Springe zu den Kommentaren

Reisende soll man nicht aufhalten

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
13 Fragen - Erstellt von: - Aktualisiert am: - Entwickelt am: - 1.757 mal aufgerufen

Es gibt Dinge in der Vergangenheit, Dinge die so grausam sind das man nicht über sie spricht. Dinge, die wenn sie nicht geschehen wären, wir vielleicht heute besser leben würden. Personen die noch viel hätten entdecken können. Aber die Vergangenheit ist geschehen. Sie zu ändern ist gefährlich und kann tödliche Folgen haben.

    1
    Hey, schön dass du Interesse zeigst! Wie du dir wahrscheinlich denken kannst geht es hier ums Zeitreisen. Die Story ist eine Mischung aus Rubinrot, T
    Hey, schön dass du Interesse zeigst!
    Wie du dir wahrscheinlich denken kannst geht es hier ums Zeitreisen. Die Story ist eine Mischung aus Rubinrot, Timeless und frei von mir erfunden. Auf ein gelungenes RPG!

    2
    Regeln

    Ja, ich weiß wir alle lieben sie, aber es muss sein.

    1. Beachte die allgemeinen teste dich Regeln

    2. Erstellt realistische Charas. Keiner hat ein IQ von 165 und spricht 9 Sprachen und kann aller Tänze des Barocks und ist super sportlich und spielt 4 Instrumente und kann sehr schnell rechnen und und und...1-2 Sachen sind okay, aber übertreibt es nicht


    3. Wir werde in verschiedene Epochen reisen. Wenn ihr euch mit einer nicht auskennt, informiert euch im Internet oder haltet euch mit historisch Ansätzen zurück. Nicht das jemand schreibt: Karl der Große erzählte von der protestantischen/evangelischen Lehre (die ist erst um 1517 entstanden!)

    4. Ignoriert euch nicht gegenseitig. Bietet euch an aber steht nicht im Mittelpunkt

    5. Versucht erst recht jetzt in Zeiten von Corona on zu kommen (min. 2-3 die Woche)

    6. Wer nicht kann meldet sich ab.

    7. Wer länger als 2 Wochen nicht on kommt, dessen Chara verschwindet in der Zeit

    6. Erstellt bitte erstmal nur einen Chara.
    Die Einzige die 2 Charaktere hat ist Persephone

    9. Wir schreiben in der 3. Person Singular
    also er/sie in der Gegenwart

    *er fällt vom Baum* _tut
    //Ich falle vom Baum// _denkt
    Ich falle vom Baum _spricht

    Schreibt unter euren Stecki: Chronograf damit ich weiß, dass ihr das gelesen habt.

    3
    Die Story: Im Dunkeln haben Forscher jahrelang daran gearbeitet und nun ist es vollbracht. Eine Zeitmaschine die dich bis 1000 v.Chr. an den selben Or
    Die Story:

    Im Dunkeln haben Forscher jahrelang daran gearbeitet und nun ist es vollbracht.
    Eine Zeitmaschine die dich bis 1000 v.Chr. an den selben Ort bringt an dem man sie benutzt. Sie wollten mit dem Erbgut der einflussreichsten Persönlichkeiten wie Caesar, Albert Einstein, Sokrates, Marie Currie und co. Medikamente gegen Krankheiten, Pillen zur IQ Steigerung und der Hauptpunkt der Stein der Weisen oder eher das Reagenzglas der Weisen.

    Das Problem: Die Kraft der Maschine reicht nicht aus um Erwaschen zu transportieren. Da es Jahrzehnte dauern würde eine neue Zeitmaschine zu bauen und man sich nicht einmal sicher ist ob das gelingen würde müssen Jugendliche ans Werk.
    Schlauer als Kinder, kleiner als Erwachsene.
    Die Außerwählten haben alle besondere Schwerpunkte. Sie kennen sich mit Geschichte aus oder haben eine Hochbegabung für Sprachen (es wäre schön wenn jeder Chara min. 3 können würde) oder sind besonders stark (Bodygard) etc.

    Für Zeitmaschine siehe Bild


    4
    Die Zeiten:

    England: 04.05.1985
    Grund: Test

    Rest folgt...

    5
    Stecki:

    Achtet darauf das eure Charas dem Team was bringen. Welchen nutzen haben sie? Bitte macht sie auch unterschiedlich, damit wir nicht 4 Leute für das nicht verändern der Geschichte haben und niemanden der sie beschützt oder dem,, Wissenschaftler" mit dem Erbgut hilft.

