfen Rändern, sehr große glänzende Krallen und Zähne, besonders groß sind die Eckzähne, langer kräftiger schwanz mit gefährlichen Stacheln am Ende, große Ohren, eisblaue stechende Augen. Wenn sie im Schatten lauert sind die Augen oft alles was man sieht wenn sie einen lässt, was Gegner verunsichern und einschüchtern kann.
    Wenn besonders wütend bzw bei Neumond in völliger Dunkelheit etc. (siehe schwächen): größer und kräftiger, ihr kompletter rücken und Flügeloberseiten sind voller aufgestellter Stacheln, Augen leuchten blutrot
    Fähigkeiten als Tiergeist: kann im Schatten verschmelzen und somit von Schatten zu Schatten teleportieren und ist in der Lage Schatten in gewisser Weise zu kontrollieren um Gegner vorübergehend die Sicht zu nehmen, hat wie Fledermäuse Echoortung und kann im Dunkeln so sehen, kann sie auch nutzen um im großen Umkreis ihre Umgebung auf Bewegung abzusuchen, kann Blut und somit jede normale Lebensform im Umkreis ohne Probleme wittern
    Stärken als Tiergeist: im Dunkeln kaum auszumachen, zieht ihre Kraft aus der Nacht bzw Dunkelheit und den Schatten, kann mit ihrer Fähigkeiten schnell verschwinden und ist somit unpredictable im kampf
    Schwäche als Tiergeist: logischerweise der Tag/ Licht, ohne Schatten ist sie sehr schwach und selbst geringe Mengen an Licht führen bei ihr zu starken Verbrennungen führen,
    Besitzt neben ihrer "normalen Form" noch eine andere in die sie sich verwandelt, sobald es Vollmond ist, sie sehr wütend ist und oder sie für längere Zeit kein Blut von Katzen oder Beute geschmeckt hat, muss im Prinzip regelmäßig das Blut von Beutetieren trinken, im dieser Form ist sie stärker als normal und sehr aggressiv, greift alles in ihrem Umkreis an und kann sich selber nicht kontrollieren, versteckt sich deshalb meißt in der Neumondnacht tief im Wald um keinen zu verletzen. Hält diese Seite von ihrem Wesen versteckt und versucht andere im unwissen über ihre andere Art zu lassen.
    Verliebt in: noch nicht:)
    Gefährte: wenn jemand mit ihr klarkommt hat sie nichts gegen
    Babys: Mal schauen:)
    Sonstiges: ist sehr nachtaktiv und verschläft meißt ungewollt den Tag, hat einst als Vollmond war beinahe ihre Schwester und Mutter getötet, weshalb sie verjagt würde und nun auf sich alleine gestellt ist

    Name: Thunder
    Geschlecht: männlich
    Alter:  25 Monde
    Rang: Einzelläufer
    Aussehen: er ist ein recht kleiner und schlanker aber dennoch recht stabiler Kater mit kurzen feuerroten Fell mit hellbraunen Streifen welche vom runden Kopf bis zum langen und schmalen Schweif gehen. Die Schwanzspitze ist schneeweiß sowie das Buch-und Brustfell. Er hat längliche Beine welche großen Pfoten haben und davon die Spitzen sind ebenfalls schneeweiß. Das Fell an seinem Nasenrücken und oberhalb seiner Augen ist es etwas heller als der rest. Außerdem sind seine Ohrenspitzen schwarz und das Fell um der Schnauze wieder schneeweiß. Seine etwas größere dunkelgrünen Augen werden zum Rand hin langsam heller
    Charakter: er ist neugieriger Kater welcher gerne Abenteuer erlebt und auch mal ein Risiko eingehen kann. Auch wenn er etwas kleiner ist, ist er sehr mutig und würde sich jederzeit für seine Freunde opfern, wenn er welche finden würden, denn zu Fremden ist er zu aller erst abweisend und auch sehr misstrauisch gegenüber. Sobald er einen aber besser kennen lernt, wird er offener und hilfsbereit. Im großen und ganzen kann er ein toller Freund sein und kennt sich in vielen Gebieten aus weshalb er auch nicht dumm und töricht ist
    Stärken: seine Stärke liegt im Gebiet Jagen, sprich er kann sich unbemerkt an jemand heran schleichen und sich gut an sie anpirschen weshalb er eine gute Ausdauer und Sprungkraft hat
    Schwächen: im Wald und in Winter fällt sein feuerrotes Fell sofort auf weshalb er sich nicht so gut tarnen kann. Schwimmen war auch noch nie seine Stärke sowie andere Katzen zu töten
    Tiergeist: Donnergreif
    Aussehen als Tiergeist: er ist riesiger Greif mit einem schwarzen Kopf und einem gefährlich silbernen spitzen Schnabel sowie seine Krallen an seinen Vorderklauen und seine Hinterpfoten. Wie die meisten Greife hat er ein Hinterteil eines Löwens und ein Vorderteil eines Andlers. Sein gefieder ist dunkel und schimmert in einem drohenden blau und silber. Seine Flügel sind breit und haben einzelne weiße Federn. Seine Augen haben die gleiche Farbe wie als Katze, dunkelgrün welches langsam hellgrün wird zum Rand hin
    Fähigkeiten als Tiergeist: indem er seine Flügel aneinder reibt kann er eine Wolke entstehen lassen welche mit dunklen Blitzen um sich schießt und welche nur er kontrollieren kann. Er kann mit seinen Krallen an seinen Klauen vorne anderw einen Elektrischen Schlag verpassen und somit auch Brandwunden erzeugen kann, wenn eine Katze nicht richtig aufpasst. Sonst kann er einen sehr lautet Schrei ertönen lassen, welcher einen Donner sehr ähnlich klingt und Katzen in der Umgebung für einige Minuten das Gehör nehmen kann welches aber von alleine wieder kommt (komplett nach 30 Minuten)
    Stärken als Tiergeist: wenn irgendwo in seiner Nähe ein Gewitter herrscht, wird er automatisch stärker und sobald ein Blitz in ihn einschlägt oder er durch einen springt, fängt sein ganzer Körper an zu funkeln und jeder die ihn berühren bekommen einen heftigen Stromschlag ab welcher bei einer schwachen Katze zum Herzstillstand führen kann
    Schwäche als Tiergeist: seine größte Schwäche ist Wasser, wenn er mit Wasser in Berührung kommt, werden seine Blitze in seinen Körper geleitet und kann wichtige Orangene verletzen was zum tot führen kanb
    Verliebt in: momentan noch niemand
    Gefährte: wenn er eine Geliebte findet
    Babys: erst muss er eine Gefährtin finden
    Sonstiges: er geht mehr in der Nacht hinaus als am Tag, meist nur um zu jagen

