Springe zu den Kommentaren

Das Spaghetti-Monster

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 655 Wörter - Erstellt von: - Entwickelt am: - 186 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Die Text-Version eines YouTube-Songs von mir über einen Fiebertraum aus Nudeln, Ketchup, Fleisch und Blödsinn. Die Moral: Pass auf, von wem du dir die Zutaten für dein Mittagessen besorgst...

1
Herzlich willkommen in meiner Küche, heute bereiten wir Spaghetti zu. Das Rezept hab ich von einem guten Freund, ein junges Skelett namens Papyrus. O

Herzlich willkommen in meiner Küche,
heute bereiten wir Spaghetti zu.
Das Rezept hab ich von einem guten Freund,
ein junges Skelett namens Papyrus.
Okay, wir nehmen einen Topf, geben
Wasser hinein und warten, bis es kochen tut.
Wenn es dann blubbert, geben wir
die Nudeln mit hinein. Bis jetzt läuft alles gut.
Doch als die Spaghetti im Wasser sind, springen
sie heraus und fangen plötzlich zu tanzen an.
Sie hüpfen auf Herd und Tisch und ich stehe
total perplex da, weil ich es nicht fassen kann.
Ich scheine verrückt zu sein! Um mich herum
braust ein Tornado aus reinem Nudelteig.
Es ist kein Gefühl der Angst sondern eher
eins der Belustigung, das in mir aufsteigt.


Doch so leicht geb´ ich mich nicht geschlagen,
schließlich ist es mein Essen, das dort herumspringt.
Die Nudeln werden zu einem klebrigen Ungetüm,
das mir herausfordernd zuwinkt.
Ich greife zur Seite in die Schublade
und nehme Messer und Gabel heraus.
Das Monster sieht kampflustig, doch
in seinen Zügen nun auch ein wenig ängstlich aus.
Mit einem Wutschrei stürze ich auf das Monster zu,
das Besteck dabei fest in meiner Hand.
Ich bohre ihm die Gabel in den Bauch,
es schreit auf und fällt zusammen wie ein Berg aus Sand.
Die Nudeln winden sich, springen schnell davon
und legen sich dann auf den Teller für mein Mahl.
Alles scheint so zu sein wie vorher...
oder hab ich nur geträumt? Naja, egal.


Nun können wir mit der Soße beginnen,
für die nehmen wir Papyrus´ Geheimzutat.
Ich nehme die Flasche Ketchup,
die mir das fröhliche Skelett mitgegeben hat.
Mit Bällchen aus Hackfleisch soll er gemischt werden,
dadurch wird das Gericht aufgepeppt.
Ich gebe Fleisch und Ketchup in eine Pfanne,
alles genau nach Papyrus´ Rezept.
Doch kaum berührt der Ketchup das Fleisch,
bildet sich eine widerliche Masse, die sich bewegt.
Sie quillt aus der Pfanne, mischt sich mit den Spaghetti
und ein riesiges Ungeheuer entsteht.
Es brüllt laut. Nudeln und Ketchup fliegen durch die Luft.
Meine Küche sieht wie ein Schlachtfeld aus.
Dann kriecht das Monster auf mich zu,
ich lasse das Besteck fallen und renne panisch hinaus.


Das abscheuliche Ding wird immer größer,
ich kann mich seinem Griff gerade noch entziehen.
Doch es nimmt langsam das ganze Haus ein
und ich muss vor ihm auf die Straße fliehen.
Ich laufe davon und rufe allen Leuten zu,
sie sollen sich in Sicherheit bringen.
Ansonsten wird das Spaghetti-Monster
sie zu fassen bekommen und genüsslich verschlingen.
Ich höre, wie das Monster hinter mir herjagt
und schreie um Hilfe, so laut ich nur kann.
Da werde ich von hinten gepackt und mehrere
unbefleckte Leute schauen mich an.
Ich will sie warnen und zeige hektisch zum Monster
doch die Leute lässt das völlig kalt.
Dann verschwimmt alles und ich erwache
in einem weißen Raum in der Irrenanstalt.

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare autorenew