    05.04.20
    Da es wie immer mehr Mädchen als Jungen gibt wäre es schön wenn ihr, ab jetzt Jungen erstellt

    Name:
    Alter: (13-17)
    Geschlecht:
    Sexualität:
    Aussehen: (ausführlich)
    Link fürs Bild:
    Charakter:
    IQ: (Nichts unter 128 und nichts über 165)
    Hobbys:
    Stärken:
    Schwächen:
    Besondere Fähigkeiten: (Kein Fantasy!)
    Familie:
    Mag:
    Mag nicht:
    Lieblingsepoche:
    Sprachen:(Nicht mehr als 4 und möglichst unterschiedlich)


    6
    ((maroon))1. Stecki von CellyBelly ((emaroon)) Name: Florence Cecil Deveiller Alter: 15 Geschlecht: w Sexualität: hetero Aussehen: Sie hat blaue Auge
    1. Stecki von CellyBelly
    Name: Florence Cecil Deveiller
    Alter: 15
    Geschlecht: w
    Sexualität: hetero
    Aussehen: Sie hat blaue Augen, Sommersproßen, eine leichte Stupsnase und braune Augenbrauen. Ihre Haut ist blass und ihre Lippen sind voll. Florences Haare sind blond mit hellen Strähnchen. Sie ist 172 groß, schlank und hat eine schmale Taille.
    Link fürs Bild:
    Charakter: Sie ist ruhig und geht eher in Richtung introvertiert. Sie braucht Vertrauen um sich zu öffnen. Aber mit Leuten die sie mag, spricht sie unglaublich viel und sie redet manchmal zu schnell. Sie kann gut Small-Talk führen und ist ausgesprochen höflich. Sie ist charmant und kommt bei Jungs gut an.
    IQ: 158
    Hobbys: Lesen, zeichnen, joggen, Theaterspielen, singen, Klavier spielen
    Stärken: Sie kennt sich sehr gut mit Geschichte aus und den verschiedenen Benimmregeln der letzten Jahrhunderte
    Schwächen: Sie neigt bei Aufregung dazu zu hyperventilieren und außerdem hat sie Angst vor allem was mehr als 4 Beine hat.
    Besondere Fähigkeiten: Kann sich perfekt anpassen und schauspielern
    Familie: Vater Marius Deveiller (Franzose) Mutter Isabell Deveiller (Engländerin/Italienerin) Schwester Amber. Ihre Familie gehört zur oberen Mittelschicht der Gesellschaft. Die Eltern erziehen ihre Kinder jedoch sehr streng.
    Mag:  Bücher, alte Kleider, Mango und Klavier (spielt sie seit sie drei ist)
    Mag nicht: unterbelichtete Leute, Lärm, scharfes Essen
    Lieblingsepoche: Barock und Mittelalter
    Sprachen: Französisch, Englisch, Italienisch, hat das kleine Latinum und spricht ein wenig Deutsch

    7
    ((maroon))1.Stecki von Persephone((emaroon)) Name: Serena (chinesesischer Name: Shuilian(bedeutet Seerose/die Schlafende)Harper Alter: 17 Geschlecht:
    1.Stecki von Persephone

    Name: Serena (chinesesischer Name:
    Shuilian(bedeutet Seerose/die Schlafende)Harper
    Alter: 17
    Geschlecht: weiblich
    Aussehen: Lange, schwarze Haare, Pony, asiatische Gesichtszüge, bleiche Haut, nicht direkt pummelig aber halt auch nicht schlank
    Link fürs Bild:
    Charakter: sie ist sehr introvertiert und kann nicht so gut mit anderen Leuten umgehen. Es dauert lange, bis sie jemandem vertraut, wenn man es aber einmal geschafft hat ist sie die beste Freundin die man sich vorstellen kann
    IQ: 162
    Hobbys: Lesen,
    Stärken: nahezu perfektes Gedächtnis, belesen (sie ist eher “Wissenschaftlerin“)
    Schwächen: eher unsportlich, tollpatschig
    Besondere Fähigkeiten: nahezu perfektes Gedächtnis
    Familie: recht wohlhabend, Vater George (England), Mutter Xiaomeng (Singapur), 1 Zwillingsbruder, gutes Verhältnis zur Mutter, Vater sehr oft auf Geschäftsreisen etc.
    Mag: Naturwissenschaften, Bücher, Essen und Musik, auch wenn sie kein Instrument spielen kann, ihrem Bruder zuhören wenn er Geige spielt
    Mag nicht: dumme Leute, wenn sie wegen ihres asiatischen Aussehens abfällig behandelt wird
    Lieblingsepoche: ab 1900
    Sprachen: Chinesisch(Mandarin & Hokkien) Englisch, Spanisch
    Chronograf

