Springe zu den Kommentaren

Legends of Tomorrow - falsche Tat

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
4 Kapitel - 1.000 Wörter - Erstellt von: - Aktualisiert am: - Entwickelt am: - 186 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Dies ist eine FF zur Serie Legends of Tomorrow.

(Stand 5. Staffel nach dem sie das zweite Stück des Webstuhls des Schicksals hatten und mit Charles Schwester Kontakt hatten.)

    1
    Hallo das ist meine erste ff zum Thema Legends of Tomorrow.
    Dabei geht es um ein Zeitreise Team die vieles erleben.
    Ich entschuldige mich für meine Rechtschreibung da ich eine groß klein Schwäche habe.
    Nun viel Spaß und lasst gerne eine Bewertung da.





    (Zuletzt aktuallisiert am 9. 11. Um 23:14)

    2
    Ich drückte vorsichtig auf meine blutende Wunde am Bein. Ich wusste nicht wie lange die anderen brauchen würden deswegen muss ich erstmal diese Blutung stoppen. Wenigstens hatte ich noch den Ring. Ein Stück des Webstuhles des Schicksals. Wo bleiben die anderen? Dachte ich mir im Stillen. Sonst brauchen sie nie so lange. Seufzend drückte ich mir einen weißen Fetzen Stoff auf die wunde. Sofort färbte er sich rot. Warum auch nicht? Dachte ich mir wütend. Immer mehr blut rinnte aus der Wunde. Doch da wurde mir eins klar. Wenn die legends noch brauchen würde ich....
    ...verbluten

    3
    Kapitel 1 (sarah's sicht)

    Ich konnte schon seit zwei Stunden nicht mehr schlafen. Leise stand ich auf. Villeicht war jemand wach aber ich bezweifle es. Es ist im Moment so viel los. Ray der gegangen ist, dann die geschichte mit dem webstuhl und dann auch noch das Charlies schwester zurück ist. Ich verzweifle innerlich aber ich muss durchhalten für das Team! Dachte ich im stillen. Die gänge wahren leer. Seufzend setzte ich mich in die küche und dachte nach. "Hey kannst auch nicht schlafen?" Ertönte plötzlich nates stimme. Ich nickte. "Was meinst du ist ray zufrieden?" Fragte er. "Natürlich er hat doch Nora an seiner Seite. Es geht im bestimmt gut" meinte ich beruhigend. Doch ich versuchte er mich zu überzeugen als nate. "Vermutlich" meinte er. Eine Zeit lang saßen wir still da und sagten nix. Das Schiff schien so... leer. "Denkst du die anderen schlafen?" Fragte nate. Ihr überlegte. "Bestimmt!" Meinte ich. Nate überlegte. "Was ist?".
    "Naja irgendwas stimmt nicht. Ich weiß nicht..." meinte nate. "Dir ist es auch aufgefallen?" Fragte ich erstaunt. Er nickte. "Ein wiederkehrer der irgendwas verändert?" Schlug ich vor doch ich wusste selber wie irrsinnig das war. "Nein irgendwas anderes..." meinte er. Ich wusste nicht was nicht stimmte aber dieses Gefühl war da. "Wir finden es bestimmt herraus" meinte er nach einer kurzen pause. Dann war wieder stille. Eine ungewöhnliche stille. Und so komisch. "Wofür würdest du den webstuhl einsetzen?" Fragte nate. Ich dachte nach. "Oliver" murmelte ich dann leise. Doch nate verstand. Er sah mich mitleidig an. "Du trauerst immer noch oder?" Fragte er. Ich musste schlucken doch nickte dann. "Du?" Fragte ich um vom tema weg zu kommen. "Ich weiß es Erlich gesagt gar nicht. Villeicht zari helfen mit ihrem Bruder." Er zuckte mit den schultern. Ich musste grinsen. "Du magst sie sehr oder?" Fragte ich. "Sie ist okay" meinte er und wurde leicht rot. "Ach komm schon da läuft doch was!" Meinte ich. "Nichts besonderes wir sind nur Freunde!" Erklärte er. "Nein noch viel mehr. Wir sind eine familie." Antwortete ich. Nate nickte. "Das sind wir." Dann war wieder stille.
    Diese lästigen kopfschmerzen. Fluchte ich innerlich. Seit gestern abend hatte ich extreme kopfschmerzen. Aber das wird doch nicht von Charlies schwester kommen oder? Ach quatsch das ist unwahrscheinlich. Ich hab mir nur was eingefangen. Morgen ist es weg. Hoffendlich. "Alles okay sarah?" Fragte nate. Ich schreckte halb auf. "Oh ja." Meinte ich. "Wirklich?" Fragte er noch einmal nach doch ich nickte. "Charlies schwester hat dich stark getroffen meinst du wirklich das du nichts fühlst" Fragte er. Plötzlich wusste ich was dieses Gefühl war. Reue. Angst. Schuld. Trauer. Haubtsächlich trauer. Wie als währe es das letzte mal mit jemanden zu reden. Oder war dieses Gefühl nur bei nate? Ich beckam angst. Keiner wird sterben... versuchte ich mir ein zu reden. Doch wie falsch ich da lag...

    4
    Kapitel 2: (nate's sicht)

    Nach einer guten Stunde hörte ich wie Charlie rein kahm. "Morgen" begrüßte ich sie. Sarah schien in Gedanken zu sein. Irgendwas stimmte nicht. "Was ist den hier für ne stimmung?" Fragte charlie. Ich nickte leicht zum captain. Charlie verstand und schnippste vor sarah's augen. "Erde an sarah" sagte sie. Sarah sah auf."Ah sorry charlie. Morgen" sagte sie. Ich machte mir sorgen um sie. Aber das ist jetzt egal. Ob zari schon wach ist? "Wir sollten das Team zusammen rufen. Das Stück findet sich nicht von selbst. Wir haben erst zwei." Meinte sarah und tat als währe nichts. Ich nickte und lief in den Besprechungs raum. "Legends aufwachen! Kommt schon!" Rief sarah. Ich setzte mich an den rand und wartete. "Moregen herzchen" begrüßte john, sarah. Kurz darauf kahm auch zari. "Warum wurden wir so früh geweckt?" Fragte sie sofort.

Kommentarfunktion ohne das RPG / FF / Quiz

Kommentare (0)

autorenew