    Hauskätzchen:

    10
    ((purple))Unsere Ahnen liegen und sehr am Herzen, also respektiere die Gefallenen auch wenn du sie nicht kennen magst.((epurple)) ((bold))Die Himmelsk

    Unsere Ahnen liegen und sehr am Herzen, also respektiere die Gefallenen auch wenn du sie nicht kennen magst.

    Die Himmelskatzen

    11
    ((purple))Was du vielleicht noch wissen wolltest ist, wie deine neuen Clan-Kameraden zueinander stehen ((epurple)) ((bold))Die Beziehungen((ebold)) Ve

    Was du vielleicht noch wissen wolltest ist, wie deine neuen Clan-Kameraden zueinander stehen


    Die Beziehungen

    Verliebt in ❤
    Ineinander Verliebt 💕
    Unglücklich Verliebt 💔
    Gefährten 💘
    Gefährten mit Babys 💝
    Geschwister 💛
    Meister/Lehrling 💚
    Verstorben 🔹️

    Onyxschatten ❤ Brandschweif

    Schattenstern 💘 Flammengeist

    Branschweif 💛 Echohauch

    Echohauch 💛 Mondpfote

    Felsenkralle 💚 Steinpfote

    Echohauch 💚 Mondpfote

    12
    ((purple))Hier sind noch einmal alle Aktuelle Standpunkte, damit du dich besser in unseren Caln einfindest.((epurple)) ((bold))Die News((ebold)) -ich

    Hier sind noch einmal alle Aktuelle Standpunkte, damit du dich besser in unseren Caln einfindest.

    Die News

    -ich habe das RPG 'neu' erschaffen
    - die eigentliche Erstellerin Shira ist beigetreten🔥
    - Schatten ist beigetreten, herzlich willkommen 🌙
    - Klettkralle ist beigetreten, herzlich willkommen 🍃
    - Misaki Nakamura ist beigetreten, herzlich willkommen 🌹

    13
    ((purple))So, hier verabschiede ich mich von dir und keine Sorge, wenn du noch Fragen hast oder Hilfe brauchst, kannst du dich an diese Katzen wenden.

    So, hier verabschiede ich mich von dir und keine Sorge, wenn du noch Fragen hast oder Hilfe brauchst, kannst du dich an diese Katzen wenden.