    8
    ((maroon))2.Stecki von Persephone((emaroon)) Name: James (chinesisch: Jian) Harper Alter: 17 Geschlecht: männlich Aussehen: Schwarze Locken, schlank,
    2.Stecki von Persephone

    Name: James (chinesisch: Jian) Harper
    Alter: 17
    Geschlecht: männlich
    Aussehen: Schwarze Locken, schlank, muskulös
    Link fürs Bild:
    Charakter: er ist extrovertiert und findet sehr schnell Freunde
    IQ: 128
    Hobbys: Tanzen, Geige spielen
    Stärken: kann Leute gut um den Finger wickeln, sehr charmant
    Schwächen: nicht soo schlau, lässt sich leicht ablenken, sehr auf Mädchen fixiert
    Besondere Fähigkeiten: Tanzen, Leute um den Finger wickeln
    Familie: recht wohlhabend, Vater George (England), Mutter Xiaomeng (Singapur), Zwillingschwester Serena, Vater sehr oft auf Geschäftsreisen etc.
    Mag: Partys, Mädchen, seine Geige
    Mag nicht: Spaßbremsen,
    Lieblingsepoche: Spätantike, Renaissance
    Sprachen: Chinesisch(Mandarin), Englisch, Latein, Französisch
    Chronograf

    9
    ((maroon))Stecki von Phoenix((emaroon)) Name: Rasmus Lacroix Alter: 15,5 Geschlecht: m Aussehen: blaugrüne Augen, schwarzes mittellanges Haar, Kurze
    Stecki von Phoenix

    Name: Rasmus Lacroix
    Alter: 15,5
    Geschlecht: m
    Aussehen: blaugrüne Augen, schwarzes mittellanges Haar,
    Kurze Nase, dunklere Haut,
    1,75, schmächtig
    Charakter: faul, kann aber auch ein guter Freund und Helfer sein, ist immer für einen guten Scherz aufgelegt
    IQ: 159
    Hobbys: Kajak fahren, Kampfsport, Leichtathletik, lesen, ausschlafen
    Stärken: sportlich, ist gut in Geschichte
    Schwächen: Faulheit, ist nicht so gut in der Schule, außer in Geschichte
    Besondere Fähigkeiten: hat schon Autofahren auf dem großen Gelände der Familie gelernt, kann sich gut in andere Menschen hineinversetzen
    Familie: Einzelkind,
    Vater(Amerikaner, Italiener)
    Maurice Lacroix,
    Mutter(Amerikanerin)
    Rachel Lacroix
    Mag: alte Autos, Sport, Krimis
    Mag nicht: Schule, den Eintopf seiner Mutter
    Lieblingsepoche: Renaissance
    Sprachen: Italienisch, Russisch, Englisch, Französisch
    Chronograf

    10
    ((maroon))Stecki von humorlose((emaroon)) Name: Allison Charlotte Graceton Alter: 16 Geschlecht: weiblich Sexualität: hetero Aussehen: Allison hat la
    Stecki von humorlose

    Name: Allison Charlotte Graceton
    Alter: 16
    Geschlecht: weiblich
    Sexualität: hetero
    Aussehen: Allison hat lange natürlich rote Haare, die eigentlich gewellt sind. Ihre Haut ist hell, aber nicht so hell wie es typisch für rothaarige ist. Sie hat Braune Augen mit grünen Sprenklern die von dunklen und langen Wimpern umrahmt sind. Sie ist nicht sehr groß (ca 1,63m) und hat eine sportliche, zierliche Figur.
    Link fürs Bild: https://pin.it/2vYSIRn
    Charakter: Sie ist sehr offen und optimistisch. Bei den richtigen Leuten kann sie gar nicht aufhören zu reden, doch kommt sie (warum auch immer) nicht mit einem klar, kann sie sehr still, aber auch echt frech werden. Angst kennt sie nicht, oder versteckt sie ziemlich gut. Für Kulturen und Co ist sie immer offen und ein bischen Abenteuerlust und Neugier hat sie immer.
    IQ: 136
    Hobbys: lesen, Filme sehen, zeichnen, tanzen
    Stärken: Ihr Wissen für Kultur, tanzen, zeichnen
    Schwächen: Ihre Neugier, Ihre freche Art, Höhe
    Besondere Fähigkeiten: Ihr Wissen über Kultur und Kunst
    Familie: Ihre Eltern sind getrennt und nun lebt sie bei ihren Vater, der sie ab und zu auf Geschäftsreisen mit nimmt. Sie hat noch einen kleinen Bruder der bei ihrer Mutter lebt, beide sieht sie gut wie gar nicht.
    Mag: Kunst, Musik, lesen, die Farbe Gelb
    Mag nicht: Höhe, Punk, Sahne, Stille
    Lieblingsepoche: Barock, Antike
    Sprachen: Englisch, Spanisch, etwas Norwegisch
    Chronograf

    11
    ((maroon))Stecki von Shun((emaroon)) Name: Jacqueline Torres, kurz Jacky Alter: 15 Geschlecht: Weiblich Sexualität: Bisexuell Aussehen: Sie hat ein e
    Stecki von Shun

    Name: Jacqueline Torres, kurz Jacky
    Alter: 15
    Geschlecht: Weiblich
    Sexualität: Bisexuell
    Aussehen: Sie hat ein eher ründliches Gesicht, volle Lippen, Braune Augen und Brauen Brustlange Haare. Sie trägt eine Brille und ist immer recht Blass. Jacky ist knappe 1.65 groß und recht schlank.
    Link fürs Bild: https://i.pinimg.com/564x/84/98/f0/8498f07a4ec95462e3f1604938a1b350.jpg
    Charakter: Jacky ist recht ruhig und verschlossen. Sie erzöhlt so ziemlich nicht über sich, wenn man sie nicht danach frägt. Sie ist sehr realistisch, pessimistisch, geht immer vom schlimmsten aus. Oft denkt sie über komplett unnötige Sachen nach und zeigt nicht was sie gerade fühlt, meistens frisst sie einfach alles in sich rein. Sie ist meistens auch eher traurig, das ist einfach ihre Art. Sie ist sehr schwer zu beeindrucken.
    IQ: 147
    Hobbys: Sie zeichnet gerne und spielt sehr gerne Kartenspiele
    Stärken: Kartenspiele, zeichnen
    Schwächen: hasst zu große Menschenmengen und wird sehr schnell nervös, kaut Fingernägel
    Besondere Fähigkeiten: sie hat ein recht gutes Fotografisches Gedächtnis
    Familie: Vater, Sie hat drei Brüder, ihre Mutter ist verstorben
    Mag: Tiere, Sterne, Regen
    Mag nicht: Sonne, große Menschenmassen
    Lieblingsepoche: Realismus
    Sprachen: Englisch, Rumänisch, Deutsch,

    Chronograf

    12
    ((maroon))Stecki von Schatten((emaroon)) Name: Kyla Lucen Alter: 16 Geschlecht: weiblich Sexualität: hetero Aussehen: Kyla ist nur 1,64m groß, aber
    Stecki von Schatten