    Wer spielt wen

    Chiniko:
    🍁Branschweif
    🍁Echohauch
    🍁Steinpfote
    🍁Thunder

    Shira:
    🔥Flammengeist
    🔥Habicht
    🔥Nacht

    Schatten:
    🌙Mondpfote
    🌙Onyxschatten
    🌙Felsenkralle
    🌙Eichenhimmel

    Klettkralle:
    🍃Schattenstern

    Misaki Nakamura:
    🌹Silberfluss

    14
    ((bold))Prophezeiung:((ebold)) ((small))~kommt wenn genügend mitmachen~((esmall))

    Prophezeiung:

    ~kommt wenn genügend mitmachen~

    15

    Sonstiges

    - es kommt vielleicht eine Bilderliste oder Fanfiktion wenn genügend mitmachen ^-^

    - Schaut hier auch gerne mal vorbei ^-^
    https://www.testedich.de/quiz60/quiz/1559258993/Die-Sternen-Katzen

    https://www.testedich.de/quiz60/quiz/1560082834/Dunkle-Zeiten

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (122)

autorenew

vor 251 Tagen flag
Schattenstern: Grade jetzt, wo wir so wenige Babys haben, dürfen wir nicht schwach werden - hoffen wir mal, dass bald ein paar neue Selen zu uns finden.*beißt in sein Kaninchen*
vor 254 Tagen flag
(Juuu x3)

Brandschweif: *neige meinen Kopf* ja das hoffe ich auch
vor 254 Tagen flag
(Alles klärchen, dann sag einfach bescheid nh :3)

Schattenstern: Das ist gut. Ich hoffe es wird in nächster Zeit auch so bleiben.
vor 257 Tagen flag
(Supi xD
Vll wird das RPG dann auch etwas aktiver ^^")

Steinpfote: was also?

Echohauch: auf def Wiefe *laufe Richtung Wiese*
vor 261 Tagen flag
(@Chiniko
Immer wieder gern x3)
vor 265 Tagen flag
Felsenkralle: Also?

Mondpfote: *nickt* Wo?
vor 271 Tagen flag
(alles gut ^^")

Steinpfote: *nicke nur als Antwort*

Echohauch: nuf hofen wir def Gisfer *nuschel durch den Kräutern hindurch*
vor 272 Tagen flag
(Sorry, ich habe dieses RPG total vergessen.)

Mondpfote: *folgt ihr*

Felsenkralle: Also gut, du bist alt genug, um selbst zu entscheiden, was du am dringendsten lernen solltest.
vor 272 Tagen flag
(Kletti, hast du vll Lust auf eine Prophezeiung wo du Abendstern aus Dunkle Zeiten ein wenig einbringen könntest wenn du magst? xD)

Brandschweif: (ihm^^) *neige ihm respektvoll zur Begrüßung den Kopf zu und spreche ruhig* es ist ruhig und Beute ist auch reichlich da
vor 273 Tagen flag
Abendstern: *stehe auf und gehe zu Brandschweif* Na, wie ist es so? *legt sich zu ihm/ihr?)
vor 277 Tagen flag
(Namentausch xD)

Branschweif: *liege mit ausgestreckten Beinen an einer Sonnigen Stelle des Lagers wo ich die warmen Sonnenstrahlen auf mein Fell spüre*
vor 278 Tagen flag
Abendstern: *streckt sich und sieht sich im Clan um*
vor 285 Tagen flag
Steinpfote: *komme an der Sandkuhle an und drehe mich um*

Echohauch; *nehme sie restlichen Blätter vorsichtig ina Maul und laufe Richtung Norden zur Wiese*
vor 286 Tagen flag
Abendstern: *gehe in meinen Bau und putze mich*
vor 286 Tagen flag
Felsenkralle: *läuft leicht genervt hinter ihm her*

Mondpfote: *nickt und nimmt vorsichtig einen Teil davon ins Maul*
vor 286 Tagen flag
Steinpfote: *höre auf mich zu beschweren und laufe vor zur Sandkuhle, ohne auf meinen Mentor zu achten*

Echohauch: *begutachte den gesammelten Blätterhaufen und nicke* gut, das sollte reichen
vor 286 Tagen flag
Felsenkralle: *seufzt leise* Also gut, dann gehen wir halt kämpfen.

Mondpfote: *nickt nur vorsichtig bei dem Lob und hilft Echohauch dann vorsichtig die Blätter zu lösen*
vor 287 Tagen flag
Thunder: *streune durch die Felsenlandschaft welche sich auf dem Territorium des Mytaic-Cats befindet*
vor 288 Tagen flag
Silberfluss: *gehe ins Lager und schaue mich um *
vor 289 Tagen flag
Steinpfote: *Peitsche wütend mit dem Schweif hin und her* du hast mich eben im Lager noch gefragt was ich lieber machen würde und das war Kampftraining! Jagen könnte ich den ganzen Sonnenlauf über

Echohauch: *laufe mit einem warmen und stolzen lächeln zu ihr hinüber* das hast du sehr gut gemacht Mondpfote *berühre ihre rechte Schulter mit meiner Schweifspitze und beginne die Blätter vorsichtig vom Stamm zu lösen damit sie nicht kaputt gehen*