    Name: Kyla Lucen
    Alter: 16
    Geschlecht: weiblich
    Sexualität: hetero
    Aussehen: Kyla ist nur 1,64m groß, aber sehr athletisch. Ihre dunkelblonden Haare fallen ihr in leichten Wellen über die Schultern, meist bindet sie sie jedoch zu einem praktischen Zopf zusammen. Ihre Augen sind von einem recht hellen grün und liegen in einem feinen Gesicht. Kyla hat lange dunkle Wimpern und leicht geschwungene Augenbrauen.
    Link fürs Bild: https://images.app.goo.gl/J3TsiCJ2vVxEvVAM7
    Charakter: Kyla ist eine Kämpferin - in vielerlei Hinsicht. Zum einen das offensichtliche: Sie betreibt seit 10 Jahren Kampfsport und ist wirklich gut daran. Aber ihre Kämpfernatur geht noch weiter: Kyla ist stets sehr aufmerksam und immer bereit einzuschreiten. Sie fühlt sich für die Sicherheit verantwortlich und würde sich selbst jederzeit in Gefahr begeben, wenn sie den anderen damit helfen könnte. Sie hat einen ausgeprägten Beschützerinstinkt und würde niemals jemanden zurücklassen.
    Sie ist eindeutig ein Kopfmensch und sehr berechnend. Dabei wirkt sie oft gefühlskalt, was sie aber nicht ist. Sie zeigt ihre Gefühle nur nicht so. Sie ist sehr sachlich und rational, aber offen für neues. Sie plant zwar gerne vorher, Spontanität ist aber auch kein Fremdwort für sie.
    Von ihrer Familie hat sie selten Anerkennung für das bekommen, was sie tut. Anders als gewöhnlich hat das bei ihr aber nicht zu einem Drang sich zu beweisen geführt, vielmehr hat Kyla es einfach in sich hinein gefressen. In ihr verankert ist eine Resignation, aber auch eine Einsamkeit, denn Kyla fällt es schwer sich zu öffnen. Beides zusammen führt wohl unbewusst auch dazu, dass sie sich selbst so häufig in Gefahr begibt.
    IQ: 153
    Hobbys: Kampfsport, lesen, laufen
    Stärken: Kyla ist eine hervorragende Kamofsportlerin und sehr ausdauernd. Zudem kennt sie sich gut mit Religion in verschiedenen Zeitaltern aus. Sie kann sehr gut zeichnen.
    Schwächen: Kyla stellt die Sicherheit anderer vor ihre eigene und begibt sich so oft in Gefahr. Sie wirkt zudem oft sehr gefühllos, weswegen es ihr schwer fällt Freunde zu finden. Außerdem kann sie nicht schwimmen, das ist ihr aber peinlich, weshalb sie es geheim hält.
    Besondere Fähigkeiten: Sie ist eine sehr gute Kamofsportlerin und kann gut zeichnen.
    Familie: Kyla stand stets im Schatten ihrer großen Schwester und ihres großen Bruders. Daher hat sie kein wirklich gutes Verhältnis zu ihrer zugegeben wohlhabenden Familie. Am besten kommt sie noch mit ihrem Vater aus, er ist Altphilologe und hat in ihr das Interesse für Geschichte geweckt.
    Mag: Sport, besonders Kampfsport; Schokolade; neue Religion kennenzulernen; Natur
    Mag nicht: Zeiten wie Barock, wo sie Kleider tragen muss, die ihre Bewegungsfreiheit stark einschränken; wegen ihrer Größe aufgezogen werden; Lärm; Brokkoli; andere zurücklassen
    Lieblingsepoche: Antike
    Sprachen: Englisch, Griechisch, Ägyptisch (auch schreiben), Italienisch

    Chronograf

    13
    Zimmerverteilung:

    1. Rasmus und James

    2. Kyla und Jacky

    3. Allison, Serena und Florence

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (132)

autorenew

vor 5 Tagen flag
(Ja, klingt gut)

Kyla: *Als sie ihr Zimmer erreicht, lässt sie sich auf ihr Bett fallen und beginnt weiter zu zeichnen. Kurz fällt ihr Blick auf ihr Handy. Sie weiß, dass sie eigentlich ihre Nachrichten checken sollte. Kyla weiß aber auch, dass jede Menge von ihrer Mutter dabei sein werden, und darauf hat sie absolut keine Lust. Ein Grinsen schleicht sich auf ihr Gesicht, als ihr der Gedanke kommt, dass sie von nun an selbst entscheiden kann, wann sie ihrer Mutter was sagt. Wie zur Bestätigung klingelt ihr Handy: ein Anruf ihrer Mutter. Mit sich zufrieden lässt Kyla es einfach weiter klingeln.*
vor 13 Tagen flag
(@Phoenix, supi)
vor 13 Tagen flag
( Ich finde dass das eine gute Idee ist)
vor 14 Tagen flag
Florence: *sie nickt und setzt mit Kyla ihren Weg zu den Zimmern fort. Serena und Allsion waren schon da als sie ankam und das Mädchen zog ein Pyjama aus ihrem silbernen Koffer, als ihr Handy brummte. Verwundert überprüfte sie ihre SMSs. Die erste war von der komischen Firma, was auch immer hier und teilte ihr mit, dass sie morgen um 6:30 aufstehen mussten. Die zweite war von ihrer Mailbox.* Sie haben eine neue Nachricht. Erste Nachricht, empfangen heute um 18.37: ((cur)Ihr dürft den Leuten nicht das bringen was sie wollen! Der Prof- ahh! Sche.iße sie sind hier! Lucas! Nein! (ecur)) Um die Nachricht zu speichern drücken sie 1. Um die Nachricht zu löschen drücken sie die 2. Es liegen keine weiteren Nachrichten für sie vor.

(Sorry Leute, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe. Ich finde die Idee ganz gut das schonmal Jugendliche in die Vergangenheit geschickt wurden und verhindern wollen das der Professor das Blut bekommt. Allerdings finden sie das nicht auf einmal heraus. Sonder über das RPG verteilt. Anfangs werden sie schon für den Professor arbeiten und wenn das andere Team das Blut haben will, es verteidigen.)
vor 22 Tagen flag
Rasmus; Wie war der genaue Wortlaut der SMS?*
vor 28 Tagen flag
Rasmus: Der Anrufer hatte die Nummer unterdrückt *
vor 29 Tagen flag
Kyla: Ich habe mich nur gefragt, was das alles hier soll. Wozu ist das hier? *Sagt sie lauter, ein unwilliger Unterton schwingt in ihrer Stimme mit, weil sie nicht vor hatte ernsthaft darüber zu reden*
vor 30 Tagen flag
James: Nein, ich habe eine SMS gekriegt. Ich hab schon versucht zurückzuschreiben, aber es geht nicht. Hast du versucht zurückzurufen?
vor 31 Tagen flag
Florence: *dreht sich um* Was hast du gesagt? Ich habe dich akustisch nicht verstanden*fragt sie Kyla.*
vor 31 Tagen flag
Rasmus:* Er schreckt aus seinen Gedanken hoch und starrt James an* Woher weißt du...* doch dann fällt ihm ein das James "auch" gesagt hat* Heißt dass das du sie auch angerufen worden bist?*
vor 31 Tagen flag
James:*Kommt zu Rasmus ins Zimmer und zeigt ihm sein Handy.* Hast du auch so eine komische SMS gekriegt? Von wegen wir sollen den Wissenschaftlern nicht trauen?
vor 33 Tagen flag
Rasmus: Er geht wieder in sein Zimmer und fummelt sein Handy aus der Hosentasche um seiner
Whats up Nachrichten zu checken. Er sieht dass jemand angerufen hat während er das Handy auf stumm geschaltet hat. Dieser jemand hat auf den Anrufbeantworter gesprochen. Neugierig hört er ihn ab. Er hört zunächst nur ein Rauschen doch dann kann er eine Stimme ausmachen.
Sie hört sich unnatürlich und verzerrt an und sagt*Vertraue dem Professor nicht*. Dann tutet es und es wird still.
vor 33 Tagen flag
Kyla: *Sie folgt Florence einfach mal und sieht sich etwas unbehaglich um* Was haben die vor? *murmelt sie*
vor 33 Tagen flag
Florence: *Zuckt mit den Schultern* Nein, ich denke mal die werden uns morgen alles weitere erzählen.* Läuft mit den Anderen aus der großen Cafeteria und späht unterwegs in jeden einzelnen Flur, aber das Gebäude ist wie ausgestorben.*
vor 38 Tagen flag
Kyla: *auch sie bringt ihr leeres Tablett weg und gesellt sich wieder zu den anderen* Ich glaube nicht.
vor 39 Tagen flag
Rasmus: Er steht mit noch halb vollem Mund auf und schiebt sein Tablet auf ein Fließband. Danach geht er wieder zu den Anderen zurück* Hat der Professor euch etwas gesagt von wegen nach dem Essen noch eine Besprechung oder so?*
vor 39 Tagen flag
Florence: *Sie nickt Kyla zu.* Ja, es könnte sein, aber zu Glück müssen wir uns nicht die Köpfe zerbrechen. Wir sind einfach nur der verlängerte Arm der Wissenschaftler.* Sie zuckt mit den Schultern. Gerade fragt Rasmus etwas zu denn Zimmern, als eine Lautsprecheransage ertönt.* Wir bitten Sie die Cafeteria zu verlassen. Die nächsten Angestellten kommen in 10 minuten.* //Das am Ende klang wie eine Pausenglocke.// Sie steht auf und legt wie die anderen ihr Tablett auf ein Fließband an der Wand.*
vor 40 Tagen flag
Rasmus: Und wie sind eure Zimmer so?*
vor 40 Tagen flag
Kyla: Naja, ist ja auch egal //Er hat es nicht verstanden... Ist vielleicht einfacher// *sie wird ein bisschen rot und wendet sich den Resten ihres Essens zu*
vor 40 Tagen flag
Rasmus: Ich denke wir reisen nicht in die Vergangenheit um dort dann nichts zu tun was nicht die Gegenwart verändern würde. Sonst hätte das Ganze doch garkeinen sinn.*